Informationen und qualifizierte Einschätzungen zu Chancen und Risiken
030-288 817-20
0,00 €
Lieferkette
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Briefe
  • Klimaschutz und Menschenrechte werden immer stärker durchgesetzt

Unternehmen müssen sich auf ESG-Rechtsprechung vorbereiten

Müll schwimmt auf einem See, im Hintergrund eine Fabrik
Klimaschutz und Menschenrechte werden immer stärker durchgesetzt. Copyright: Pexels
In der Rechtsprechung steht eine Zeitenwende bevor. ESG-Kriterien entwickeln sich mehr und mehr zu neuen Maßstäben auch in der Branche. Das wird Klimaschutz- und Menschenrechtsanliegen vor Gericht ein größeres Gewicht geben. Und es rollt eine Auftragswelle auf Anwaltskanzleien zu.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Briefe
  • Vernetzungen zwischen Fahrzeug und Strecke bringen sicher ans Ziel

Sicherheit auf der Autobahn per WLAN

Nach den smarten Autos, werden nun auch unsere Straßen smart. Das WLAN erreicht die Autobahnen. Unsere österreichischen Nachbarn preschen dabei voran.
  • FUCHS-Briefe
  • Auch kleine und mittlere Firmen betroffen

Viel mehr Bürokratie durch Lieferkettengesetz

Ein alter Holzstempel mit der Aufschrift "Lieferkettengesetz" sowie weitere Stempel in einem Stempelkarussell.
Das Lieferkettengesetz wird Auswirkungen auf sehr viel mehr Unternehmen haben, als die Größengrenzen zunächst vermuten lassen. Copyright: Picture Alliance
Das Lieferkettengesetz wird zu großem bürokratischem Aufwand auch für kleine und mittlere Unternehmen führen – trotz seiner Geltungsgrenzen für Unternehmen ab 3.000 bzw. 1.000 Mitarbeitern. Denn die Unternehmen müssen von ihren Lieferanten einen Nachweis über deren Lieferkette verlangen.
  • FUCHS-Briefe
  • Alle reden vom Wetter. Wir nicht.

Im Zukunftszug fröhlich in der 2. Klasse

Fuchsbriefe Chefredakteur Ralf Vielhaber
Fuchsbriefe-Chefredakteur Ralf Vielhaber. © Verlag FUCHSBRIEFE
Deutschland setzt sich am Ende der Ära Merkel noch einmal große Ziele: Wir wollen Europa und das Klima retten. Doch die Fähigkeit, so komplexe Aufgaben zu meistern, haben wir schon lange nicht mehr bewiesen, findet FUCHSBRIEFE-Chefredakteur Ralf Vielhaber.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Briefe
  • Frachtpapiere digital

Supply-Chain auf der Blockchain

LKW auf einer Raststätte, Vogelperspektive
Supply-Chain auf der Blockchain. Copyright: Pexels
Ja, ja, wird sind im papierlosen Zeitalter angekommen. Denkste! Frachtpapiere sind immer noch genau das: Papiere. Denn es gibt ein Vertrauensproblem. Die Blockchain löst es. Lesen Sie wie, in Teil 77 unserer Serie: Die Blockchain im Unternehmen.
  • FUCHS-Briefe
  • Trotz Vorbereitungen ist der Schaden immens

Lange Brexit-Erholung

Obwohl sich viele Unternehmen dies- und jenseits des Ärmelkanals auf den Brexit einstellen konnten, wird der Schaden im Exportgeschäft groß sein. Aktuelle Berechnungen geben einen vorsichtigen Ausblick, wann wieder mit den alten Niveaus zu rechnen ist.
  • FUCHS-Briefe
  • Innovation versus Menschenrechte

Ringen um das Lieferkettengesetz

Lieferkettengesetz Symbolbild
Ringen um das Lieferkettengesetz. Copyright: Picture Alliance
In der Politik zählt der Kompromiss. Doch nicht immer ist ein Kompromiss ein Ausweg. Denn manchmal ist er nicht nur faul, sondern oberfaul. Dann sollte man sich besser konsequent entscheiden. Mit allem Für und Wider. Und zu seiner Verantwortung stehen. Beim Lieferkettengesetz (Sorgfaltspflichtengesetz) steht diese Entscheidung an.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Briefe
  • Stellschrauben: Risiken, E-Lösungen, Nachhaltigkeit

Einkauf 2021: Viel zu tun!

Aufgereihte Einkaufswagen
Fit machen für das Jahr 2021. Copyright: Pixabay
Corona hat den Einkauf im operativen Geschäft in den Mittelpunkt gespült. Wir gut sind die Unternehmen hier aufgestellt? Wichtige Stellschrauben sind Risikomanagement, elektronische Einkaufslösungen und der Druck auf Nachhaltigkeitsthemen.
  • FUCHS-Briefe
  • Gute-Laune-Nachrichten in der Vorweihnachtswoche

Positiver Ausblick für die deutsche Wirtschaft

So trübe auch das gesellschaftliche Klima sein mag – die Wirtschaft (Industrie) spiegelt es derzeit nicht wider. Und noch weitere Daten geben Anlass für eine optimistische Perspektive.
  • FUCHS-Briefe
  • Keine Delegation moralischer Ansprüche

In der Schweiz siegt die Vernunft

Ralf Vielhaber, Geschäftsführer Verlag FUCHSBRIEFE
Fuchsbriefe-Chefredakteur Ralf Vielhaber © Foto: Verlag Fuchsbriefe
Das Leben steckt voller Dilemmata und Zielkonflikte. Dem kann sich niemand entziehen. Dennoch versuchen es Teile der Gesellschaft immer wieder, indem sie selbst moralische Ansprüche an den Staat delegieren. Die Schweiz hat diesen Weg mit der Konzernverantwortungsinitiative gerade abgelehnt. Erst mal.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Briefe
  • Wie Sie kritische Schnittstellen aufspüren

Cyber-Angriffe auf Ihre Lieferkette

Hacker oder Bots können auch in Ihrem Liefernetzwerk sehr leicht diejenigen Geschäftspartner mit den größeren Sicherheitslücken identifizieren. Bis Angriffe und Verstöße erkannt und eingedämmt werden, vergehen im Schnitt 280 Tage. Wir sagen Ihnen, wie Sie teure, mühsame Schadensbehebung, Image-Gau und Bußgelder verhindern.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Briefe
  • Lieferantensuche und Mitarbeitersicherheit

Corona: Kostenlose Notfall-Services für Unternehmen

Nutzen Sie kostenlose Ad-hoc-Services für Lieferantensuche und Mitarbeitersicherheit. Sie gewinnen so Zeit für noch wichtigere Aufgaben.
  • FUCHS-Briefe
  • Lieferkettenstörung umgehend aufspüren

Risikoerkennung innerhalb von 48 Stunden

Stau auf einer italienischen Autobahn
Grenzkontrollen werden im Zuge der Corona-Krise wieder eingeführt. Auf den Autobahnen staut es sich. das unterbricht Lieferketten. Copyright: Pixabay
Ein speziell eingerichtetes Tool hilft Einkäufern und Logistikern schnell in Sachen Corona. Es gewährleistet eine Risikoerkennung in Echtzeit und die laufende Überwachung von Störungen bei Lieferanten, an Häfen, Flughäfen, in anderen Ländern und an Grenzen.
  • FUCHS-Kapital
  • Im Fokus: Einstieg nach heftigem Preisverfall

Strategische Investments – wohl dosiert einsteigen

Ölpumpe in den USA
Nach den unerwarteten Ankündigungen Saudi-Arabiens kam es zu einem heftigen Preisverfall bei Öl. Copyright: Pixabay
Panik ist ein guter Ratgeber – wenn man ihr nicht selber unterliegt. Denn in Panikzeiten lassen sich die höchsten Gewinne erzielen. Wer von Panik getrieben wird, neigt zum Ausverkauf seiner Assets zu Billigpreisen. Wohl dem, der jetzt Bares in der Hinterhand hat.
  • FUCHS-Briefe
  • Infizierte Lieferketten

Vier Wochen bis zur Normalität in China

Wer einen ersten Hinweis zur Dauer der Corona-Krise sucht, sollte zum Entstehungsherd China blicken. Dort ist der Kulminationspunkt überschritten, die Zahl der Erkankten ist rückläufig. Trotzdem wird es noch eine Weile dauern, bis unterbrochene Lieferketten wieder intakt sind.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Briefe
  • Die Blockchain im Unternehmen (48): Frostas Visionen

Fischstäbchen im Blockchain-Netz

Frosta-Chef Felix Ahlers
Hat Visionen mit der Blockchain: Der Chef des Tiefkühlhändlers Frosta, Felix Ahlers. © picture alliance
Gerade bei Lebensmitteln ist die Verfolgung der Produktbestandteile vom Anfang bis zum Ende der Lieferkette essentiell, um beim Verbraucher Vertrauen zu erwerben. Der Tiefkühlproduzent Frosta will das in Angriff nehmen. Er baut dabei auf die Möglichkeiten der Blockchain.
  • FUCHS-Briefe
  • Risk-Radar zum Risikomanagement

5 Falschannahmen bei Risiken

Pareto-Prinzip beim Managen von Risiken? Keine gute Idee. Und gehen Sie bitte nicht davon aus, dass Ihnen Ihre Lieferanten (gleich) melden, wenn ein Kind in den Brunnen gefallen ist. Sie brauchen ein Risk-Radar für Ihre Lieferkette. Wir haben die 5 größten Irrtümer (und Lösungen) für Sie aufbereitet.
  • FUCHS-Briefe
  • Bausteine für ganzheitliche Strategie

Nachhaltigkeit: Einkauf muss mit

Risikogesichtspunkte wie Compliance, Standards und Audits in Sachen Nachhaltigkeit anzugehen, ist ein guter Anfang. Noch besser: Binden Sie ihren Einkauf als wichtigen Baustein einer Gesamtstrategie ein. Wir nennen Ihnen Ansätze und Anbieter.
  • FUCHS-Briefe
  • Total Supplier Management: 360°-Sicht auf jeden Lieferanten

Lieferanten „total“ im Griff?

Ihr Einkauf muss sich als Gestalter bzw. Absicherer digitalisierter Partnernetzwerke und Businessmodelle beweisen. Das geht nur, wenn man sich zuvor als Herr über die Lieferanten (und deren Subs!) bewährt hat. Total Supplier Management bietet Ihnen einen Wettbewerbsvorteil – denn viele andere haben diese Methode noch nicht auf der Agenda.
  • FUCHS-Briefe
  • Professionelles Partnermanagement – für die eigene Sicherheit

CSR: Wie Sie Lieferanten „erziehen“

CSR steht und fällt mit Ihrem Lieferantenmanagement: Prüfvorgänge sollten alle Phasen umfassen, also Lieferantenqualifizierung, -bewertung und -entwicklung. Lesen Sie hier, was Sie beachten müssen, etwa in Sachen Lieferantenselbstauskunft und Audits.
Zum Seitenanfang