Informationen und qualifizierte Einschätzungen zu Chancen und Risiken
030-288 817-0
0,00 €
672
Recruiting im Mittelstand

Personalressource Studienabbrecher

Studienabbrecher sind eine interessante Personalressource für mittelständische Betriebe. Aber sie müssen einiges bieten, um sie anzulocken.
Studienabbrecher werden zur wichtigen Personalressource für mittelständische Betriebe. Rund ein Drittel der Studenten bricht sein Studium ab. Bei Studenten mit Migrationshintergrund sind es sogar 42%. Diese Ex-Studenten sollten Betriebe für sich entdecken, gezielt ansprechen, ihnen eine Ausbildung anbieten. Die Ansprache ist lohnend. Das sagt das Bundesinstitut für Berufsbildung in Bonn. Junge Leute, mit Abi in der Tasche, sind in den Betrieben begehrt. Sie werden – trotz Studienabbruchs – als immer noch leistungsfähiger und -bereiter eingeschätzt als nicht akademisch geschulte Schüler von Haupt- oder Realschulen. Dafür müssen Sie allerdings einiges auf die Waage legen. Ein interessantes Angebotspaket kann so aussehen:
  • Betriebe mit bis zu 250 Beschäftigten haben die besten Chancen einen Ex-Studenten anzulocken.
  • Attraktiv ist eine Nettovergütung von 1.200 Euro pro Monat.
  • Die Studenten bevorzugen eine verkürzte Ausbildung von 24 Monaten. Ebenso eine Anrechnung von Studienleistungen bei Prüfungen.
  • Die Chance auf Übernahme nach Abschluss der Ausbildung im Betrieb ist ein starkes Argument.
  • Die Ex-Studenten wünschen sich flache statt ausgeprägt steile Hierarchien.
  • Sie präferieren flexible statt starre Arbeitszeiten.
  • Berufsschule ist erwünscht – zwingend ist sie nicht. Die Ex-Studenten wünschen sich allgemeinbildende und ebenso rein ausbildungsbezogene Inhalte.

Fazit: Wenn sie ein attraktives Angebotspaket schnüren (können), stehen die Chancen nicht schlecht, interessante Nachwuchskräfte zu gewinnen.

Meist gelesene Artikel
  • Fuchs plus
  • Baden-Württembergische Bank | Vermögensstrategie, Portfolioqualität und Gesamtbewertung TOPS 2019

BW-Bank: Beim Anlagevorschlag eher eckig als rund

Zwar überzeugt die BW Bank beim Beratungsgespräch und der Transparenz, jedoch zeigt sie Schwächen bei unseren anderen Wertungskriterien.
Das Runde muss ins Eckige, heißt es im Fußball. Die BW-Bank sollte unsere Auswertung zum Anlagevorschlag sportlich nehmen. Er ist jedenfalls noch nicht rund und gewiss kein Volltreffer.
  • Fuchs plus
  • Geldpolitik unter Einbeziehung der Vermögenspreise

Die Fed hat einen neuen Feldversuch laufen

Fed-Chef Jerome Powell Copyright: Picture Alliance
Fed-Chef Jerome Powell überraschte die Märkte am Mittwoch mit einem Zinsausblick, der auf weniger Zinsschritte der US-Notenbank hindeutet. Doch die entscheidende Botschaft seiner Rede war eine andere.
  • Produktcheck: Sigavest Vermögensverwaltungsfonds UI

Stabilitäts-Titel für das Portfolio

Wir vom Verlag Fuchsbriefe raten bereits seit einiger Zeit dazu, sich auf den Börsenumschwung vorzubereiten. Es geht darum, Risiko aus dem Portfolio zu nehmen. Stabilität bringende Titel sind da ein Mittel. Der Sigavest Vermögensverwaltungsfonds verspricht genau das.
Neueste Artikel
  • Fuchs plus
  • Neues Home-Office-Urteil verpflichtet Berufsgenossenschaft

Nächtlicher Sturz auf der Kellertreppe kann ein Arbeitsunfall sein

Home-Office ist ein kritischer Bereich, wenn es um die Anerkennung von Arbeitsunfällen geht. Grundsätzlich sind Arbeitnehmer zwar versichert, wenn sie zu Hause arbeiten. Aber wie ist das, wenn ein Versicherungsmakler mitten in der Nacht ein Update auf dem Firmenserver macht und dabei auf der Kellertreppe stürzt?
  • Fuchs plus
  • Viele Arbeitnehmer übersehen die Gefahren für den eigenen Arbeitsplatz durch den digitalen Wandel

Risiko Digitalisierung unterschätzt

Die Umstellungen durch die Digitalisierung sind noch lange nicht abgeschlossen. Auch wenn Google, Amazon und Facebook, etc. das alltägliche Leben schon sehr stark verändert haben, sind noch kommende Einflüsse auf dem Arbeitsmarkt nicht restlos absehbar. Wo, wie und mit welchen Qualifikationen zukünftig gearbeitet werden muss gibt viele Rätsel auf. Nicht wenige unterschätzen die Auswirkungen gerade im Hinblick auf ihren eigenen Arbeitsplatz radikal, wie eine Untersuchung zeigt.
  • Fuchs plus
  • Produktion – Exoskelette für gesündere Mitarbeiter

Exoskelette entlasten Mitarbeiter

Nicht alle den Körper stark beanspruchenden Arbeiten können von Robotern erledigt werden. Um Mitarbeiter körperlich zu entlasten, helfen Exoskelette. Diese unterstützen die Bewegung des Körpers, leiten Kräfte ab und helfen so, Krankheiten zu vermeiden...
Zum Seitenanfang