Informationen und qualifizierte Einschätzungen zu Chancen und Risiken
030-288 817-20
0,00 €
944
Hornbach Baumarkt AG

Spezialist bei Projekten für Haus und Garten

Der Frühling ist da. Beete werden neubepflanzt, Hecken verschnitten, so mancher Schuppen repariert und auch im Haus gibt es sicher die ein oder andere Baustelle. Hornbach liefert Kunden die notwendigen Produkte. Auf dem aktuellen Kursniveau ist die Baumarktkette für Anleger ein regelrechtes Value-Schnäppchen.

Die Baumarktkette Hornbach profitiert ebenfalls stark vom Frühlingsanfang. Garten und Balkon werden frühlingsfrisch gemacht, die Grill-Saison beginnt.

Operativ steckt der Konzern in einer Umbruchphase. Zwar klettert der Umsatz, jedoch geht der Gewinn deutlich zurück. Nach vorläufigen Zahlen stieg der Umsatz im Geschäftsjahr 2018/19 um 5,3% auf 4.096 Mio. Euro. Das bereinigte EBIT (Gewinn vor Zinsen und Steuern) sank hingegen von 110 Mio. Euro im Vorjahr auf nur noch 82 Mio. Euro (-25%). Grund sind überproportional gestiegene Personal- und Sachkosten, die unter anderem durch den Ausbau des E-Commerce-Geschäfts entstanden sind. Allerdings will Hornbach im Online-Handel künftig stärker wachsen.

Aktueller Wert mehr als die Hälfte unterhalb des Allzeithochs

Der Kurs der Baumarkt-Aktie bewegt sich in einem sehr volatilen Aufwärtstrend. Vor vier Jahren markierte der Titel bei Kursen um 38 Euro sein Allzeithoch. Auf dem aktuellen Kursniveau hat sich der Börsenwert inzwischen mehr als halbiert. Doch aus fundamentaler Sicht ist der Titel günstig. Die Aktie notiert klar unter Buchwert (KBV: 0,9) und wird gerade einmal mit dem 8,5fachen des Jahresgewinns (Schätzung KGV 2020) bewertet. So lange der Turnaround auf sich warten lässt, werden langfristig orientierte Anleger mit einer attraktiven Dividendenrendite bei Laune gehalten. Aktuell gibt es 0,68 Euro je Aktie (Dividendenrendite akt. gut 4%).

Die Hornbach-Aktie ist auf dem aktuellen Kursniveau ein Value-Schnäppchen. Die Bodenbildung dürfte jedoch noch eine Weile andauern. Langfristig orientierte Anleger beginnen mit ersten Käufen, behalten aber noch Geld für Nachkäufe in der Hand.

kap190417_1-4

i

Kennzahlen

Kursentwicklung

Umsatz (2018)*: 4,1 Mrd.

Gewinn je Aktie (2018)*: 2,08

Marktkapitalisierung*:526,4 Mio.

KGV (2020e): 8,46

Div.-Rendite: 4,07%

* in EUR

Empfehlung: kaufen, Staffelkäufe einplanen

Kursziel: 22,50 EUR, Stop-Loss: unter 13 EUR

ISIN: DE 000 608 440 3 | Kurs: 16,80 EUR

Kurschance: 34% | Verlustrisiko: 22%

Meist gelesene Artikel
  • Fuchs plus
  • Regierung Modi hält an ihrem Reformkurs fest

Starke Stütze für die Rupie

Die Reformen von Narendra Modi zeigen Wirkung. Copyright: Pexels
Die Regierung Modi hält an der Liberalisierung der Agrarmärkte auch gegen den Protest der Bauern fest. Sie setzt dabei auch auf den Erfolg der expansiven Finanzpolitik. Die dürfte neuen Schwung für die Wirtschaft und die Rupie bringen.
  • Fuchs plus
  • In Kooperation mit der Finanzoo GmbH

Borgwarner verkaufen

Im Musterdepot bei unserem Partner Finanzoo haben wir erneut Handlungsbedarf. Seit März 2019 haben wir Borgwarner im Portfolio und liegen gut im Plus. Nun machen wir aufgrund der Unternehmensmeldungen Kasse.
  • Fuchs plus
  • Und täglich grüßt das italienische Murmeltier

Mario Draghi: Letzte Hoffnung für den Euro?

Krise in Rom. Copyright: Pexels
Mitgefangen, mitgehangen – das gilt in der EU. Daher ist jede Krise in einem größeren EU-Land – noch dazu in einem extrem hoch verschuldeten wie Italien – immer auch eine Krise des Euroraums und des Euro. Bekommt Italien nun seine letzte Chance?
Neueste Artikel
  • Fuchs plus
  • Die Tür für Peking wird weiter geöffnet

HSBC expandiert nach China

Die HSBC zieht sich aus Europa zurück und expandiert nach China. Was in London scharfe Kritik hervorrief, könnte für China ein großes selbstgeschaffenes Problem lösen helfen.
  • Fuchs plus
  • In Kooperation mit der Finanzoo GmbH

Borgwarner verkaufen

Im Musterdepot bei unserem Partner Finanzoo haben wir erneut Handlungsbedarf. Seit März 2019 haben wir Borgwarner im Portfolio und liegen gut im Plus. Nun machen wir aufgrund der Unternehmensmeldungen Kasse.
  • Fuchs plus
  • Mega-Marge mit erneuerbaren Energien

Encavis kauft strategisch zu

Encavis ist ein Versorger, der auf erneuerbare Energien setzt. Das Geschäft läuft rund, das Unternehmen wächst dynamisch und die Marge ist sensationell hoch. Jetzt kauft auch noch der Vorstand ordentlich Aktien - ein gutes Omen.
Zum Seitenanfang