Informationen und qualifizierte Einschätzungen zu Chancen und Risiken
030-288 817-0
0,00 €
593
Einkauf vermeintlicher Markenware

Ihre Haftungsrisiken bei Plagiaten

Wissen Sie auf Knopfdruck, aus welcher Quelle Ihre eingekauften Produkte stammen? Lesen Sie, was bei vermeintlicher Markenware droht.
Vorsicht beim Einkauf von (vermeintlicher) Markenware: Sie tragen die Beweislast! Immer wieder passiert es, dass Händler Markenware zum Verkauf stellen – und der Markeninhaber schickt umgehend Anwalt und Gerichtsvollzieher ins Haus. Es folgen Unterlassungs-, Auskunfts- und Schadensersatzansprüche! Dann müssen Sie schnell handeln! Oft wird Ware über eine Kette mehrerer europäischer Händler bezogen. Üblich ist die Erklärung – meist anwaltlich/notariell bestätigt –, dass es sich bei der Ware um „erschöpfte Originalware“ handelt. Also um Ware, die durch den Markeninhaber für den Handel im europäischen Wirtschaftsraum bestimmt ist. Doch das reicht nicht aus! Sie brauchen Beweise für die Authentizität und Verkehrsfähigkeit der Ware. Das bedeutet: Ihr Einkauf muss bereits im Vorfeld die gesamte Lieferkette bis hin zum Markenhersteller in Erfahrung bringen. Beanstandete Ware ist sofort aus dem Verkauf zu nehmen. Sie muss gesondert gelagert werden. An gewerbliche Abnehmer Geliefertes ist zurückzurufen. Sonst droht Regress. Achtung: Das Retournieren der Ware an Vorlieferanten ist eine neue Markenverletzung! Bis zu einer finalen Regelung ist die Ware tabu.

Fazit: Wer in Deutschland mit Markenware handelt, muss beweisen können, dass es sich um erschöpfte Originalware handelt, sofern der Markeninhaber ein verlässliches System zur Erkennung von Markenfälschungen unterhält.

Hinweis: Wir haben für Sie eine Checkliste „Risikominimierung beim Einkauf von Markenware“ zusammengestellt. Wir stellen Ihnen diese gern auf Anfrage zur Verfügung (redaktion@fuchsbriefe.de).

Meist gelesene Artikel
  • Fuchs plus
  • DZ Privatbank | Vermögensstrategie, Portfolioqualität und Gesamtbewertung TOPS 2019

DZ PRIVATBANK S.A.: Kleine Schwächen in der Kür

Die DZ Privatbank erhält in der Gesamtwertung das rating »Sehr gut«.
Die DZ Privatbank schenkt dem Kunden einen fulminanten Auftakt im Beratungsgespräch, an den sie auch zunächst nahtlos mit Gesprächsprotokoll und Anlagevorschlag anknüpft. Doch eine gute, gar herausragende Vermögensstrategie erfordert noch mehr.
  • Fuchs plus
  • Neue Bank AG | Vermögensstrategie, Portfolioqualität und Gesamtbewertung TOPS 2019

Neue Bank: Verliebt in Text und gute Lösungen

Die Neue Bank AG erhält in der Gesamtwertung das rating »Gut«.
Seit 1991 ist die Neue Bank inzwischen am Markt und sieht sich selbst in der Tradition einer klassischen Privatbank. Dem wird sie auch meistenteils gerecht, wenn da nicht der eine und andere (Anfänger)Fehler wäre.
  • Fuchs plus
  • Vertiva Family Office | Vermögensstrategie, Portfolioqualität und Gesamtbewertung TOPS 2019

Vertiva Family Office: Zwei Anlagevorschläge – nur warum?

Das Vertiva Family Office erhält in der Gesamtwertung das rating »Befriedigend«.
„Ihr Vermögen in treuen Händen" – so soll es sein. Doch die treusten Hände nutzen nichts, wenn es zugleich zwei linke sind, denen wenig gelingt. Wir sehen uns an, wie es sich damit in der schriftlich vorgelegten Vermögensstrategie von Vertiva verhält.
Neueste Artikel
  • Fuchs plus
  • Vertiva Family Office | Vermögensstrategie, Portfolioqualität und Gesamtbewertung TOPS 2019

Vertiva Family Office: Zwei Anlagevorschläge – nur warum?

Das Vertiva Family Office erhält in der Gesamtwertung das rating »Befriedigend«.
„Ihr Vermögen in treuen Händen" – so soll es sein. Doch die treusten Hände nutzen nichts, wenn es zugleich zwei linke sind, denen wenig gelingt. Wir sehen uns an, wie es sich damit in der schriftlich vorgelegten Vermögensstrategie von Vertiva verhält.
  • In aller Kürze

Unternehmen: Hohe Kreditnachfrage

Obwohl die Investitionsdynamik der Unternehmen leicht nachlässt, ist die Kreditnachfrage enorm hoch. Laut Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) legte das Kreditneugeschäft im dritten Quartal um 9,6% zu. Dabei dominieren sehr kurzfristige Kredite. Diese sind extrem günstig und ermöglichen eine sehr agile Finanzplanung.
  • Fuchs plus
  • Finanzgericht gespalten

Dienstwagen wirklich zu teuer?

Bei Autos von Lamborghini und Ferrari bekommen viele Männer leuchtende Augen. Finanzämter und Finanzgerichte haben da allerdings eher Bauchschmerzen. Nämlich dann, wenn es darum geht, diese Boliden auch noch als Dienstfahrzeug zu akzeptieren.
Zum Seitenanfang