Hier können Sie zwischen der Ansicht für Geschäftskunden und Privatkunden wechseln.
Informationen und qualifizierte Einschätzungen zu Chancen und Risiken
030-288 817-20
Geschäftskunde
Privatkunde
0,00 €
1060
Fuchs-Depot

Stopps greifen in der Korrektur

Mit den aktuell fallenden Aktiennotierungen greifen unsere Stopp-Kurse und unsere Depotliste schrumpft zusammen. Allerdings sichern wir auf diese Art aufgelaufene Gewinne, bauen Cash auf und haben Möglichkeiten, zu günstigeren Kursen wieder einzusteigen.

Wir haben seit vorigem Donnerstag unsere beiden ETF auf den Ölpreis und China per Stopp-Kurs abgegeben. In der Öl-Position verbuchen wir ein Plus von 14,7%. Auch beim China-ETF realisieren wir einen Gewinn von immer noch 17% – obwohl wir aufgrund der Kurslücke nicht zu 9,88 Euro, sondern erst zu 9,40 Euro unsere Ausführung bekommen haben.

Angesichts der akuten Volatilität, ausgelöst durch den Zollstreit zwischen den USA und China und die von den USA verursachte Iran-Unruhe platzieren wir zwei ETF-Orders auf den DAX. Unser Szenario: Wir rechnen mit einem Test der 200-Tagelinie, aber auch damit, dass der Aufwärtstrend noch Bestand haben wird. Darum wollen wir unser DAX-Short nahe der Unterstützung verkaufen und zugleich wieder den 3-fach gehebelten Long-ETF auf den DAX kaufen.

Neu auf unsere Kaufliste kommt außerdem die Aktie von ElringKlinger (siehe Artikel) aufgrund der fundamentalen Unterbewertung.

kap190509_5-6

i

FUCHS-Orderübersicht

Name

ISIN

Order

Stückzahl

Limit

Ordergegenwert

gültig bis

Südzucker

DE 000 729 700 4

V

250

14,14 €

3.535,00 €

31.05.19

ElringKlinger

DE 000 785 602 3

K

750

billigst

ca. 4.360 €

tagesgültig

Xtrackers ShortDAX

LU 029 210 624 1

V

100

21,60 €

2.160,00 €

31.05.19

ETFS 3x DAX long

DE 000 A1Y KTG 2

K

250

11,77 €

2.942,50 €

31.05.19

i

FUCHS-Depot

Stück

Wertpapier

ISIN

Kaufkurs

akt. Kurs

Stopp

Kurswert

Ausgabe

Rendite %

1.000

Barclays

GB 003 134 865 8

2,16 €

1,85

1.853,00

25/18

-14,4

200

Berliner Effektengesellschaft

DE 000 522 130 3

18,70 €

17,60

3.520,00

27/18

-5,9

100

Bund Future Short ETF

LU 053 011 977 4

61,09 €

54,54

5.454,00

46/16

-10,7

1.000

Deutsche Bank

DE 000 514 000 8

12,27 €

6,88

6.880,00

13/17

-43,9

150

Deutsche Konsum REIT

DE 000 A14 KRD 3

10,70 €

14,00

12,88 €

2.100,00

36/18

30,8

500

Gazprom ADRs

US 368 287 207 8

3,87 €

4,41

4,44 USD

2.205,00

15/18

14,0

500

Höegh LNG Holdings Ltd.

BM G45 422 105 9

4,10 €

3,79

1.897,00

09/19

-7,5

100.0001

KfW Anleihe Türk. Lira 02/21

XS 139 938 747 8

89,50%

80,00%

11.558,40

04/17

-36,2

1.000

Norwegian Air Shuttle

NO 001 019 614 0

5,01 €

4,05

4.050,00

08/19

-19,1

300

Standard Chartered

GB 000 408 284 7

7,99 €

7,91

2.373,60

25/18

-1,1

1.000

S&P 500 Turbo Short

DE 000 SC8 0FH 9

2,61 €

1,60

1.600,00

07/19

-38,7

500

Südzucker

DE 000 729 700 4

14,80 €

13,45

6.725,00

27/17

-9,1

300

Xetra-Gold

DE 000 A0S 9GB 0

35,53 €

36,92

11.076,00

23/16

3,9

100

Xtrackers ShortDAX

LU 029 210 624 1

21,12 €

21,16

2.116,00

16/19

0,2

Depot-Wert aktuell 64.348,70 Euro

Depot-Performance (akt. Empfehlungen) -18,5 %

Barmittel 94.221,96 Euro

Gesamtwertentwicklung seit 01.01.201910,60 %

Gesamtwert 158.570,66 Euro

Gesamtwertentwicklung seit 11.01.2001 58,6 %

aktuelle Kurse in Euro, Stand: 12 Uhr | 1 in Türk. Lira Nominale (= 18.116,90 Euro bei Kauf)Quelle: vwd group

Stiftungsdepots: Vonovia fliegt raus

Ausschüttungsorientiert

Kapitalerhalt

Fazit

Akt. Gesamtvermögen: 4.401.963,47 Euro

843.479,28 Euro

Der Wohnungskonzern Vonovia hat sein Risikobudget überschritten und fliegt aus unserem ausschüttungsorientierten Depot. Wir hatten den Wert am 27.11.2013 ins Depot genommen zu einem Preis von damals 18,46 EUR. Jetzt steht er bei 41,89. Ansonsten gilt gerade an den Börsen: Nicht in fallende Messer greifen. Niemand weiß genau, was die US-Administration mit Blick auf den Iran plant. Sollte es hier zu einer heißen Auseinandersetzung kommen, fallen die Börsen wie Steine.

Depotzuwachs: 880.504,29 Euro

93.479,28 Euro

Bruttorendite:25,16%

12,46%

Depotwert: 3.882.837,20 Euro

583.359,82 Euro

Barmittel: 519.126,27 Euro

260.119,46 Euro

Siegelinfo: Alle gekennzeichneten Empfehlungen sind grundsätzlich auch für Stiftungsdepots geeignet. Sie sollten aber nicht ohne individuelle Beratung und Kenntnis des jeweiligen Depots gekauft werden.

Ausschüttungen: 725.674,30 Euro

55.611,12 Euro

Weitere Informationen zu unseren Stiftungsdepots unter http://www.verlag-fuchsbriefe.de/?ms=NipDepotsStand: 09.05.2019

Meist gelesene Artikel
  • Fuchs plus
  • Versorgungslage entspannt sich

Weizen inzwischen wieder deutlich günstiger

Weizen. © Konrad Weiss / Fotolia
Der Weizenpreis steht in diesem Jahr besonders im Fokus. Im Zuge des Ukraine-Kriegs schnellte er in die Höhe - nun sinkt er wieder kontinuierlich. Wird dieser Trend anhalten?
  • Im Fokus: Raumfahrt-Aktien

Europa forciert Weltraum-Investitionen

Artemis I rocket with Orion and European Service Module on the launchpad. © European Space Agency
Mit einem neuen hochgesteckten Investitionsrahmen will sie die EU in Weltraum-Fragen unabhängiger von internationalen Partnern machen. Von diesem Souveränitätsbestreben werden einige Aktien profitieren. FUCHS-Kapital stellt sie vor.
  • Fuchs plus
  • Vom Beratungsgespräch bis zur Investmentkompetenz

Wie wir im Vermögensmanagertest TOPS 2023 werten

Die Bewertungsbausteine in TOPS, © Verlag FUCHSBRIEFE, FUCHS|RICHTER Prüfinstanz
Es gibt nur eine Gelegenheit, einen guten Eindruck zu machen. Deshalb ist das Beratungsgespräch sowohl aus Sicht eines Private Banking Kunden als auch seiner Berater von großer Bedeutung. Hat der Kunde einen Eindruck von Fachkompetenz, Empathie und erstklassigem Service? Doch damit ist es nicht getan. Die Umsetzung in einem Anlagevorschlag ist der nächste Schritt. Und noch nicht der letzte, den die FUCHS | RICHTER Prüfinstanz bewertet.
Neueste Artikel
  • Fuchs plus
  • EZB veröffentlicht Bitcoin-Bericht

Geldhüter fürchten den Verlust ihrer Geld-Hoheit

Bitcoin. © VIGE.co / stock.adobe.com
Die Europäische Zentralbank hat sich auf die Kryptowährungen, speziell den Bitcoin, eingeschossen. Die EZB hat eine Studie publiziert, die den Bitcoin "auf dem Sterbebett" sieht. Allerdings kommt die Studie ohne Belege daher und basiert auf Behauptungen, die der Realität nicht entsprechen. Für FUCHS-Devisen entlarvt die Studie, wie groß die Sorge der "Geldhüter" vor dem Verlust ihrer Geld-Hoheit ist.
  • Fuchs plus
  • Devisenverkäufe werden notwendig

Zinskurve in der Schweiz bleibt flach

Schweiz Flagge. © Alexander Shcherbak / dpa / picture-alliance
In der Schweiz soll es angeblich immer etwas gemächlicher zugehen. Auch bei Inflation und Zinsen stimmt das. Da allerdings beinahe überall die Zinsen steil steigen, müssen sich die Eidgenossen etwas einfallen lassen, um ihre Währung zu schützen.
  • Fuchs plus
  • Umschwung am kurzen Ende

US-Zinsen knicken nach unten ab

Abwärtstrend. © SusanneB / iStock
An den Zinsmärkten hat es einen Richtungswechsel gegeben. Auslöser waren die Worte von Jerome Powell. Der Chef der US-Notenbank hat den Dampf aus dem Zinskessel gelassen. Das kurze Ende am Anleihenmarkt dreht scharf bei. Das gibt dem Euro eine neue Perspektive.
Zum Seitenanfang