Informationen und qualifizierte Einschätzungen zu Chancen und Risiken
030-288 817-20
0,00 €
Elektromobilität
  • FUCHS-Briefe
  • Das Reich der Mitte wird zum zentralen Testmarkt

China drückt beim E-Auto weiter aufs Pedal

E-Auto, China, Elektromobilität, P7
Das P7 ist ein E-Auto modernster Bauart made in China. Copyright: Picture Alliance
Während man hierzulande noch über Ladestationen streitet, ist man in China schon viel weiter. Das Land entwickelt sich zum Vorreiter für innovative E-Auto-Technologien. Innovationsgeist und Fortschrittswille geben sich die Klinke in die Hand. Ein Blick nach China ist ein Blick in die mögliche E-Auto-Zukunft.
  • FUCHS-Kapital
  • Im Fokus: Elektromobilität

Wachstumsmarkt E-Auto

Der Ausbau der Elektromobilität wird von der Politik angetrieben. Copyright: Pixabay
Elektromobilität ist eines der entscheidenden Zukunftsthemen für den Wirtschaftsstandort Deutschland. Die nach dem Diesel-Skandal gebeutelte Automobilindustrie investiert gezielt in die wachsende Branche. Von einigen argwöhnisch beäugt, dafür aber von der Politik umso mehr gefordert und gefördert. Zur besseren Verbreitung hat die Bundesregierung nun ihr Elektromobilitäts-Förderprogramm vorgestellt. Autohersteller und E-Mobilitäts-Zulieferer profitieren.
  • FUCHS-Kapital
  • Ein schwaches erstes Jahr an der Börse

AKASOL mit Großauftrag

AKASOl profitiert direkt von der Elektromobilitäts-Förderung. Das Unternehmen produziert Batteriesysteme und Ladestationen — genau die Dinge, die zur Eroberung des Massenmarktes benötigt werden. Ein großer deutscher Automobilkonzern hat zudem einen Großauftrag in Bestellung gegeben.
  • FUCHS-Kapital
  • Komfortable und schnelle Lösung zum Laden des eigenen Elektromobils

Wechselrichter-Spezialist SolarEdge Technologies

Eine Ursache für die noch geringe Verbreitung von E-Autos ist die Problematik des Aufladens. Es gibt zu wenig Ladestationen und das Laden dauert zu lange. Hier kommt SolarEdge Technologies ins Spiel. Das Technologieunternehmen ist auf Wechselrichter spezialisiert und hat für das Laden von Elektrofahrzeugen eine innovative Lösung auf dem Markt.
  • FUCHS-Kapital
  • In Zwickau entsteht das erste E-Auto-Werk Deutschlands

VW befindet sich im Klettermodus

Als wir zuletzt über die Volkswagen AG berichteten, lag die Aktie noch bei 145 EUR (siehe Artikel). Seitdem ist einiges passiert. Die Aktie hat ihre Widerstände durchbrochen und ist in einen dynamischen Aufwärtstrend übergegangen. Gezielte Investments in Elektromobilität sollen diesen langfristig stützen.
  • FUCHS-Kapital
  • Im Fokus: Leichtbau-Aktien

Leichte Bauteile, großes Potenzial

Luftfahrt Flugzeug Fliegen
In der Luftfahrt aber auch bei E-Mobility und im Baugewerbe finden Leichtbau-Komponenten zahlreiche Anwendungen. Copyright: Pixabay
Je leichter ein Objekt, desto weniger Karft benötigt man, um es zu bewegen — ein einfacher physikalischer Zusammenhang. Kraftstoffeinsparungen werden insbesondere im Zuge der Nachhaltigkeits-Diskussion immer wichtiger. Im Baugewerbe, bei der E-Mobilität oder der Luftfahrt sind sie beinahe unersetzlich. Unternehmen, die leichte Bauteile herstellen, profitieren davon.
  • FUCHS-Briefe
  • Deutsche Bank Studie nennt fünf Mythen der Verkehrswende

Verkehrswende ohne echte Wende

Der Verkehrssektor wird wohl auch weiterhin Verursacher eines hohen CO2-Ausstoßes bleiben. Alle bestehenden und absehbaren Ansätze zur Vermeidung haben viel zu geringe Effekte. Am wirkungsvollsten wäre ein Verkehrs-Verbot.
  • FUCHS-Kapital
  • Volkswagen AG

Den Diesel-Skandal noch im Nacken

Der Kurs von VW ist ein einziges Auf und Ab. Der Diesel-Skandal hat das Unternehmen hart getroffen. Der Konzern bemüht sich verlorenes Vertrauen zurück zugewinnen. E-Mobility, bessere China-Geschäfte und der Börsengang von Traton sind da Schritte in die richtige Richtung.
  • FUCHS-Kapital
  • Im Fokus: Wasserstoff und Brennstoffzellen

Suche nach Diesel-Alternativen treibt an

Wasserstoff-Atom
Wasserstoff-Atom Copyright: Pixabay
Saubere, ökologische und nachhaltige Antriebsmöglichkeiten sind derzeit gefragt. Dass man Wasserstoff als Energieträger nutzen kann, lernt man bereits im Chemie-Unterricht in der Schule. Auch heute schon, kann man mit einem Wasserstoff-Motor nicht unerhebliche Reichweiten erreichen. Durch die Diesel-Diskussion werden diese Motoren stärker gefragt. Findige Konzerne werden auf ebenso innovative Zulieferer aus der Branche angewiesen sein. Wir stellen einige der potenziellen Profiteure vor.
  • FUCHS-Kapital
  • ElringKlinger AG

Neuausrichtung soll Trendwende bringen

Anleger die bei ElringKlinger investiert sind, mussten zuletzt einen kühlen Kopf bewahren. Das Unternehmen befindet sich in einem stetigen Abwärtstrend. Damit soll nun Schluss sein, denn der Konzern stellt sich neu auf und produziert verstärkt im Bereich der E-Mobilität. Aus Value-Sicht wird der Titel damit attraktiv.
  • FUCHS-Briefe
  • Der positive Klimaeffekt bleibt oftmals aus

Viel Schönrederei bei E-Autos

Die Elektromobilität wird die Autobranche revolutionieren - und den Arbeitsmarkt umwälzen.
Die Umweltbilanz der E-Autos wird oft schöngeredet. Copyright: Pixabay
E-Autos stehen schon lange in der Kritik, nur unwesentlich weniger Emissionen zu verursachen als Dieselfahrzeuge. Vor allem die benötigten Batterien weisen eine horrende Umweltbilanz auf. Motoren mit anderen Energieträgern können da bereits mit deutlich besseren Daten auftrumpfen.
  • FUCHS-Kapital
  • Piaggio & C. S.p.A.

E-Roller treiben an

Wenn die Temperaturen steigen, wechselt so mancher das Auto gegen eine zweirädrige Maschine. In dieser Branche ist die E-Mobilität schon weiter verbreitet als bei Automobilen. Die meisten E-Roller kommen aus China. Die Italiener von Piaggio wollen dabei nun kräftig nachholen.
  • FUCHS-Briefe
  • Die Baubranche im Wandel

Elektrische Baumaschinen kommen

Elektrische Baumaschinen werden in den nächsten Jahren immer häufiger zum Einsatz kommen. Kleinere Maschinen lassen sich gut mit einer Batterie betreiben. Sie bieten Kostenersparnisse. Bei größeren Maschinen werden Hybridantriebe für Kraftstoffeinsparungen sorgen.
  • FUCHS-Briefe
  • In aller Kürze

Transport: Fahrerlos sicher durch „alle Wetter“

Fahrerlose Transportfahrzeuge (FTF) kommen jetzt sicher durch außenliegende Industrieumgebungen. Und zwar ohne räumliche Abtrennung und ohne deutlich verlangsamte Geschwindigkeit. Voraussetzung ist die Anschaffung eines neuen Laserscanners. Der Sensor „outdoorScan3" funktioniert bei Sonneneinstrahlung (bis 40.000 Lux), erkennt Regen (bis Niederschlagsstärke von 10 mm/h), Schnee und Nebel (Sichtweite bis 50 Meter). Damit wird eine wichtige Lücke in der Automatisierung industrieller Prozesse geschlossen.
  • FUCHS-Kapital
  • EDAG Engineering Group AG

E-Autos mit Schweizer Präzision

Die in der Schweiz ansässige EDAG AG beeindruckt mit kräftigen Wachstumszahlen. Das Nischeninvestment scheint spannend und bietet Anlegern eine interessante Einstiegsgelegenheit.
  • FUCHS-Kapital
  • Infineon AG

Viel zu tun bei Infineon

Der Wandel zur E-Mobilität stellt die Automobilhersteller vor neue technische Herausforderungen. Der Chips-Hersteller Infineon ist einer ihrer Zulieferer und kann sich über gut gefüllte Auftragsbücher freuen.
  • FUCHS-Kapital
  • Im Fokus: Elektro-Mobilität

Freie Fahrt für sauberen Verkehr

Die E-Mobilität wird vor allem durch die Ökologie voran getrieben
Die E-Mobilität wird vor allem durch die Ökologie voran getrieben. Copyright: Picture Alliance
Im Verkehr bahnt sich der Übergang von den konventionellen Verbrennungsmotoren hin zur Elektro-Mobilität an. Ausschlaggebend dafür sind vor allem ökologische Gründe. Auch wenn der Wandel auf Grund hoher Kosten noch schleppend vorankommt, kann man dennoch bereits einige Profiteure ausmachen.
  • FUCHS-Briefe
  • Rohstoffe – Preisrisiken durch Kobalt in Lithiumzellen

Lithiumzellen: Problem Kobalt

Ein kräftiges Wachstum des Elektroauto-Markts (weltweit) in den kommenden Jahren kann schnell ein Rohstoffproblem verursachen.
  • FUCHS-IPO
  • Aston Martin

Luxus-Sportwagen-Hersteller drängt an die Börse

Aston Martin drängt an die Börse
Unterwegs im Auftrag ihrer Majestät. Aston Martin drängt an die Börse. Copyright: Pixabay
Aston Martin - der Autobauer des Geheimagenten ihrer Majestät. Die James Bond Filme verliehen der Automarke einen Kultstatus. Unternehmerisch ist das Unternehmen gut aufgestellt und will mit dem IPO ehrgeizige Pläne realisieren.
  • FUCHS-IPO
  • GOVECS

Unterwegs mit Elektro-Rollern

Der Trend zur Elektromobilität erfasst auch die Roller-Branche. In dieser Nische positioniert sich GOVECS und steht nun kurz vor dem Börsengang.
Zum Seitenanfang