Informationen und qualifizierte Einschätzungen zu Chancen und Risiken
030-288 817-20
0,00 €
1324
Piaggio & C. S.p.A.

E-Roller treiben an

Wenn die Temperaturen steigen, wechselt so mancher das Auto gegen eine zweirädrige Maschine. In dieser Branche ist die E-Mobilität schon weiter verbreitet als bei Automobilen. Die meisten E-Roller kommen aus China. Die Italiener von Piaggio wollen dabei nun kräftig nachholen.

Im Frühling schwärmen sie wieder aus – die Zweiräder. Auch für Motorradfreunde beginnt nun die schönste Zeit des Jahres. Auf der Landstraße und immer öfter in den Städten sind Rollerfahrer unterwegs. Anders als bei Automobilen sind bei den Zweirädern inzwischen die elektrisch betriebenen Varianten schwungvoll auf dem Vormarsch. Der Markt für e-Scooter und -Roller hat sein Nischendasein verlassen. Das Gros der nahezu geräuschlosen Scooter kommt derzeit noch aus China, meist von Herstellern wie Niu oder Doohan. Doch Europas größter Zweiradhersteller Piaggio hat seit September eine Elektro-Variante seines Erfolgsrollers „Vespa" im Programm und möchte damit den Abstand auf die asiatische Konkurrenz deutlich verkleinern. Der italienische Fahrzeughersteller produziert verschiedene Mofas und Motorroller (Aprillia, Berbi, Gilera, Laverda und Moto Guzzi). In Deutschland kommt Piaggio auf einen Marktanteil von ca. 8%.

Die E-Version des Erfolgsmodells Vespa ist seit November 2018 in Europa zu haben. In diesem Jahr soll der Verkauf des Elektro-Scooters auf die USA und Asien ausgeweitet werden. Bereits mit den klassischen Benzinern treffen die Italiener den Nerv der Konsumenten. In Asien (vor allem auf dem indischen Subkontinent) hat der Roller-Absatz hohe Zuwachsraten. 2018 verkaufte Piaggio knapp 604.000 Zweiräder weltweit (+9,2% ggü. Vj.). In Asien kletterten die Verkäufe um 18%, in Indien wurden sogar 41% mehr Fahrzeuge abgesetzt. Insgesamt wuchs der Konzernumsatz um 4,3% auf 1,389 Mrd. Euro. Der Nettogewinn stieg um 80% auf 36,1 Mio. Euro.

Die Aussichten sind vielversprechend. Für das vergangene Jahr verdoppelt Piaggio seine Dividende von 5,5 Cent auf 9 Cent je Aktie. Der Kurs der Aktie bewegt sich seit rund zehn Jahren in einem intakten Seitwärtstrend zwischen 1,50 Euro (Unterstützung) und etwa 3,00 Euro (Widerstand). Im aktuellen Börsenkurs sind die guten Aussichten aber noch nicht vollständig eingepreist. Langfristig orientierte Anleger kaufen ein.

kap190417_1-4

i

Kennzahlen

Kursentwicklung

Umsatz (2018)*: 1,39 Mrd.

Gewinn je Aktie (2018)*: 0,1007

Marktkapitalisierung*:825,2 Mio

KGV (2020e): 15,32

Div.-Rendite: 3,81%

* in EUR

Empfehlung: kaufen

Kursziel: 3,30 EUR, Stop-Loss: unter 1,77 EUR (Börse Mailand)

ISIN: IT 000 307 326 6 | Kurs: 2,36 EUR

Kurschance: 39% | Verlustrisiko: 25%

Meist gelesene Artikel
  • Fuchs plus
  • Bodenbildung abgeschlossen

Sojabohnen gefragt

Soybean in hands with soy field in background. © sima / stock.adobe.com
Ein Wetterphänomen, das früher als erwartet auftritt, katapultiert die Soja-Preise nach oben. Die Anbauprognosen sind eindeutig - und wer sie lesen kann, hat eine Handelsidee.
  • Fuchs plus
  • Wochentendenzen vom 7.1.22

Fed bewegt die Märkte

Dollar-Scheine. © 3alexd / Getty Images / iStock
Die US-Notenbank hat die Devisenmärkte mit ihrem Sitzungsprotokoll aufgeschreckt. Nun sind einige Währungen in Bewegung geraten.
  • Fuchs plus
  • Günstige Selfmade-Möbel in Studierenden-WGs

Paletten bei eBay Kleinanzeigen einsammeln

Übereinandergestapelte Europaletten. © PhotoSG / stock.adobe.com
Wegen der Lieferengpässe und der gestiegenen Holzpreise haben viele Unternehmen Schwierigkeiten, an Holzpaletten zu gelangen. Eine Möglichkeit für Kleinunternehmen, um immerhin die größten Engpässe abzufedern, kann eBay-Kleinanzeigen sein.
Neueste Artikel
  • Fuchs plus
  • Änderungen bei der Betriebsratswahl

Neuerungen im Wahlverfahren im Überblick

Ab dem 1. März und bis zum 31. Mai wählen die Arbeitnehmer in den Betrieben ihre Interessenvertretung. Diese Betriebsratswahlen sind alle vier Jahre fällig - und diesmal gibt es einige Neuerungen. Die machen auch den Arbeitgebern das Leben leichter.
  • Fuchs plus
  • Produktcheck: Vietnam Equity (UCITS) Fund

Ein erfolgreicher Fonds, der die Tür zur Börse in Vietnam öffnet

Vietnams Aktienmarkt ist mit einem Plus von knapp 36% auf Jahressicht einer der Top-Märkte 2021. Auch für 2022 erwarten Analysten ein robustes Wirtschaftswachstum des Landes. In den kommenden fünf Jahren (seit 2021) wird die Wirtschaft des südostasiatischen Landes insbesondere von neuen staatlichen Infrastrukturprojekten im Volumen von mehr als 60 Milliarden Pfund profitieren.
  • Fuchs plus
  • Kräftig zur Kasse gebeten

DSGVO-Bußgelder knacken Rekordmarke

Jedes Unternehmen kennt das lästige Thema DSGVO. Die EU-Datenschutzverordnung ist für viele eine unangenehme bürokratische Pflicht. Doch wer ihr nicht nachkommt, kann schnell zur Kasse gebeten werden. Vor allem für zwei Unternehmen war 2021 ein rabenschwarzes DSGVO-Jahr.
Zum Seitenanfang