Informationen und qualifizierte Einschätzungen zu Chancen und Risiken
030-288 817-20
0,00 €
870
Fuchs-Depot

Leoni kaufen

Im Auf und Ab der Börsen bleiben wir weiter aktiv. Unser Depot liegt seit 01.01. beinahe 11% im Plus, angesichts des Umfelds kann man damit schon zufrieden sein. Neu auf der Kaufliste ist Leoni. Die Position ist zwar hoch risikoreich, bietet aber auch lukrative Chancen.

Wir bleiben angesichts der volatilen Märkte aktiv. Beim kräftigen Rutsch der Märkte heute Vormittag (Donnerstag), haben wir kurz vor Redaktionsschluss unseren ETF DAX-Long per Stoppkurs verloren. Wir verbuchen ein Miniplus von 0,9%. Da der Markt jetzt wieder die Unterseite der Unterstützungen testet, ziehen wir den Zielkurs für unseren DAX-Short taktisch noch ein Stück an.

Unsere Orderliste der vorigen Woche haben wir auch gut abgearbeitet. Von Südzucker haben wir 250 Stück zu 14,14 Euro verkauft und somit die Position halbiert. Von Frequentis haben wir 100 Stücke zu je 17,70 Euro gekauft. Die Position liegt per heute knapp über Einstand.

Leer gekaufte Aktie auf dem Kurszettel

Heute wollen wir mit strategischem Blick Leoni kaufen. Die Aktie ist fundamental super günstig und es bestehen mittelfristig Chancen auf einen Short-Squeeze (zum Artikel). Der Kurs ist extrem zyklisch und eventuell kaufen wir auch nochmal nach, wenn die Aktie weiter stark unter Druck steht. Mittelfristig müsste sich der Kurs aber glatt verdoppeln.

Bei Deutsche Konsum REIT und Gazprom ziehen wir die Stopps den dynamisch steigenden Kursen hinterher. Bei Gazprom freuen wir uns demnächst auf die Einbuchung der um fast 60% erhöhten Dividende. Sie steigt von 10,43 auf 16,61 RUB (0,23 EUR) je Aktie.

kap190523_5-6

i

FUCHS-Orderübersicht

Name

ISIN

Order

Stückzahl

Limit

Ordergegenwert

gültig bis

Leoni

DE 000 540 888 4

K

500

billigst

ca. 6.850 €

tagesgültig

Xtrackers ShortDAX

LU 029 210 624 1

V

100

22,22 €

2.222,00 €

31.05.19

i

FUCHS-Depot

Stück

Wertpapier

ISIN

Kaufkurs

akt. Kurs

Stopp

Kurswert

Ausgabe

Rendite %

1.000

Barclays

GB 003 134 865 8

2,16 €

1,70

1.705,00

25/18

-21,2

200

Berliner Effektengesellschaft

DE 000 522 130 3

18,70 €

18,40

3.680,00

27/18

-1,6

100

Bund Future Short ETF

LU 053 011 977 4

61,09 €

54,39

5.439,00

46/16

-11,0

1.000

Deutsche Bank

DE 000 514 000 8

12,27 €

6,43

6.430,00

13/17

-47,6

150

Deutsche Konsum REIT

DE 000 A14 KRD 3

10,70 €

14,75

13,31 €

2.212,50

36/18

37,9

750

ElringKlinger

DE 000 785 602 3

5,79 €

5,66

4.245,00

19/19

-2,2

100

Frequentis

AT FRE QUE NT0 9

17,70 €

18,00

1.800,00

20/19

1,7

500

Gazprom ADRs

US 368 287 207 8

3,87 €

5,70

6,06 USD

2.850,00

15/18

47,3

500

Höegh LNG Holdings Ltd.

BM G45 422 105 9

4,10 €

4,08

2.040,00

09/19

-0,5

100.0001

KfW Anleihe Türk. Lira 02/21

XS 139 938 747 8

89,50 %

83,50%

12.280,34

04/17

-32,2

1.000

Norwegian Air Shuttle

NO 001 019 614 0

5,01 €

3,89

3.893,00

08/19

-22,2

300

Standard Chartered

GB 000 408 284 7

7,99 €

7,70

2.310,00

25/18

-3,7

1.000

S&P 500 Turbo Short

DE 000 SC8 0FH 9

2,61 €

1,80

1.800,00

07/19

-31,0

250

Südzucker

DE 000 729 700 4

14,80 €

13,66

3.415,00

27/17

-7,7

300

Xetra-Gold

DE 000 A0S 9GB 0

35,53 €

36,78

11.034,00

23/16

3,5

100

Xtrackers ShortDAX

LU 029 210 624 1

21,12 €

21,20

2.120,00

16/19

0,4

Depot-Wert aktuell 67.253,85 Euro

Depot-Performance (akt. Empfehlungen) -16,5%

Barmittel 91.671,96 Euro

Gesamtwertentwicklung seit 01.01.201910,85 %

Gesamtwert 158.925,81 Euro

Gesamtwertentwicklung seit 11.01.2001 58,9 %

aktuelle Kurse in Euro, Stand: 12 Uhr | 1 in Türk. Lira Nominale (= 18.116,90 Euro bei Kauf)Quelle: vwd group

Stiftungsdepots: Das Messer fällt

Ausschüttungsorientiert

Kapitalerhalt

Fazit

Akt. Gesamtvermögen: 4.406.428,45 Euro

844.892,36 Euro

Die Börsen haben gerade einen Lauf – nach unten. Dennoch sind unsere beiden Stiftungs-Depots nicht über Gebühr in Mitleidenschaft gezogen und wir lassen die Kurse im Rahmen der für alle Werte festgelegten Risikobudgets schwanken. Auf jeden Fall wird der Mai der bisher schlechteste Monat in diesem Jahr. Die Gesamtperformance seit 1. Januar beträgt für das Ausschüttungsdepot 3,5%, für das Depot Kapitalerhalt 4,9%. Hier könnte der Mai allerdings sogar im Minus enden.

Depotzuwachs: 881.339,94 Euro

93.812,15 Euro

Bruttorendite:25,18%

12,51%

Depotwert: 3.856.734,35 Euro

577.197,50 Euro

Barmittel: 549.694,10 Euro

267.694,86 Euro

Siegelinfo: Alle gekennzeichneten Empfehlungen sind grundsätzlich auch für Stiftungsdepots geeignet. Sie sollten aber nicht ohne individuelle Beratung und Kenntnis des jeweiligen Depots gekauft werden.

Ausschüttungen: 726.263,99 Euro

55.765,38 Euro

Weitere Informationen zu unseren Stiftungsdepots unter http://www.verlag-fuchsbriefe.de/?ms=NipDepotsStand: 23.05.2019

Meist gelesene Artikel
  • Fuchs plus
  • Mindestzins muss angegeben werden

Pflichtangaben bei Überziehungskrediten

Pflichtangaben bei Überziehungskrediten. Copyright: Pixabay
Kreditinstitute bitten bei Überziehung des Kontos ihre Kunden derzeit mit rund 10% zur Kasse. Um keinen Ärger mit Kunden zu bekommen, müssen die Banken sehr genau die Konditionen angeben.
  • Fuchs plus
  • Dänemark hebt die Corona-Maßnahmen auf

Kopenhagen auf Londons Pfaden

Nyhavn in Kopenhagen. Copyright: Pexels
Fast alle Corona-Maßnahmen in Dänemark entfallen ab heute. Die wenigen noch bestehenden, werden im Herbst gestrichen. Damit folgt Kopenhagen dem von London eingeschlagenen Weg. Das wird Signalwirkung haben - auch auf Deutschland.
  • Fuchs plus
  • Licht mieten, Geld und C02 sparen

Beleuchtung clever mieten

Intelligente, energieeffiziente und CO2-sparende Beleuchtungsmodernisierung hat als Mietmodell zahlreiche Vorteile. LED-Beleuchtung senkt messbar die Kosten und verringert den Unterhaltsaufwand. Mieter schonen das Kapital und sind immer auf dem aktuellsten Stand der Lichttechnik.
Neueste Artikel
  • Im Fokus: Österreich-Aktien

Lukrative Titel zwischen Alpen und Donau

Lukrative Titel zwischen Alpen und Donau. Copyright: Pexels
Österreichs Wirtschaft brummt. Nachdem in der Alpenrepublik die Corona-Maßnahmen weitestgehend zurückgenommen wurden, läuft der Tourismus wieder an, das zurückgehaltene Geld wird ausgegeben und auch der Osteuropa-Handel kommt wieder in Fahrt. Davon profitieren auch österreichische Aktien.
  • Fuchs plus
  • Übernahme der Wartungskosten

Streit um Wartung der Rauchmelder

Streit um Wartung der Rauchmelder. Copyright: Pixabay
Rauchmelder erkennen Brände bereits in der Entstehungsphase und warnen frühzeitig durch ein lautstarkes, akustisches Signal. Bis zum 31. Dezember 2020 mussten deshalb in allen Wohnräumen deutschlandweit Rauchwarnmelder angebracht sein. Fragt sich nur, wer jetzt die regelmäßig anfallenden Wartungskosten übernimmt.
  • Fuchs plus
  • Gericht rettet Legal-Tech-Unternehmen das Geschäftsmodell

Vermieter müssen sich nun doch mit Inkassofirmen herumschlagen

Gericht rettet Legal-Tech-Unternehmen das Geschäftsmodell. Copyright: Pixabay
Legal Tech Startups rollen den juristischen Dienstleistungsmarkt auf. Sie kümmern sich um die ‚kleinen Ansprüche‘ aus Fluggastrechten, um Bußgeldbescheide und um die Einhaltung der Mietpreisbremse. Berliner Gerichte mussten entscheiden, ob die Abtretung von Mieterinteressen an eine Inkassofirma vom Vermieter untersagen werden kann.
Zum Seitenanfang