Informationen und qualifizierte Einschätzungen zu Chancen und Risiken
030-288 817-20
0,00 €
712
Unternehmen | Finanzierung

Der Preis für mehr Stabilität

Die stärkere Regulierung des Finanzsektors ändert auch die Rahmenbedingungen für die Realwirtschaft.
Die stärkere Regulierung des Finanzsektors ändert auch die Rahmenbedingungen für die Realwirtschaft. Das wird bei einer Vielzahl von bereits bestehenden oder in Planung begriffenen Vorhaben deutlich. Darauf weist unter anderem der BDI in einem aktuellen Papier hin. Zwar stimmen wir nicht das Klagelied der Finanzbranche an, nach der höhere Eigenkapitalvorschriften zwangsläufig die Fähigkeit der Banken zur Kreditvergabe schmälern müssen. Doch gibt es tatsächlich einige Regulierungen, die auch für die Realwirtschaft von Bedeutung sind. Hier eine Übersicht: Die EU-Pläne zum Trennbankensystem könnten die Unternehmensfinanzierung durch Hedgefonds verteuern. Die sich noch im Gesetzgebungsprozess befindlichen Vorschläge der Kommission zum Eigenhandelverbot würde Geschäftsbanken die Finanzierung von Hedgefonds erschweren. Diese wären somit weniger schlagkräftig. Das dürfte ihre Kreditvergabe an die Realwirtschaft beeinträchtigen. Derzeit ist eine Verordnung im europäischen Trilog-Verfahren, die die neuen Eigenkapitalvorschriften für Finanzinstitute präzisiert. Laut BDI könnten dadurch Bankbeteiligungen an Industrieunternehmen erschwert werden. Das Ziel ist die Verhinderung einer Doppelverwendung von Eigenmitteln. Dies bedeute, dass Banken Minderheitsbeteiligungen vom Eigenkapital abziehen müssten, so der BDI. Der Verband versucht nun, auf die EU-Kommission einzuwirken, um auch weiterhin Bankbeteiligungen an Industrieholdings zu ermöglichen. Die vorgeschlagenen Richtlinien für eine höhere Transparenz im Schattenbanksektor sehen eine Meldepflicht für Repo-Geschäfte vor. Somit würde der buchhalterische Aufwand und entsprechend die Nebenkosten für solche Transaktionen steigen. Noch besteht die Möglichkeit, dass der endgültige Gesetzentwurf die Verantwortung (und damit die Kosten) für  die Meldepflicht größtenteils dem Finanzsektor zuweist.

Fazit: Höhere Kosten und Mehraufwand sind der Preis für eine höhere Stabilität des Finanzsektors. Davon ist auch die Realwirtschaft betroffen. Lassen Sie Ihre Finanzabteilung bereits frühzeitig die Auswirkungen der neuen Regularien durchrechnen.

Meist gelesene Artikel
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Devisenprognose für das 1. Quartal 2021

Dollar wird immer schwächer

Die US-Notenbank Fed redet den Dollar schwach. Der Greenback knickt deutlich ein, der Ölpreis steigt. Das schlägt sich in den USA in einer anziehenden Inflation nieder. Die Anleihemärkte reagieren.
  • Fuchs plus
  • Preisdruck am Kunstmarkt

Nachfrage nach bestimmten Segmenten stirbt aus

Das tägliche Auf und Ab der Preise verstellt den Blick auf langfristige Trends am Kunstmarkt. Wir treten darum einen Schritt zurück und werfen einen Blick auf die langfristigen Preistrends.
  • Fuchs plus
  • Weberbank Actiengesellschaft, Stiftungsmanagement 2021, Qualifizierung

Hier wird Klartext geredet

Wie schlägt sich die Weberbank im Markttest Stiftung? Copyright: Verlag Fuchsbriefe
Mit den Anlageideen der Weberbank bekommt die Deutsche Kinderhospiz Stiftung ein Werk, dass man schon nach wenigen Minuten beiseite legen könnte. Wie das gemeint ist? Weiterlesen lohnt sich!
Neueste Artikel
  • Fuchs plus
  • Commerzbank Aktiengesellschaft, Stiftungsmanagement 2021, Qualifikation

Zu viele offene Fragen

Wie schlägt sich die Commerzbank im Markttest Stiftung 2021? Copyright: Verlag Fuchsbriefe
Als "Konzern im Dauerkrisenmodus" hat die ARD unlängst die Commerzbank bezeichnet. Kein Kompliment eben. Wirkt sich dieser schwierige Dauerzustand auf die Leistungen der Bank aus? Zwar ist eine Anlageidee für die Deutsche Kinderhospiz Stiftung nicht der Nabel der Welt. Dennoch darf man darauf besonders gespannt sein.
  • Fuchs plus
  • Gleisbelegung per Smart Contract

Deutsche Bahn tritt ins Blockchain-Zeitalter

Deutsche Bahn tritt ins Blockchain-Zeitalter. Copyright: Pixabay
Bei der Deutsche Bahn muss es laufen wie am Schnürchen, damit der Betrieb ohne größere Ausfall- und Wartezeiten funktionieren kann. Hier soll die Blockchain den zuletzt keineswegs makellosen Ruf der Bahn wieder aufbessern helfen.
  • Fuchs plus
  • Stillstand bei den Oldtimer-Preisen

Ferrari und Porsche interessant

In der Corona-Krise bleiben die Oldtimer-Enthusiasten vielfach unter sich. Das zeigt sich in der Preisentwicklung der Klassiker. Nur wenige Marken wecken die Neugier der Fans.
Zum Seitenanfang