Informationen und qualifizierte Einschätzungen zu Chancen und Risiken
030-288 817-20
0,00 €
10154
Infrastruktur – fehlende Pkw-Maut sorgt für schwankende Autobahninvestitionen

Autobahnbau nach Kassenlage

Auch künftig werden unsere Autobahnen nach Kassenlage saniert © Picture Alliance
Das Urteil zur Pkw-Maut schadet Deutschlands Autobahn-Infrastruktur. Denn ohne die Maut werden die Autobahnen hier weiter nach Kassenlage finanziert. Mit den Einnahmen aus der Pkw-Maut, die kaum schwankt, hätten die Investitionen stärker nach dem Investitionsbedarf der Autobahnen ausgerichtet werden können.

Das Maut-Urteil des EuGH ist schlecht für Deutschland. Denn die Einnahmen aus der Pkw-Maut werden zur langfristigen Planung der Investitionen ins hiesige Fernstraßennetz fehlen. Ab 1.1.2020 ist die Autobahn GmbH des Bundes für Planung, Betrieb, Bau, Erhaltung, Verwaltung und Finanzierung der aktuell 13.000 Kilometer Autobahn verantwortlich. Sie hätte diese Planungssicherheit dringend gebraucht.

Lkw-Maut komplett für Autobahn GmbH – starker Einnahmenrückgang in einer Rezession

Zwar wird das Lkw-Mautaufkommen ab 2020 komplett an die Autobahn GmbH gehen. Zusätzlich werden Mittel aus dem allgemeinen Steueraufkommen an die Betreibergesellschaft weitergeleitet, um die dann erforderlichen 6 Mrd. Euro Investitionen in Autobahnen abzusichern.
Aber die Lkw-Maut ist ein Finanzierungsrisiko für die Autobahn GmbH. Sie bricht im Fall einer Rezession stark ein. Das zeigen die Erfahrungen des österreichischen Autobahnbetreibers Asfinag. Im Zuge der Wirtschaftskrise 2008 fiel die Lkw-Maut um 15%. Die Einnahmen aus der Pkw-Maut blieben dagegen konstant.

Bei einer Rezession müssen die Investitionen gekürzt werden – Pkw-Maut hätte einen Ausgleich geboten

Die Folge: In einer Rezession werden die Investitionen in die Fernstraßen gekürzt. Dann fehlen mit Sicherheit die Mittel im Bundeshaushalt. Schließlich muss in dieser Situation auch das Verkehrsministerium sein Budget kürzen.

Zwar sollte die Pkw-Maut anfänglich dem Budget des Ministeriums zugeschlagen werden. Das BMVi erwartete Einnahmen von 3,7 Mrd. Euro im Jahr. Doch sie sollte nach kurzer Zeit an die Autobahngesellschaft fließen – und damit dem Zugriff des Bundesfinanzministers entzogen. Das war ein wesentliches Ziel bei der Gründung der Autobahngesellschaft. So wie in Österreich. Der dortige Autobahnbetreiber erwirtschaftet Gewinne, weil die Maut-Einnahmen über den Investitionen in Straßen und Tunnels liegen. Diese werden dann an den Staat als Eigentümer ausgeschüttet

Fazit:

Wegen des Urteils gegen die Pkw-Maut wird in Deutschland der Autobahnbau weiter nach Kassenlage laufen. Die Pkw-Maut mit ihrem stabilen Aufkommen hätte für stetigere Investitionen gesorgt.

Meist gelesene Artikel
  • Fuchs plus
  • Bodenbildung abgeschlossen

Sojabohnen gefragt

Soybean in hands with soy field in background. © sima / stock.adobe.com
Ein Wetterphänomen, das früher als erwartet auftritt, katapultiert die Soja-Preise nach oben. Die Anbauprognosen sind eindeutig - und wer sie lesen kann, hat eine Handelsidee.
  • Fuchs plus
  • Wochentendenzen vom 7.1.22

Fed bewegt die Märkte

Dollar-Scheine. © 3alexd / Getty Images / iStock
Die US-Notenbank hat die Devisenmärkte mit ihrem Sitzungsprotokoll aufgeschreckt. Nun sind einige Währungen in Bewegung geraten.
  • Fuchs plus
  • Günstige Selfmade-Möbel in Studierenden-WGs

Paletten bei eBay Kleinanzeigen einsammeln

Übereinandergestapelte Europaletten. © PhotoSG / stock.adobe.com
Wegen der Lieferengpässe und der gestiegenen Holzpreise haben viele Unternehmen Schwierigkeiten, an Holzpaletten zu gelangen. Eine Möglichkeit für Kleinunternehmen, um immerhin die größten Engpässe abzufedern, kann eBay-Kleinanzeigen sein.
Neueste Artikel
  • Fuchs plus
  • Gesetzgeber regelt Steuerbegünstigungen neu

Privatvermögen steuerlich schlechter gestellt

Ein Fall, der in der Praxis oft vorkommt: Eltern übertragen ihren Kindern eine Immobilie. Zur Absicherung und für ihren Lebensunterhalt erhalten die Eltern dafür regelmäßige Zahlungen von ihren Kindern, quasi als Ersatzeinkommen. Was ist dabei steuerlich zu beachten?
  • Fuchs plus
  • Steuervorteile einer Ferienimmobilie nutzen

Spanien-Immobilien sicher kaufen

Herbst und Winter bei mildem Wetter verbringen, das Homeoffice-Laptop dabei neben der Paella-Pfanne und dabei gewohnter Wohnkomfort: Das alles kann auch steuerlich vernünftig und gläubigerzugriffsgeschützt organisiert werden.
  • Fuchs plus
  • Einwanderung verschiebt sich auf Drittstaaten

Integrationsaufwand für Unternehmen steigt

Die Einwanderung nach Deutschland wird in den kommenden Jahren aus anderen Herkunftsländern kommen. In den vergangenen zwanzig Jahren kam ein großer Teil der Einwanderer aus Süd- und Osteuropa. Aus diesen Ländern werden kaum noch Einwanderer kommen. Dafür steigt die Zahl der Migrationswilligen aus anderen Regionen.
Zum Seitenanfang