Informationen und qualifizierte Einschätzungen zu Chancen und Risiken
030-288 817-20
0,00 €
825
Empfehlung

FinTech Group - Stürmisches Wachstum

Trend nach oben, trotzdem günstig - das Papier des erfahrenen Finanzdienstleisters lohnt den Blick.

ISIN: DE 000 524 960 1 | Kurs: 12,80 Euro (Stand: 27.8., 10 Uhr) | Kurschance: 70% |  Verlustrisiko: 22% |  Stiftungsgeeignet

FinTech-Vorstand Frank Niehage will die Gruppe größer und profitabler machen. FinTech verfügt über langjährige Expertise im Bereich Technologie für Finanzdienstleister und betreut 200.000 Privatkunden. Zu den wichtigsten Marken gehört der Onlinebroker flatex und die Tochterfirma CeFDex, die als B2B-Anbieter anderen Finanzdienstleistern Zugang zum außerbörslichen Handel mit Differenzkontrakten (CFDs) offeriert. In diesem Frühjahr hat FinTech die Mehrheit an der XCOM erworben. Damit hat sie zugleich die Vollbanklizenz der XCOM-Tochter biw Bank, den auf Heavy Trader spezialisierten Broker ViTrade und die Onlinebank Benk geschluckt. Nun sollen diese Marken auf flatex verschmolzen, die Gruppe schlanker und effizienter werden. Für 2015 plant Niehage ein EBITDA von mindestens 20 Mio. Euro. Im nächsten Jahr sollen es rund 35 Mio. Euro werden. Größter und bisher nicht genutzter Hebel sind die Einlagen der biw Bank. Diese werden noch nicht aktiv für die Kreditvergabe genutzt. Aktuell erlaubt die Eigenkapitalbasis der biw auch noch keine größeren Sprünge, doch Niehage will die Bank deutlich stärker kapitalisieren, um zukunftsträchtige Geschäftsfelder ausbauen zu können. Durchaus vorstellbar, dass bald auch FinTech im Privatkunden-Kreditgeschäft mitmischt. Der Kurs der Aktie befindet sich in einem Aufwärtstrend. Gleichwohl sind die aktuellen Notierungen von ihren Jahreshochs gut ein Drittel entfernt. Stimmen die Gewinnschätzungen der Analysten für 2016, wird FinTech derzeit mit einem geschätzten KGV von rund 7 gehandelt. Damit gehört die Aktie auch im Branchenvergleich zu den eher günstigen Papieren. Anleger, die ihr Portfolio um die Zukunftsbranche Finanztechnologie erweitern möchten, finden in der FinTech-Aktie ein geeignetes Basisinvestment.

Empfehlung: kaufen

Kursziel: 20 Euro; Stopp-Loss: unter 9 Euro

Meist gelesene Artikel
  • Fuchs plus
  • Die Entscheidung fällt im 4. Quartal

Dollar stabil. Vorerst

Dollar stabil. Vorerst. Copyright: Pixabay
Das Virus macht Sommerpause. Und das Wohlgefühl steigt allenthalben mit den Temperaturen. Der aufgestaute Konsum bricht sich Bahn. Das sind gute Voraussetzungen für einen stabilen Dollar. Vorerst.
  • Fuchs plus
  • Innovation bei Stromspeichern

Billiger Speicher löst Problem der schwankenden Stromeinspeisung

Innovation bei Stromspeichern. Copyright: Pexels
Ein neuer Energiespeicher kann das Grundproblem der Erneuerbaren Energien - die schwankende Stromerzeugung - lösen. Der Speicher kann große Energiemengen von einem Gigawatt und mehr aufnehmen.
  • Fuchs plus
  • Israel im Corona-Aufschwung

Blendende Aussichten – zumindest kurzfristig

Israel im Corona-Aufschwung. Copyright: Pixabay
Israel hat sich aus der Corona-Krise herausgeimpft. Seit Jahresanfang werden die Aussichten mit jedem Tag besser. Trotz der geopolitischen Probleme sind daher die Aussichten für den Schekel gut.
Neueste Artikel
  • Fuchs plus
  • Ewige Broker-Bestenliste 2021

Langfristwertung: Die Top 5 der Broker

Ewige Bestenliste FUCHS-Broker 2021. Copyright: Verlag Fuchsbriefe
Die Leistungen der Broker schwanken von Jahr zu Jahr teils kräftig. Das liegt einerseits an unserem Testfall, mit dem die einen besser, die anderen schlechter umgehen. Andererseits liegt es aber auch an der Personalpolitik der Häuser und ihren Investitionen und ihrer Philosophie hinsichtlich ihrem Standard für die Kundenbetreuung. Wer traden möchte, sollte wissen, welche Anbieter dauerhaft gut sind. Das zeigt unsere „Ewige Bestenliste“
  • Fuchs plus
  • Jahresranking

Die besten Broker 2021

Jahresranking FUCHS-Broker-Rating 2021. Copyright: Verlag Fuchsbriefe
Das Ergebnis des FUCHS-Broker-Rankings steht fest. Die drei Top-Broker auf dem Siegertreppchen sind in diesem Jahr FXFlat, WHSelfinvest und erstmals XTB Online Trades. Diese drei Anbieter dominieren in diesem Jahr die anderen Mitbewerber.
  • Fuchs plus
  • Wenn die Plattform im Ausland ist

Bürokratie-Risiken bei Krypto-Börsen

Alte Gassen, modernste Krypto-Technik: Auf Malta ist die Krypto-Börse Binance beheimatet. © Foto: Pixabay
Auch die Anmeldung auf Krypto-Plattformen ist mit bürokratischem Aufwand verbunden. Sobald man eine Plattform im Ausland wählt, sollte man besonders aufpassen und eine Reihe von Punkten beachten.
Zum Seitenanfang