Informationen und qualifizierte Einschätzungen zu Chancen und Risiken
030-288 817-0
0,00 €
1458
Diamantmarkt

Handel im Wandel: Synthetische Diamanten werden hoffähig

Synthetische Diamanten: Kaum von echten Steinen zu unterscheiden | © Getty
Synthetische Steine setzen sich am Diamantmarkt durch. Denn sie haben einen entscheidenden Vorteil: den Preis.
Die Entwicklung synthetischer Diamanten ist atemberaubend. Der klassische Handel ist davon völlig überrascht. Bislang gingen Diamanthändler davon aus, dass sie noch mindestens ein Jahr Zeit haben, sich auf den Angriff der künstlichen Diamanten auf den Schmuckmarkt vorzubereiten. Noch decken die synthetischen Steine zwar nur wenige Prozent der geförderten Diamanten ab. Die deutlich günstiger gewordenen Produktionen hochwertiger Kunst-Diamanten machen sich aber bereits am Markt bemerkbar. Die Branche ist alarmiert. Auf fast allen Konferenzen der Diamantenfachleute steht das Thema künstliche Diamanten auf der Tagesordnung weit oben. Diskutiert werden die Produktionsverfahren, die Graduierung und die Erkennung der Kunst-Steine. Der Handel sucht einen goldenen Mittelweg für das Geschäft. Denn die monatlichen Rekordergebnisse aus den Auktionshäusern stützen den Mythos des Diamanten als einzigartigen Wert. Die Kauflust bei natürlichen Diamanten (Einzelsteine) ist weltweit aber immer noch sehr verhalten. Daher bleiben die Verkaufspreise niedrig, sogar mit fallender Tendenz. Die hochgelobten 3-Karäter, die in der Vergangenheit als sichere Bank für steigende Preise genannt wurden, liegen nach einem Aufschwung wieder auf dem Niveau von 2010. Am Markt für kommerzielle Schmuckdiamanten ist dagegen der Preis der relevante Maßstab für eine Kaufentscheidung. Das liegt auch daran, dass die Angebote im Internet sehr transparent sind. In diesem Segment werden die künstlichen Steine das Preisgefüge schon bald drücken. Diamantschmuck dürfte preiswerter werden.

Fazit: Die künstlichen Steine profitieren vom Mythos des Diamanten. Sie dringen aufgrund ihrer Preisvorteile ungestüm in den Markt vor – auch wenn die Händler den Wettbewerb der neuen Produkte heute noch klein reden.

Hinweis: Die aktuellen Diamantenpreise finden Sie bei uns im Internet unter www.verlag-fuchsbriefe.de, Rubrik „Wissenswertes“.

Unsere aktuelle Diamantpreistabelle:

Durchschnittliche Verkaufspreise Brillanten an Endverbraucher (Euro per Karat)
IFVVS 1VVS 2VS 1VS 2  SI 1   SI 2   P 1
0.25 ct
E3.2202.8702.5602.3002.0901.8401.5601.250
F3.0302.6902.4002.1701.9701.7301.4801.190
G2.9302.6102.3302.0901.9001.6701.4201.140
H2.7502.4402.1801.9601.7801.5601.3201.060
I2.3702.1101.8701.6801.5301.3501.150930
0.33 ct
E3.7803.3703.0002.6902.4502.1601.8401.470
F3.4103.0302.6902.4302.2101.9501.6601.330
G3.3102.9502.6302.3702.1601.9001.6201.290
H3.1202.7802.4802.2302.0301.7901.5201.220
I2.9302.6102.3302.0901.9001.6701.4201.140
0.50 ct
D9.6507.7506.8206.0405.4404.5703.6602.820
E7.5206.6105.8805.3904.9004.2603.4702.680
F6.4105.9205.2704.8304.3903.8103.1602.450
G5.8905.1804.7004.3603.9603.4402.9102.300
H5.3804.9704.5104.1703.8303.3302.8202.240
I4.5204.1403.7603.5503.2902.8802.4902.010
0.75 ct
D11.3609.1308.0307.1206.4105.3804.1103.320
E9.1408.0407.1506.5505.9605.1803.8203.260
F7.9407.3406.5305.9905.4504.7403.5003.040
G7.4306.5405.9405.4905.0004.3403.2102.890
H6.8306.3105.7305.3004.8804.2303.0902.860
I5.5505.0804.6104.3604.0403.5502.7702.460
fettPreise höher als im VormonatkursivPreise niedriger als im Vormonat

 Legende

FARBEREINHEIT
 D =  River (hochfeines Weiß +) IF = lupenrein
 E =  River (hochfeines Weiß) VVS = sehr, sehr kleine innere Merkmale
 F = Top Wesselton (feines Weiß +) VS = sehr kleine innere Merkmale
 G = Top Wesselton (feines Weiß) SI = kleine innere Merkmale
 H = Wesselton (Weiß) P 1 = deutliche Einschlüsse
 I/J = Top Crystal/Crystal (leicht getöntes Weiß) P 2 = grosse Einschlüss
Meist gelesene Artikel
  • Fuchs plus
  • Hauck & Aufhäuser Privatbankiers KGaA, Vermögensmanagement TOPS 2019: Qualifikation

Chinesischer Investor inspiriert, aber es fehlt noch das Feuer

Die Ampel der Hauck & Aufhäuser Privatbankiers steht auf Grün.
Mit Hauck & Aufhäuser Privatbankiers hat ein traditionsreiches Frankfurter Geldhaus 2016 einen chinesischen Investor als Eigentümer bekommen: Fosun. Erste Erfolge sind seit der Übernahme durch den Mischkonzern zu sehen: Das lange Zeit defizitäre Bankhaus macht wieder Gewinn. Wirkt sich dieser frische Wind auch auf die Arbeit mit wohlhabenden Kunden aus, wollen wir wissen? Wir erleben eine Privatbank im Aufbruch. Und eine Beratung mit mehr Licht als Schatten.
  • Fuchs plus
  • DZ PRIVATBANK S.A., Vermögensmanagement TOPS 2019: Qualifikation

Nur das Sahnehäubchen fehlt

Die DZ Bank hat die grüne Ampel redlich verdient.
Bei der DZ Privatbank in Stuttgart erleben wir eine Kommunikation wie aus einem Guss. Vom telefonischen Erstkontakt über das Vor-Ort-Gespräch bis zum Gesprächsprotokoll ist alles durchdacht. Wir haben es mit freundlichen, entspannten und zugewandten Bankern zu tun. Die obendrein nichts an fachlicher Kompetenz vermissen lassen. Der Anlagevorschlag, der dann kommt, wirkt ebenfalls durchdacht, hat jedoch eine Schwäche. Zu einem unserer zentralen Anliegen weiß die DZ Privatbank nur einen ganz allgemeinen Rat.
  • Fuchs plus
  • Nord/LB, Vermögensmanagement TOPS 2019: Qualifikation

Nordisch nüchtern

Die Bremer Landesbank hat die grüne Ampel verdient.
Nach der Integration der Bremer Landesbank in die Nord/LB ist der Bereich Private Banking auf der Homepage nur noch schwer zu finden. Wir sind gespannt, ob die Bank ihr Versprechen, eine Vermögensverwaltung „so individuell wie Sie selbst" anzubieten, auch während der krisenbedingten Fusion mit der Nord/LB einhalten kann.
Neueste Artikel
  • Fuchs plus
  • Auch synthetische Steine sind gefragt

Künstlicher Diamantschmuck boomt

Künstliche Diamanten erobern sich mehr und mehr einen Platz auf dem Diamantmarkt. Aber auch echte Steine ziehen an. Der Grund dafür liegt noch genau drei Monate in der Zukunft. Die Nachfrage könnte jedoch besser sein.
  • Fuchs plus
  • Kein buntes Kuddelmuddel

Persönliche Sammel-Akzente setzen

Kunstsammler sollten sich nicht zu viele verschiedene Kunstgegenstände sammeln. Wer Kunst als Wertanlage sammelt, sollte sich Konvolute ansammeln. Diese haben Vorteile gegenüber bunt zusammengewürfelten Sammlungen.
  • In aller Kürze

Historische Autos: Gute Auktionen in Peeble Beach

Bei den Auktionen in Peeble Beach wurden insgesamt 371 Mio. Dollar erzielt. Das ist zwar mehr als voriges Jahr (+13%), aber noch 50 Mio. US-Doller unter dem Spitzenwert von 2014. Natürlich wurde wieder ein Versteigerungsrekord gemeldet. Ein Ferrari 250 GTO wurde für 48,4 Mio. US-Dollar zugeschlagen. Der durchschnittliche Verkaufspreis der mehr als 1.300 Wagen lag bei 95.000 USD. Der Trend zu neueren Wagen (emerging classics) setzte sich fort: Ein Mercedes 450 SEL 6.9 erzielte 156.000 USD, ein 95iger Porsche 928 GTS trotz Automatik 140.000 USD.
Zum Seitenanfang