Hier können Sie zwischen der Ansicht für Geschäftskunden und Privatkunden wechseln.
Informationen und qualifizierte Einschätzungen zu Chancen und Risiken
030-288 817-20
Geschäftskunde
Privatkunde
0,00 €
2055
Produktcheck: Seilern World Growth Fund – UC EUR DIS

Investment in Qualitätsaktien

© deepblue4you / Getty Images / iStock
Wer in Qualitätsaktien investiert, kann dadurch hohe Renditen erzielen. Soweit die simple Theorie. Aber welche Aktien fallen unter diese Kategorie? Wer die Recherche danach nicht selbst übernehmen möchte, findet bei entsprechenden Fonds eine gute Alternative.

Eine langfristig bewährte Strategie, um Mehrrenditen am Aktienmarkt zu erzielen, sind Investments in Qualitätsunternehmen. Qualitätsunternehmen versprechen organisches Wachstum, das auf nachhaltigen Wettbewerbsvorteilen basiert. Durch eine breite Kundenbasis, verteilt auf viele Regionen, sind ihre Umsatzerlöse robust. Ein kontinuierliches Ertragswachstum verbunden mit geringer Kapitalintensität und einer geringen Unternehmensverschuldung sorgen für eine hohe Kapitalrendite. 

Renditestarker Aktienfonds

Wie immer stellt sich dem Anleger bei einer solchen Strategie die Frage, ob er die Recherche solcher Unternehmen selbst in die Hand nimmt oder einem erfahrenen Fondsmanager vertraut. Wer sich für die zweite Variante entscheidet, findet beim Seilern World Growth Fund ein aus Sicht von FUCHS-Kapital sehr gutes Produkt. Der Fonds beeindruckt mit einer überdurchschnittlichen Wertentwicklung. So wurde der Benchmarkindex MSCI World seit Auflage des Ursprungsportfolios im Jahr 1996 um knapp 200% outperformed.  

Die Österreicher investieren in Unternehmen mit einer Marktkapitalisierung von über 100 Milliarden US-Dollar, nachhaltigem Wachstum und einer starken Marktposition. Der Fonds strebt eine absolute Rendite bei moderatem Risiko an. Er investiert in Unternehmen aus OECD-Ländern, die sich durch eine hohe Qualität, eine nachweisliche Erfolgsbilanz, eine solide Finanzlage und ein mit relativ hoher Wahrscheinlichkeit prognostizierbares, künftiges Gewinnwachstum auszeichnen. 

Sehr enger Fokus

Mit nur rund 22 Einzelaktien ist das Portfolio sehr konzentriert. US-Aktien erhalten mit knapp 70% das größte Gewicht im Fondsportfolio, gefolgt von Aktien aus der Eurozone (15%), der Schweiz (7,8%), Dänemark (4,3%) und Großbritannien (2,4%). Mit Blick auf die einzelnen Sektoren sind Aktien aus dem Health Care Bereich mit rund 39% am stärksten im Fondsportfolio vertreten. Daneben werden IT-Aktien (35,1%) ebenfalls höher gewichtet. Der Rest des Portfolios verteilt sich auf Aktien aus dem Konsumgüterbereich (9,1%), Finanztiteln (6,2%), Telekommunikations- (4,1%) und Industrie-Aktien(2,4%). 

Die zehn größten Einzeltiteln stehen für rund 52% des Fondsportfolios. Darunter befinden sich Aktien des Software-Riesen Microsoft (6,8%), von Mastercard (6,2%), dem französischen Luftfahrtkonzerns Dassault (5,8%), dem Sportartikel-Hersteller Nike (4,9%) oder dem IT-Dienstleister Tyler Technologies (4,6%). 

Vergleichsweise günstige Kostenstruktur und regelmäßige Ausschüttungen

Fondsanteile des Seilern World Growth Fund können zuzüglich eines Ausgabeaufschlags von max. 5,00 Prozent börsentäglich direkt über die KVG erworben werden. Ein Börsenhandel ist aktuell nicht vorgesehen. Die laufenden Kosten (TER) bewegen sich bei rund 0,95% p.a. - variable Vergütungen wie Performance-Fees oder ähnliches fallen nicht an. Zins- und Dividendenanteile, die innerhalb des Fondsportfolios anfallen, werden einmal im Kalenderjahr an die Fondsinhaber ausbezahlt. 

Fazit: Der Seilern World Growth Fund eignet sich als chancenreiche Basisanlage für langfristig orientierte Investoren, die an den überdurchschnittlich hohen Renditechancen internationaler Qualitätsaktien partizipieren möchten.
Meist gelesene Artikel
  • Fuchs trifft Pferdchen, Der Geldtipp-Podcast, Teil 34

Unsere internationalen Aktien fürs Leben

Geldtipp-Podcast. ©SpringerNature
Nach den deutschen Dauerläufern stellen Pferdchen und Fuchs in der 34. Folge des Geldtipp-Podcasts die internationalen Aktien vor, die langfristig in ein ausgewogenes Depot gehören. Sie diskutieren, wie sich die Auswahlkriterien für ausländische und für heimische Titel unterscheiden.
  • Was sind die Fuchsbriefe? - In 2 Minuten erklärt

Fuchsbriefe Scribblevideo mehr als 213.000 Mal gesehen

© Verlag FUCHSBRIEFE
Hammer: Unser Scribble-Erklärvideo zum Fuchsbrief wurde inzwischen mehr als 200.000-mal angeschaut – genau waren es am 29. Februar 213.318 Abrufe. Hochgeladen hatten wir den gezeichneten Film vor 8 Monaten. Somit ergeben sich 26665 Abrufe pro Monat oder 889 pro Tag. Darauf sind wir stolz! Der Film wurde gezeichnet vom Team um Carsten Müller und dauert 02:21 Minuten. Worum geht es?
  • Trusted Wealth Manager 2024 – Vertrauenswürdige Vermögensverwalter

Die meisten Vermögensverwalter in Deutschland verdienen Vertrauen

Trusted Wealth Manager 2024. © Verlag FUCHSBRIEFE
Wer ist als Vermögensmanager vertrauenswürdig? Die FUCHS | RICHTER Prüfinstanz wertet wie im immer zum Jahresbeginn ihr laufendes Monitoring «Trusted Wealth Manager» aus. Und da gibt es 2024 viel Positives zu berichten!
Neueste Artikel
  • Fuchs plus
  • Stiftungsvermögen 2024: Die Kreissparkasse Köln in der Ausschreibung

Die Kreissparkasse Köln bleibt in ihrem Angebot für die Stiftung Fliege zu vage

© Collage: Verlage FUCHSBRIEFE, Bild: envato elements
Kann die Kreissparkasse Köln Stiftungen? Unter der Überschrift „Beratung institutioneller Kunden“, wo Stiftungen eigentlich hingehören, steht kein Wort zu dem Thema geschrieben. Das irritiert ein wenig. Andere Anbieter gehen hier viel offensiver auf ihre Stiftungskunden zu. Bleibt zu hoffen, dass sich der Anlagevorschlag positiv von diesem ersten Eindruck abhebt.
  • Fuchs plus
  • Climate Action 100+ hat große Investoren verloren

US-Investoren verabschieden sich von ESG-Anlagen

Drei große US-Investoren haben ESG-Investments den Rücken gekehrt. BlackRock, StateStreet und JP Morgen haben sich aus der Investment-Initiative Climat Action 100+ verabschiedet. Der Exodus der institutionellen Anleger hält damit an. FUCHSBRIEFE analysieren, was hinter der Abkehr steht.
  • Fuchs plus
  • Abwasser-Krimi in Teslas Gigafactory

Subventionen für E-Autos schaffen gigantische Überkapazitäten

Die hohen staatlichen Subventionen für E-Autos führen zu erheblichen Marktverzerrungen. So lässt BYD in China seine eigenen Autos zu, damit sie als verkauft gelten. Außerdem will das Unternehmen massiv auf dem europäischen Markt expandieren. Zugleich türmen sich die Probleme bei Tesla in Grünheide. Einerseits verschifft das Unternehmen seine Überproduktion an E-Autos nach Asien, andererseits entwickelt sich ein Abwasser-Krimi in der Gigafactory.
Zum Seitenanfang