Informationen und qualifizierte Einschätzungen zu Chancen und Risiken
030-288 817-0
0,00 €
Immobilien
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Briefe
  • Immobilien | Wohnen

Mieten auf der Kippe

Der Immobilienmarkt ist am Wendepunkt angelangt. Der Boom ist vorbei. Die Mieten in den sieben A-Städten stagnieren. In Berlin fallen sie sogar. Die große Zahl von Neubauten der letzten Jahre beginnt zu wirken. Damit drehen die Renditen für Eigentumswohnungen ins Negative. Denn die Kaufpreise steigen weiter an.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Briefe
  • Überhöhte Ablöse für Einbauküche ist zurückzuzahlen

Schadensersatz bei falscher Angabe

Wer eine Ablöse für eine Küche bei einem Hausverkauf verlangt, sollte besser mit offenen Karten spielen. Das Oberlandesgericht (OLG) München verdonnerte jetzt eine Hausverkäuferin zu einer saftigen Schadensersatzzahlung.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Briefe
  • Mehrere Immobilien zu eigenen Wohnzwecken nutzen

Gretchenfrage Selbstnutzung

Wenn Sie mehrere Immobilien im Privatvermögen verkaufen wollen, sollten Sie versuchen, dass Ihnen diese vorher zu eigenen Wohnzwecken zur Verfügung stehen. Denn das hat steuerlichen Vorteile. Man sollten natürlich wissen, was das bedeutet: zu eigenen Wohnzwecken.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Briefe
  • Immobilien | Wohnen

Der Markt kühlt langsam ab

Vieles spricht dafür, dass in diesem Jahr der Immobilienboom zu Ende geht. Ein Umkippen in einen Abschwung wird es aber nicht geben. Vielmehr wird der Boom aller Voraussicht nach langsam auslaufen. Ein Platzen der Preisblase wird es nicht geben...
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Briefe
  • Gericht sieht schwerwiegende optische Beeinträchtigung

Transparent mindert Wert

Bei Immobilien geht es in Berlin richtig zur Sache. Mieter wehren sich gegen Luxussanierungen und dübeln ihren Protest mit Transparenten an Häuserfronten. Ein neuer Hauseigentümer aus Luxemburg fand das gar nicht lustig und klagte auf Schadensersatz.
  • FUCHS-Briefe
  • Mietdeckel in Berlin wird den Bestand schädigen

Ende Gelände

Der Mietendeckel in Berlin ist noch nicht beschlossen, er wirkt aber schon. Die großen Wohnungsbaukonzerne reagieren und stoppen Gelder, Investoren stellen Käufe und Modernisierungen auf den Prüfstand. Und einige Mieter von teuren Luxuswohnungen reiben sich amüsiert die Hände ...
  • FUCHS-Briefe
  • Hohe finanzielle Abhängigkeit der Gemeinden

Neue Grundsteuer: Komplexer und teurer

Wer darauf hoffte, dass der Gesetzgeber bis zum Jahresende kein neues Gesetz für eine reformierte Grundsteuer zustande bringt, wird sich getäuscht sehen. Da für die Gemeinden hohe Einnahmen daran hängen, wird das Gesetz kommen. Doch die Schwächen sind schon jetzt erkennbar. Mit entsprechenden Folgen für den Rechtsstaat.
  • FUCHS-Briefe
  • Hauptstadtnotizen | Berlin

Knüller Müller

Kann man sich besser entlarven als der regierende Bürgermeister von Berlin, Michael Müller beim TV-Talker Markus Lanz ? Müller sagte zu Berliner Mieten-Politik: „Wir wissen es besser als der Markt!" Das kann man kommentarlos stehenlassen.
  • FUCHS-Briefe
  • Grundstückseigentümer ist machtlos

Kein Schadensersatz nach Bomben-Sprengung

Allein in Bayern müssen Bomben-Entschärfer (Kampfmittelbeseitigungsdienst) mehr als 1.100 Mal pro Jahr anrücken, um Bomben aus dem zweiten Weltkrieg zu beseitigen. Nicht immer funktioniert die Demontage des Zünders reibungslos, in diesen Fällen bleibt dann nur die Sprengung an Ort und Stelle. Und das kann unbeabsichtigte Nebenwirkungen haben.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Briefe
  • Wohnimmobilienmarkt mit Tücken

In der Nachbarschaft zur Boomregion wohnt das Risiko

Während aktuell alles von Wohnungsnot spricht, gibt es derzeit einige Landkreise mit hohen Wohnungsleerständen. Einige liegen sogar in der Nähe der Boomregionen. Auch wenn regionale Märkte wichtig sind, um im aktuellen Umfeld noch Rendite zu erzielen – Investoren müssen auf den Leerstand achten.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Briefe
  • Historisch niedrige Zinskonditionen stützen Immobilienfinanzierung

Baugeld fast geschenkt

Bauen war noch nie so günstig. Die Zinsen bei Immobilienkrediten sind historisch niedrig. Was Häuslebauer bei der Immobilienfinanzierung beachten sollten.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Briefe
  • Immobilien

Ungebremster Preisanstieg in Europa

In ganz Europa klettern die Immobilienpreise kräftig. Trotzdem deuten viele Faktoren darauf hin, dass der aktuelle Preisboom noch ein ganzes Weilchen weiterläuft. Besonders dynamisch klettern die Preise bei einigen deutschen Nachbarn.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Briefe
  • Immobilien/ Wohnen

Chancen in Niedersachsen

In Niedersachsens Städten zu investieren lohnt sich. Selbst Hannover, als größter Wohnimmobilienmarkt des Bundeslandes, bietet höhere Renditen als die sieben A-Städte Deutschlands. Noch interessanter sind die nächstkleineren Städte – Braunschweig, Oldenburg und Osnabrück....
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Briefe
  • Die Blockchain in der Verwaltung

Briten nutzen Blockchain bei der Immobilienregistrierung

In deutschen Ohren klingt es noch nach (ferner)n Zukunftsmusik. Die Briten nutzen es bereits. Land Registry, das zentrale Grundbuchamt auf der Insel, setzt die Blockchain bei Immobilientransfers ein. Mit Erfolg.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Briefe
  • Einzelhandelsflächen für Logistik

Einzelhandelsflächen zunehmend attraktiv für Logistik

Der stationäre Einzelhandel kämpft derzeit mit Problemen. Die starke Konkurrenz durch den Online-Handel lässt immer weniger Raum für traditionelle Händler. Die Paketunternehmen suchen zunehmend kleinere Flächen. Die Umwidmung von Einzelhandels- in Logistikflächen bietet sich daher an...
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Briefe
  • Wohnimmobilien– Investieren in NRW

Attraktive Städte in NRW

Städte in NRW sind außerhalb des Reviers bieten interessante Investment-Chancen. Aachen, Bielefeld, Bonn und Münster haben noch ein geringeres Mieten-Kaufpreis-Verhältnis als viele Städte in Deutschland. Dementsprechend sind die Renditeerwartungen auch etwas höher ...
  • FUCHS-Briefe
  • Weltweiter Wohnimmobilienboom

Häuser vielfach deutlich teurer als vor der Finanzkrise

London: Teure Häuser

Die (realen) Preise für Wohnimmobilien sind inzwischen in vielen Ländern höher als zum Zeitpunkt der Finanzkrise – die auch eine Immobilienkrise war. In Neuseeland, Australien, Kanada und Deutschland liegen sie mittlerweile deutlich über dem damaligen Niveau. In Kanada und Neuseeland sind sie sogar 40% überm damaligen Gipfel. Aber auch in Ländern, die damals einen spekulativen (Bau)boom erlebten, wie Irland, USA oder Großbritannien, sind die Preise bereits wieder knapp vor den damaligen Höchstständen. Nur Spanien liegt noch etwas zurück. In Italien sinken die Hauspreise dagegen kontinuierlich. Insgesamt beträgt der Wert des weltweiten Wohn-Immobilienbestandes geschätzt 200 Billionen US-Dollar.

  • FUCHS-Briefe
  • Politik | Immobilien

Berliner Mietdeckel wird floppen

Zur Zeit wird über eine künftige Mietdeckelung in Berlin nachgedacht. Der Senat berät über diese Entscheidung, deren Folgen weit reichen können. Jedoch würde das Problem hierdurch lediglich umgelagert, aber nicht gelöst werden. Die negativen Marktfolgen ließen nicht lange auf sich warten... 
  • FUCHS-Briefe
  • Mieter muss Zutritt zur Wohnung gewähren

Rauchmelder anbringen ist kein Hexenwerk

Rauchmelder sind in Privatwohnungen inzwischen fast überall Pflicht. Vermieter müssen dafür sorgen, dass die Geräte installiert sind. Wer sie anbringen darf, darüber gibt es oftmals Streit.
Zum Seitenanfang