Hier können Sie zwischen der Ansicht für Geschäftskunden und Privatkunden wechseln.
Informationen und qualifizierte Einschätzungen zu Chancen und Risiken
030-288 817-20
Geschäftskunde
Privatkunde
0,00 €
1928
Geschäftsgrundsätze für Mitarbeiter verankern

Was gehört in einen Verhaltenskodex?

Den Einstieg in Compliance schaffen Sie mit einem Verhaltenskodex. Sie geben Leitplanken vor. Sagen Sie, was „angemessen" ist. Machen Sie klar, dass Vergehen Folgen haben. Sie müssen unter Umständen aber auch neue sichtbare Strukturen schaffen, um glaubwürdig zu sein. Lesen Sie, was Sie z.B. definieren können.

Wer sich noch nicht mit dem komplexen Thema Compliance befasst hat, kann mit einer Verhaltensrichtlinie starten. Sagen Sie Mitarbeitern, was Sie erwarten. Das sorgt für Klarheit und fördert die Loyalität. Machen Sie deutlich, dass Ihr Kodex auf ein gutes Klima und damit den langfristigen des Unternehmens erfolg abzielt. Beachten Sie: Das Ganze ist nur dann glaubhaft, wenn sich auch die Chefs an die internen Gesetze halten.

Formulieren Sie Leitsätze. Geben Sie generelle Handlungsanleitungen – aber nichts „überregulieren". Jeder Einzelne muss sich verpflichtet fühlen, Gesetze und Vorschriften einzuhalten. Betonen Sie die Bedeutung ethischer Grundsätze und sozialer Verantwortung, die Berücksichtigung kultureller Unterschiede und den pfleglichen Umgang mit der Umwelt.

Sagen Sie, was „angemessen" ist. Machen Sie klar, dass Vergehen Folgen haben (vorher festlegen). Bei Vergehen konsequent und zeitnah handeln (sonst hält sich bald keiner mehr an die „Prinzipien"). „Papier-Grundsätze" bringen nichts. Sie müssen unter Umständen neue sichtbare Strukturen schaffen, die sich aus Leitlinien ergeben (z.B. Verpackungsmüll reduzieren). Wenn Sie Verzicht auf Kinderarbeit aufnehmen (tun Sie das!), werden Sie irgendwann auch daran gemessen ...

Beachten Sie (rechtliche, kulturelle) Unterschiede in anderen Ländern. Lassen Sie das Dokument offiziell unterzeichnen (Geschäftsleitung, Betriebsrat). Hängen Sie es sichtbar – auch für Kunden/Besucher – aus und stellen Sie es auch auf Ihre Homepage. Benennen Sie einen beauftragten (glaubwürdigen) Beauftragten im Unternehmen und/oder einen Ansprechpartner für Whistleblower".
Achten Sie auch darauf, ob Ihre wichtigen Lieferanten eigene Richtlinien aufgestellt haben.

Wir empfehlen zur Schwerpunktsetzung folgende Bereiche

Arbeitswelt (Gesundheit, Arbeitssicherheit, Umwelt etc.); Zusammenarbeit (Chancengleichheit, Diskriminierungsverbot, Gewalt/ Belästigung am Arbeitsplatz etc.); Unternehmenseigentum, geschützte Infos (Vermögenswerte, Know-how wie Rezepturen, Patente, Marken Logos, Urheberrechte; immaterielle Vermögenswerte wie unveröffentlichte Infos, Geschäftsgeheimnisse etc.); Software, E-Mail, Internet, Soziale Medien (Sicherheitsrichtlinien, Integrität der Kollegen und externer Geschäftspartner etc.); Unterlagen, Datenschutz (Ja, Jahresabschlüsse, Bücher, Rechnungslegung, geschäftliche und persönliche Daten etc.); Interessenkonflikte (angemessenes Verhalten gegenüber Kunden, Lieferanten, Wettbewerbern; Missbrauch der eigenen Position, Verhalten vor/bei Abschlüssen mit Verwandten/Bekannten etc.); politische Tätigkeiten (Beispiel: Unternehmen bleibt unparteiisch, Mitarbeiter agiert außerhalb der Arbeitszeit „angemessen" als Privatperson etc.); Drogen, Alkohol, Waffen (Konsum, Verkauf, Besitz auf Betriebsgelände streng verboten; Alkohol: Ausnahme Betriebsfeier etc.); öffentliche Erklärungen (nur Befugte äußern sich: Geschäftsleitung, Kommunikations- bzw./Presseverantwortliche; keine „heimliche" Weiterleitung von Interna etc.); Kartellrecht, Wettbewerb (kein „fremder" Austausch über Preise, Angebote, Margen, Kosten etc.); Anti-Korruption, Geschenke, Einladungen (keine Annahme/Weiterleitung von Geld; nur geringwertige Geschenke oder gar keine; aber: angepasste Regelung für Gepflogenheiten im Ausland für Einkauf, Vertrieb etc.)

Weitere Infos

Richtlinien Wert, Kodizes


(Beispiele, ohne Wertung der Redaktion)

Schuler AG
(Göppingen)
https://www.schulergroup.com/unternehmen/corporate_compliance/code_of_conduct/allgemeine_grundsaetze/index.html

Freudenberg-Gruppe
(Weinheim)
https://www.freudenberg.com/fileadmin/downloads/deutsch/2017_03_01_Freudenberg_CodeofConduct_de.pdf

Georg Fischer AG
(Schaffhausen, Schweiz)
https://www.georgfischer.com/content/dam/gf/documents/de/verhaltenskodex.pdf

 Hochtief
(Frankfurt)

PDF

Progress-Werk Oberkirch AG
(Oberkirch)
https://www.progress-werk.de/fileadmin/Konzern/Unternehmenskultur/Verhaltensrichtlinien_201705_DE.pdf

Durag Group
(Hamburg)
https://www.durag.com/de/allgemeine-verhaltensregeln/

BME e.V.
(Eschborn)
https://www.bme.de/fileadmin/_horusdam/2065-BME-Code_of_Conduct_deutsch.pdf

 

Meist gelesene Artikel
  • Fuchs plus
  • Stiftungsvermögen 2024: Die Bayerische Vermögen GmbH in der Ausschreibung

Die Bayerische Vermögen lässt zu viele Fragen offen

Thumb Stiftungsvermögen 2024. © Collage: verlag FUCHSBRIEFE, Bild: envator elements
Die Bayerische Vermögen gibt sich selbstbewusst. „Gibt es eine Formel für erfolgreiche Geldanlage?" Nicht alle Daten seien einfach abzurufen und müssten erst einmal ins rechte Verhältnis zueinander gesetzt werden. "Diesen Mehrwert bietet unsere Premium-Vermögensverwaltung und kann daher für jeden Privatanleger geeignet sein.“ Nun ist die Stiftung Fliege kein Privatanleger und hat besondere Anfordrungen. Wir sind also gespannt, was der Vorschlag zu bieten hat.
  • Fuchs trifft Pferdchen, Der Geldtipp-Podcast, Teil 34

Unsere internationalen Aktien fürs Leben

Geldtipp-Podcast. ©SpringerNature
Nach den deutschen Dauerläufern stellen Pferdchen und Fuchs in der 34. Folge des Geldtipp-Podcasts die internationalen Aktien vor, die langfristig in ein ausgewogenes Depot gehören. Sie diskutieren, wie sich die Auswahlkriterien für ausländische und für heimische Titel unterscheiden.
  • Was sind die Fuchsbriefe? - In 2 Minuten erklärt

Fuchsbriefe Scribblevideo mehr als 213.000 Mal gesehen

© Verlag FUCHSBRIEFE
Hammer: Unser Scribble-Erklärvideo zum Fuchsbrief wurde inzwischen mehr als 200.000-mal angeschaut – genau waren es am 29. Februar 213.318 Abrufe. Hochgeladen hatten wir den gezeichneten Film vor 8 Monaten. Somit ergeben sich 26665 Abrufe pro Monat oder 889 pro Tag. Darauf sind wir stolz! Der Film wurde gezeichnet vom Team um Carsten Müller und dauert 02:21 Minuten. Worum geht es?
Neueste Artikel
  • Fuchs plus
  • Siemens Energy

Starke Zahlen und Rekord-Aufträge

Siemens Energy ist auf gutem Wege. Das zeigen die jüngsten Zahlen an. Viele Unternehmensteile machen gute Umsätze und stattliche Gewinne. Das schlägt sich auch an der Börse nieder.
  • Fuchs plus
  • Plug Power

Kostensenkungsprogramm und Wasserstoff-Verkauf

Plug Power hat sich verhoben. Die Zahl der Projekte und Investitionen war zu hoch. Nun tritt das Unternehmen an verschiedenen Stellen auf die Kostenbremse. Gut ist in dem Umfeld, dass Plug mit der Produktion und dem Verkauf von Wasserstoff für seine Partner begonnen hat.
  • Fuchs plus
  • Editorial

BMW fährt auf Wasserstoff ab

BMW und Airbus verstärken ihre Bemühungen, Antriebslösungen mit Wasserstoff zu entwickeln. Der Autobauer aus Bayern setzt jetzt voll auf Wasserstoff, hat mit dem iX5 einen Pkw am Start, sieht dafür aber die aussichtsreichsten Märkte nicht in Deutschland oder Europa. Dennoch ist die Marschroute klar.
Zum Seitenanfang