Hier können Sie zwischen der Ansicht für Geschäftskunden und Privatkunden wechseln.
Informationen und qualifizierte Einschätzungen zu Chancen und Risiken
030-288 817-20
Geschäftskunde
Privatkunde
0,00 €
1066
Fuchs-Depot

Silber-Absicherung wieder hochfahren

Die aktuelle Abwärtsbewegung an den Börsen verleitet uns dazu, einen Sicherheit bringenden Titel mit ins Boot zu holen. Edelmetalle wie Silber eignen sich dafür. Daher steigen wir wieder in ein Unternehmen ein, welches wir schonmal gewinnbringend in unserem Depot hatten.

Die Börsen tauchen ab, unser Depot legt in der Gesamtwertentwicklung aber leicht zu. Hier spielt eine Rolle, dass wir Gewinne mitgenommen und das Depot schon zu einem Teil gegen fallende Kurse abgesichert haben.

So hat in dieser Woche der Stopp bei Gazprom gegriffen. Wir haben unsere Restposition beim Kurs von 6,05 USD verkauft (+42,4%).

Der Kauf von Leoni war glücklich. Wir haben die Position aus heutiger Sicht optimal erwischt und liegen trotz weiter unter Druck stehender Börse schon mit fast 5% im Plus. Die Chancen auf weitere Gewinne stehen gut, da der Titel fundamental stark unterbewertet ist. Daher sollte auch das Abwärtsrisiko überschaubar sein.

Ein alter Bekannter

Neu auf unsere Kaufliste kommt unser Lieblings-Silberwert First Majestic. Mit diesem haben wir bisher immer wieder gut gelegen. Wir kaufen heute eine Startposition als zusätzliche Absicherung fürs Depot. Zugleich legen wir eine zusätzliche Abstauber-Order für eine zweite Position in den Markt. Das Verkaufslimit für den DAX-Short fällt zum Monatsende weg. Hier entscheiden wir nächste Woche über ein neues Limit.

kap190529_5-6

i

FUCHS-Orderübersicht

Name

ISIN

Order

Stückzahl

Limit

Ordergegenwert

gültig bis

Xtrackers ShortDAX

LU 029 210 624 1

V

100

22,22 €

2.222,00 €

31.05.19

First Majestic Silver

CA 320 76V 103 1

K

750

billigst

4.162,50 €

tagesgültig

First Majestic Silver

CA 320 76V 103 1

K

750

5,05

3.787,50 €

30.06.19

i

FUCHS-Depot

Stück

Wertpapier

ISIN

Kaufkurs

akt. Kurs

Stopp

Kurswert

Ausgabe

Rendite %

1.000

Barclays

GB 003 134 865 8

2,16 €

1,69

1.690,00

25/18

-21,9

200

Berliner Effektengesellschaft

DE 000 522 130 3

18,70 €

17,90

3.580,00

27/18

-4,3

100

Bund Future Short ETF

LU 053 011 977 4

61,09 €

54,04

5.404,00

46/16

-11,5

1.000

Deutsche Bank

DE 000 514 000 8

12,27 €

6,14

6.140,00

13/17

-50,0

150

Deutsche Konsum REIT

DE 000 A14 KRD 3

10,70 €

15,10

13,31 €

2.265,00

36/18

41,1

750

ElringKlinger

DE 000 785 602 3

5,79 €

5,66

4.245,00

19/19

-2,2

100

Frequentis

AT FRE QUE NT0 9

17,70 €

17,88

1.788,00

20/19

1,0

500

Höegh LNG Holdings Ltd.

BM G45 422 105 9

4,10 €

3,69

1.845,00

09/19

-10,0

100.0001

KfW Anleihe Türk. Lira 02/21

XS 139 938 747 8

89,50 %

84,10%

12.432,50

04/17

-31,4

500

Leoni

DE 000 540 888 4

13,57 €

14,21

7.105,00

21/19

4,7

1.000

Norwegian Air Shuttle

NO 001 019 614 0

5,01 €

3,32

3.320,00

08/19

-33,7

300

Standard Chartered

GB 000 408 284 7

7,99 €

7,75

2.325,60

25/18

-3,1

1.000

S&P 500 Turbo Short

DE 000 SC8 0FH 9

2,61 €

2,24

2.240,00

07/19

-14,2

250

Südzucker

DE 000 729 700 4

14,80 €

13,71

3.427,50

27/17

-7,4

300

Xetra-Gold

DE 000 A0S 9GB 0

35,53 €

37,00

11.100,00

23/16

4,2

100

Xtrackers ShortDAX

LU 029 210 624 1

21,12 €

21,47

2.147,00

16/19

1,7

Depot-Wert aktuell 71.054,60 Euro

Depot-Performance (akt. Empfehlungen) -16,8 %

Barmittel 87.641,96 Euro

Gesamtwertentwicklung seit 01.01.201910,69 %

Gesamtwert 158.696,56 Euro

Gesamtwertentwicklung seit 11.01.2001 58,7 %

aktuelle Kurse in Euro, Stand: 12 Uhr | 1 in Türk. Lira Nominale (= 18.116,90 Euro bei Kauf)Quelle: vwd group

Stiftungsdepots: Auf die Strategie vertrauen

Ausschüttungsorientiert

Kapitalerhalt

Fazit

Akt. Gesamtvermögen: 4.406.800,28 Euro

845.008,09 Euro

Die Börsen bewegen sich hart am Abgrund (s. S. 1). Wie tief dieser ist, ist schwer zu ermessen. Es gilt also derzeit eher, ein Stiftungsdepot abzusichern als es aufzustocken. Abgesichert sind wir durch unsere Strategie mit Risikobudgets zu arbeiten. In beiden Depots, dem auf Kapitalerhalt sowie dem auf Ausschüttungen ausgerichteten, stehen aktuell noch keine (Teil-)Verkäufe an.

Depotzuwachs: 881.711,74 Euro

93.962,87 Euro

Bruttorendite:25,19%

12,53%

Depotwert: 3.856.839,76 Euro

577.240,99 Euro

Barmittel: 549.960,52 Euro

267.767,10 Euro

Siegelinfo: Alle gekennzeichneten Empfehlungen sind grundsätzlich auch für Stiftungsdepots geeignet. Sie sollten aber nicht ohne individuelle Beratung und Kenntnis des jeweiligen Depots gekauft werden.

Ausschüttungen: 726.530,38 Euro

55.836,86 Euro

Weitere Informationen zu unseren Stiftungsdepots unter http://www.verlag-fuchsbriefe.de/?ms=NipDepotsStand: 29.05.2019

Meist gelesene Artikel
  • Juristische Hindernisse stehen nach Zeitungsbericht im Weg

M.M. Warburg: Cum-Ex-Mitarbeiter bleiben vorerst an Bord

Seit vielen Monaten ist die Hamburger Privatbank M.M. Warburg mit der juristischen Aufarbeitung des Cum-Ex-Skandals belastet. Die Geister, die sie rief, wird sie nun nicht los.
  • Die Sozialstaats-Lobby ist viel zu mächtig

Deutschlands verkehrte Welt

FUCHSBRIEFE-Herausgeber Ralf Vielhaber. © Verlag FUCHSBRIEFE
Unser Staat gängelt die Leistungsträger und bemuttert die Leistungslosen. Bedingungsloses Grundeinkommen: Der Name ist Programm. Noch wurde es im Gesetzgebungsverfahren abgelehnt. Doch schon das Bürgergeld führt in die falsche Richtung.
  • "Wir machen Qualität im Private Banking transparent"!

FUCHS|RICHTER: 20 Jahre und kein bisschen leise

20 Jahre FUCHS|RICHTER Prüfinstanz. © erstellt mit Canva
20 Jahre und kein bisschen leise – die FUCHS|RICHTER Prüfinstanz feiert Jubiläum. Seit 20 Jahren machen Fuchsbriefe Verlagschef Ralf Vielhaber und der geschäftsführende Gesellschafter des IQF, Dr. Jörg Richter, Qualität im Private Banking transparent. Es profitieren nicht nur vermögende Privatanleger, sondern auch Stiftungen und Kleinanleger.
Neueste Artikel
  • Interview mit Rechtsanwalt Klaus Rotter, Fachanwalt für Bank- und Kapitalmarktrecht, München

Ombudsleute im Private Banking wenig gefragt

© RA Klaus Rotter
Rechtsanwalt Klaus Rotter sieht nach wie vor keine messbare Tendenz zur Kundenzentrierung in der Bankberatung. Nach wie vor würden für fertige Produkte die passenden Kunden gesucht und nicht umgekehrt, passende Produkte für Kunden entwickelt. "Zumal nach wie vor zweifelhafte Finanzprodukte wie Zertifikate, in großem Stil an Bankkunden empfohlen werden", meint Klaus Rotter zu Elke Pohl im Interview für die RUCHS/RICHTER PRÜFINSTANZ.
  • Fuchs plus
  • TOPs 2023, Auswahlrunde, Bankhaus Carl Spängler & Co. AG

Spängler, Die Megatrend-(Er-)Kenner aus Salzburg

Wie schlägt sich das Bankhaus Carl Spängler im Markttest TOPS 2023? © FUCHS | RICHTER Prüfinstanz, Verlag Fuchsbriefe
Für Anleger, die gern in Zukunftsthemen und Megatrends investieren wollen, gibt es bei etlichen Anbietern nur vage Informationen. Ob das Traditionsbhaus Carl Spängler hier mehr Durchblick hat? Auf der Website präsentiert sich das Haus sehr selbstbewusst und schraubt die Erwartungen des künftigen Kunden hoch. Aber ein unangefochtener 1. Platz in der 2022er TOPs-Bestenliste – 2021 war es ebenfalls ein Spitzenplatz – berechtigt schon zu einer gehörigen Portion Selbstvertrauen.
  • Fuchs plus
  • Erwarteter Investitionsanstieg bleibt aus

Unternehmen treten auf die Bremse

Sinkende Kurse. © peshkov / stock.adobe.com
Die Ausrüstungsinvestitionen der deutschen Industrie bleiben auch nach zwei Corona-Jahren, die zu einem erheblichen Investitionsstaugeführt haben, schwach. Wirtschaftsforscher erwarteten für dieses Jahr einen erheblichen Anstieg der Investitionen. Der wird nun durch den Russland-Ukraine-Krieg und den extrem gestiegenen Energiekosten zunichte gemacht.
Zum Seitenanfang