Informationen und qualifizierte Einschätzungen zu Chancen und Risiken
030-288 817-0
0,00 €
478
Untervermietung

Widerspruch bei Familie möglich

Eine Untervermieterlaubnis für die gesamte Wohnung können Vermieter verweigern. Das gilt auch bei Lebenspartnern oder Familienangehörigen des Hauptmieters.
Für die Untervermietung von Wohnungen gibt es eine Detailregelung, auf die ein neues Urteil hinweist. Demnach ist die Zustimmung des Vermieters weiterhin für jede Untervermietung erforderlich. Zudem gilt, dass Vermieter diese laut § 553 BGB bspw. dann nicht verweigern können, wenn ein enger Familienangehöriger oder ein Lebenspartner des Hauptmieters in einen Teil der Wohnung einziehen soll. Der Hauptmieter muss dann aber auf jeden Fall in der Wohnung präsent sein und dies auch durch die Zimmernutzung belegen können. So entschied das Amtsgericht Berlin-Mitte (Urteil vom 26. Januar 2017, Az. 21 C 55/16). Es gibt für Vermieter ein Verweigerungsrecht für Untervermietungen. Das besteht dann, wenn die gesamte Wohnung untervermietet werden soll – und das gilt auch bei Lebenspartnern oder Familienangehörigen des Hauptmieters. Hält sich der Mieter nicht daran, dürfen Vermieter auch fristlos kündigen.

Fehlendes Nutzungsinteresse begründet Kündigungsrecht

Die Begründung für dieses Urteil stellt auf das Nutzungsinteresse des Hauptmieters ab. Denn eine Untervermietung setzt laut Gericht ein gewisses Interesse des Mieters an der Aufrechterhaltung der Sachherrschaft über die Wohnung und ihren Behalt voraus. Daran fehle es aber regelmäßig, wenn der Mieter Dritten den Gebrauch des Mietobjekts vollständig überlässt und kein Interesse an der Mitbenutzung besteht. Ausnahme: Eine berufliche oder krankheitsbedingte Abwesenheit.

Fazit: Untervermietungen können untersagt werden, wenn der Hauptmieter kein offensichtliches Nutzungsinteresse mehr an der Wohnung hat.

Meist gelesene Artikel
  • Fuchs plus
  • HypoVereinsbank, Vermögensmanagement TOPS 2019: Qualifikation

Mehr Großbank als Privatbank

Die Ampel der HypoVereinsbank steht auf Rot.
Die HypoVereinsbank gibt sich auf ihrer Internetseite sehr technisch, was das Private Banking angeht. Sie verspricht ihren Kunden, gut aufgestellte Portfolios zu entwerfen. Diese stellen „eine ausbalancierte Einheit von Anlageklassen weltweit" dar, „passend zur Risikotoleranz" des Kunden. Das aber muss dann auch gelingen.
  • Fuchs plus
  • Frankfurter Bankgesellschaft (Schweiz), Vermögensmanagement TOPS 2019: Qualifikation

Beratung nach einem Drehbuch Franz Kafkas

Die Ampel der Frankfurter Bankgesellschaft (Schweiz) steht auf Rot.
„Eine Spur persönlicher" will die Frankfurter Bankgesellschaft (Schweiz) sein. Das gelingt im Beratungsgespräch nicht. Statt Beratung gibt es Fragen über Fragen an den Kunden, aber keinen Dialog. Trotzdem reicht die Zeit reicht nicht, alle für den Anlagevorschlag wichtigen Fragen unterzubringen. Insgesamt eine eher kafkaeske Erfahrung.
  • Fuchs plus
  • Raiffeisen Privatbank Liechtenstein AG, Vermögensmanagement TOPS 2019: Qualifikation

Tolles Gespräch, 0815-Vorschlag

Die Raiffeisen Privatbank Liechtenstein AG hat die grüne Ampel verdient.
Wie lange wird die Raiffeisen Privatbank Liechtenstein AG wohl noch unter ihrem alten Namen firmieren, nachdem sie von einem chinesischen Konzern übernommen wurde? Eigentlich schade, dass sie diesen wohlklingenden Namen verlieren könnte, der ihr einen gewissen Vertrauensvorschuss gewährt. Auf unser Beratungsgespräch hat der Wechsel keine negativen Auswirkungen. Vom Rest kann man das nicht wirklich sagen.
Neueste Artikel
  • Fuchs plus
  • Diamanten

Massiver Margendruck

Vertreter des US-Markts haben versucht die Diamantennachfrage anzuregen. Doch weder das nahende Weihnachtsfest noch die Marketingaktivitäten sorgen für steigende Käuferzahlen.
  • Fuchs plus
  • Kunstmarkt

Art Week Berlin zeigt die Trends

Vom 26. - 30. September lud Berlin bereits zum siebten Mal zum Festival für zeitgenössische Kunst ein. Die Tage konnten wieder einmal wichtige Impulse bieten und in unterschiedlichsten Segmenten ihren Besuchern spannende gegenwartsbezogene Kunst zeigen.
  • Fuchs plus
  • Gute-Laune-Nachrichten vom 18. Oktober 2018

Die Inlandskonjunktur wird zunehmend zur Stütze

Die Abkühlung der Konjunktur weltweit schlägt zunehmend auch auf die deutsche Wirtschaft durch. Allerdings werden die Erwartungen von einem hohen Sockel aus zurückgenommen. In einem Bereich aber nehmen die positiven Aussichten zu.
Zum Seitenanfang