Informationen und qualifizierte Einschätzungen zu Chancen und Risiken
030-288 817-20
0,00 €
777
Das FUCHS-KAPITALANLAGEN-DEPOT vom 18. Juli 2019

Mit viel Cash in die Sommerpause

Die US-Börsen pausieren gerade ihre Rally. Der DAX lässt sich von der Kauflaune an der Wallstreet noch nicht so richtig anstecken. Geduldig warten wir auf günstigere Einstiegskurse.

Wir trauen der guten Stimmung noch nicht uneingeschränkt über den Weg. Geduldig warten wir auf günstigere Einstiegskurse. Unser Barbestand im Depot steigt in dieser Woche weiter.

Die Restposition von 1&1 Drillisch ist durch unseren letzter Woche gesetzten Stopp gefallen. Hier sorgte ein negativer Analystenkommentar bzw. eine Kurszielanpassung der australischen Investmentbank Macquarie für Gewinnmitnahmen und eine ordentliche Kurslücke zur heutigen Eröffnung. Daher kamen wir auch nicht zu unserem Stoppkurs, sondern leider erst auf etwas tieferem Niveau aus der Position (VK 75 Stück @ 28,06 €) heraus und realisieren mit dem verkauf des Titels immerhin noch ein Miniplus von 1,5%.

Der deutlich gestiegene Silberpreis gibt der Aktie von First Majestic Silver weiter Rückenwind. Der Titel klettert im Wochenvergleich um rund 16%. Das ist ein ordentliches Plus, über das man sich freuen darf! Wir bleiben in dem Titel engagiert, heben aber den Stoppkurs weiter an.

kap190718_5-6

i

FUCHS-Orderübersicht

Name

ISIN

Order

Stückzahl

Limit

Ordergegenwert

gültig bis

Deutsche Bank

DE 000 514 000 8

V

250

7,89 €

1.97,50 €

31.07.19

Norwegian Air

NO 001 019 614 9

V

500

4,88 €

2.440,00 €

31.07.19

i

FUCHS-Depot

Stück

Wertpapier

ISIN

Kaufkurs

akt. Kurs

Stopp

Kurswert

Ausgabe

Rendite %

1.000

Barclays

GB 003 134 865 8

2,16 €

1,73

1.730,00

25/18

-20,1

200

Berliner Effektengesellschaft

DE 000 522 130 3

18,70 €

17,60

3.520,00

27/18

-5,9

100

Bund Future Short ETF

LU 053 011 977 4

61,09 €

53,10

5.310,00

46/16

-13,1

1.750

Deutsche Bank

DE 000 514 000 8

9,19 €

7,05

12.337,50

13/17

-23,3

750

ElringKlinger

DE 000 785 602 3

5,79 €

5,26

3.945,00

36/18

-9,2

250

First Majestic Silver

CA 320 76V 103 1

4,98 €

8,40

8,36 USD

2.100,00

19/19

68,7

100

Frequentis

AT FRE QUE NT0 9

17,70 €

17,60

1.760,00

22/19

-0,6

500

Höegh LNG Holdings Ltd.

BM G45 422 105 9

4,10 €

3,51

1.755,00

20/19

-14,4

100.0001

KfW Anleihe Türk. Lira 02/21

XS 139 938 747 8

89,50%

93,00%

14.539,62

09/19

-19,7

250

Leoni

DE 000 540 888 4

13,57 €

12,70

3.175,00

4/17

-6,4

1.500

Norwegian Air Shuttle

NO 001 019 614 0

4,38 €

4,61

6.910,50

21/19

5,1

300

Standard Chartered

GB 000 408 284 7

7,99 €

7,77

2.329,80

25/18

-2,9

1.000

S&P 500 Turbo Short

DE 000 SC8 0FH 9

2,61 €

0,51

510,00

27/17

-80,5

250

Südzucker

DE 000 729 700 4

14,80 €

13,55

3.387,50

07/19

-8,4

250

TUI

DE 000 TUA G00 0

8,11 €

8,50

2.125,00

27/17

4,8

100

Xtrackers ShortDAX

LU 029 210 624 1

21,12 €

20,70

2.070,00

23/19

-2,0

Depot-Wert aktuell 67.504,92 Euro

Depot-Performance (akt. Empfehlungen) -13,90%

Barmittel 97.262,70 Euro

Gesamtwertentwicklung seit 01.01.201914,93%

Gesamtwert 164.767,62 Euro

Gesamtwertentwicklung seit 11.01.2001 64,80%

aktuelle Kurse in Euro, Stand: 12 Uhr | 1 in Türk. Lira Nominale (= 15.716 Euro bei Kauf)Quelle: vwd group

Stiftungsdepots: Geldentwertung

Ausschüttungsorientiert

Kapitalerhalt

Fazit

Akt. Gesamtvermögen: 4.424.959,62 Euro

832.692,35 Euro

Liquidität ist Sicherheit. Und Sicherheit verursacht Versicherungskosten. In der Anlageklasse Liquidität heißen diese Kosten Inflation. Und von wegen, die gibt es nicht! Unser Depot Kapitalerhalt hat seit Auflage 2011 eine Rendite von 11,2% erzielt. Nach Kosten für Transaktionen verbleiben 9,07%. Nach Inflation ganze 1,02%. Immerhin: Ziel erreicht. Das ausschüttende Depot macht sich da besser: Gesamtrendite seit Auflage 2011 = 25,54%. Nach Kosten verbleiben 23,43% und nach Geldentwertung immerhin 15,57%. Aber auch hier sieht man, wie die Inflation – und das nur bezogen auf Konsum – an der Kaufkraft nagt.

Depotzuwachs: 893.967,00 Euro

84.088,71 Euro

Bruttorendite:25,54%

11,21%

Depotwert: 3.857.718,18 Euro

577.761,49 Euro

Barmittel: 567.241,43 Euro

254.930,86 Euro

Siegelinfo: Alle gekennzeichneten Empfehlungen sind grundsätzlich auch für Stiftungsdepots geeignet. Sie sollten aber nicht ohne individuelle Beratung und Kenntnis des jeweiligen Depots gekauft werden.

Ausschüttungen: 741.323,49 Euro

56.323,62 Euro

Weitere Informationen zu unseren Stiftungsdepots unter http://www.verlag-fuchsbriefe.de/?ms=NipDepotsStand: 18.07.2019

Meist gelesene Artikel
  • Fuchs plus
  • So rechnet der Betrieb richtig

Wenn Urlaub zu Geld wird

Urlaub ist laut Bundesurlaubsgesetz (BUrlG) zur Erholung da. Daher darf der Arbeitgeber dem Mitarbeiter diese Zeit eigentlich auch nicht in Geld umwandeln. Aber es gibt Ausnahmen: Wird das Arbeitsverhältnis beendet und es gibt noch ungenutzte Ansprüche, sind diese in Geld auszuzahlen. Nur: Wie berechnen sich die abgegoltenen Urlaubtage?
  • Fuchs plus
  • BMWi schüttet das Füllhorn aus

Neues Förderprogramm zur Digitalisierung

Ein neues Programm des BMWi fördert Digitalisierungsvorhaben. Die Palette reicht von Hardware, über Software bis hin zu Fortbildungen.
  • Im Fokus: Vegane Aktien

Alternative Ernährung bringt Gewinn

Immer mehr Menschen leben vegan. Copyright: Pexels
Vegane Lebensmittel erleben einen wahren Boom. Abgesehen von einigen Highflyern wie Beyond Meat profitieren aber noch einige mehr Unternehmen von dem Trend. Viele davon sind einer breiten Masse von Anlegern aber noch nicht bekannt. Wir bringen Licht ins Dunkel.
Neueste Artikel
  • Fuchs plus
  • Verträge voneinander abhängig gemacht

Zwei getrennt Mietverträge können eine Einheit bilden

Nur eine gemeinsame Kautionszahlung, die Komplettübergabe von acht Schlüsseln für das gesamte Wirtschaftsgebäude und eine verknüpfende Zusatzvereinbarung sorgen dafür, dass aus zwei abgeschlossenen Mietverträgen einer wird. Wie sieht es in diesem Fall aber bei einer Kündigung aus?
  • Fuchs plus
  • Unternehmen werden mit Kredit überschüttet

Geld im Überfluss

Die Unternehmen in der Eurozone sind im Kredit-Schlaraffenland unterwegs. Sie werden im Moment mit billigen Kreditangeboten überschüttet. Zudem geht auch noch die Inflation zurück. Das wirkt sich auf die Finanzierungskonditionen aus.
  • Fuchs plus
  • Größere Lithium-Vorkommen wiederentdeckt

Briten planen Batteriefabrik für Elektoautos

Für Elektroautos scheint es gegenwärtig ohne die Lithium-Ionen-Batterien nicht zu gehen. Ob das so bleibt ist völlig offen. Immerhin wird viel Geld in neue Batteriewerke und das notwendige Lithium gesteckt.
Zum Seitenanfang