Informationen und qualifizierte Einschätzungen zu Chancen und Risiken
030-288 817-0
0,00 €
333
Währungen im Raum Pazifik-Ozeanien

Australiens starker Dollar bremst die Wirtschaft

In Australien steigen die Preise nach den jüngsten Daten. Allerdings wird die Verlangsamung des chinesischen Wachstums die australische Konjunktur weiter belasten.
Name Berenberg, Joh. Berenberg, Gossler & Co. KG
Anschrift Neuer Jungfernstieg 20 20354 Hamburg
Institutsgruppe  Privatbank
Gesellschafter  Familie v. Berenberg: 30,4% PetRie Beteiligungsgesellschaft mbH (Dr. Hans-Walter Peters [Geschäftsführer] und Hendrik Riehmer) und Dr. Hans-Walter Peters: 26,1% Ehemalige persönlich haftende Gesellschafter 1,5% Christian Erbprinz zu Fürstenberg: 15% Jan Philipp Reemtsma: 15% Compagnie du Bois Sauvage S.A.: 12%
Vermögensschaden-Haftpflicht  ja

 

Dienstleistungen  a. (ganzheitliche) Vermögensberatung | b. Vermögens-/wertpapierverwaltung (Depotmanagement) mit eigener Strategie | c. Offshore-Vermögensverwaltung | d. Stiftungsmanagement/Stiftungsservices | f. Custody Services | g. Nachfolgeplanung | h. Immobilienberatung | i. M&A - Beratung | k. Cross Border-Vermögensberatung | l. Kunstberatung, Beratung zu Liebhabereien (einschl. Münzen, Briefmarken, ...) | m. Weitere wie Overlay Management, quantitative Modelle, Spezialvermögensverwaltung, wie z.B. ethisch nachhaltige Mandate, Vermögenskonsolidierung und -controlling, Vermögensreporting, Managen von Risiken für Großvermögen, Managen von Treuhandvermögen, strategische Vermögensberatung, Liquiditätsplanung, Immobilienoffice, Beratung hinsichtlich Investments in Ackerland und Forst sowie Kunst und Infrastructure & Energy
Alleinstellungsmerkmal Berenberg zeichnet sich durch unternehmerisches Denken und eine hohe Verlässlichkeit -insbesondere durch die persönlich haftenden Gesellschafter- aus sowie durch die unabhängige und objektive Konzeption maßgeschneiderter Strategien für die Kunden unter Berücksichtigung individueller Risikovorstellungen und Renditeerwartungen. Wichtig sind dem Haus Transparenz (z.B. im Hinblick auf Entscheidungsprozess, Kosten) und Kontinuität (z.B. Personen, Geschäftsmodell) in Bezug auf das eigene Handeln.
Höhe des verwalteten Vermögens  15,32 in Mrd. Euro, nur Wealth Management (Berenberg Gruppe) Stand 31.12.2016
Einstiegsgrenze Private Banking  1 Mio. EUR
Einstiegsgrenze Private Wealth Management  1 Mio. EUR 
Einstiegsgrenze Fondsvermögensverwaltung  1 Mio. EUR
Kunden je Berater im Private Banking Ca. 50-55 Kunden pro Berater, einige Teams maximal 25-30 Kunden (abhängig vom Kundenfokus)
Kunden je Berater im Private Wealth Management  dto.
 Eigenresearch für Berenberg investiert sehr stark in eigenes Know-how. Mittlerweile hat die Bank das zweitgrösste Aktienresearch einer deutschen Bank. Berenberg beschäftigt aktuell 104 hochkarätige Aktienanalysten und covern über 600 börsennotierte Unternehmen mit einem Fokus auf Europa. Diese Zahl will das Haus in den nächsten Jahren weiter ausbauen. Organisiert in acht Sektoren - Business Services / Transport & Leisure, Consumer, Cyclicals, Energy & Materials, Financials, Healthcare, Mid Cap und TMT (Technologie, Medien & Telekommunikation) - sowie in 28 Untersektoren deckt Berenberg vom Small Cap bis zum Large Cap alle relevanten Unternehmen in den jeweiligen Sektoren ab. Das gesamte Research ist in London konzentriert. Innerhalb der Vermögensverwaltung gibt es ein Strategieteam, welches das gelieferte Primär Research des eigenen Hauses nach den Bedürfnissen der Vermögensverwaltung aufbereitet. Zusätzlich werden in der Vermögensverwaltung Analysen anderer Researchhäuser in den Entscheidungsfindungsprozess mit einbezogen. Die Ergebnisse des Filterprozesses führen zu der Identifikation von Einzelwerten und Branchen, die eine Chance auf Outperformance gegenüber dem Index haben. Im Rentenresearch fokussieren sich die Analysten speziell auf Mid Cap Unternehmensanleihen aus dem deutschsprachigen Raum und agieren dabei als Generalisten. Neben den relevanten Kreditkennzahlen liegt besonderes Augenmerk auf der Wettbewerbsqualitäts- und Risikoanalyse. Darüber hinaus bezieht Berenberg externes Rentenresearch.
Investmentprodukte Aktien | Renten | Immobilien (offene Immobilienfonds) | Geschlossene Fonds (Schiffe, Immobilien etc.) | Mikrokredite | Zertifikate | ETF | Sonstige wie Rohstoffe, Währungen. Wir verwenden sowohl Direktinvestments als auch Fonds. Geschlossene Fonds bietet Berenberg den Kunden außerhalb der gemanagten Vermögensverwaltung an, welche sich ausschließlich auf liquide Assets beschränkt.
Besonderheit hauseigener Produkte Eigene Lösungen stellen i.d.R. nur Spezialitäten (z.B. quantitatives Stockpicker-Modell, Overlay Management, vermögensverwaltende Fonds) dar. Sie müssen nachweislich zu den Besten am Markt gehören oder werden dann eingesetzt, wenn eine qualitativ hochwertige externe Lösung nicht zur Verfügung steht. Da Berenberg keine strukturierten Lösungen (Zertifikate) emittiert, wählt das Haus Partner nach anspruchsvollen qualitativen Kriterien und dem Best-Price-Ansatz aus. Die Bank nutzt Lösungen für ihre Wealth Management Kunden, die ursprünglich für institutionelle Kunden entwickelt wurden, oder entwickelt maßgeschneiderte Lösungsansätze, die von namhaften Emittenten für Berenberg umgesetzt werden.
Gebühr (all-in-fee) bei ausgewogener Vermögensstrutkur und 1,1 Mio. EUR Volumen  0,9% in % des Vermögens zum Berechnungsstichtag zzgl. USt.
Gebühr (all-in-fee) bei ausgewogener Vermögensstrutkur und 3,1 Mio. EUR Volumen  0,9% in % des Vermögens zum Berechnungsstichtag zzgl. USt.
Gebühr (all-in-fee) bei ausgewogener Vermögensstrutkur und 5,1 Mio. EUR Volumen  0,9% in % des Vermögens zum Berechnungsstichtag zzgl. USt.
Preismodelle Einzelabrechnung | Pauschalpreismodelle | Performance abhängige Modelle | Sonstige: Da wir keine Standardkonditionen offerieren, können wir Ihnen leider kein Konditionstableau übermitteln.
Teilnahme am Performance-Projekt nein
LandWährung/ZinsAktueller KursAusblick 3 MonateAusblick 6 MonatePrognose-sicherheit
Australien AUD 1,506 1,51 1,535 sicher
3m-Zins 1,79 1,75 1,75
Neuseeland NZD 1,643 1,62 1,60 sicher 
3m-Zins 1,95 2,25 2,25
Indonesien IDR 15.936 16.100 15.850 neutral
3m-Zins 6,74 6,80 6,80
Philippinen PHP 60,91 61 61
neutral
3m-Zins 2,14 2,25 2,25
Taiwan
TWD 36,18 36 36 sicher
3m-Zins 0,182 n.v. n.v.
  • AUD: Schwächere Erzpreise drücken auf den Dollar.

  • NZD: NZD wird von Zinsperspektiven geschwächt.

  • IDR: Die IDR bleibt stabil Dank starken Wachstums.

  • PHP: Die Risiken des PHP gehen von der Politik aus.

  • TWD: Der TWD wird von den geopolitischen Risiken bedroht.

Meist gelesene Artikel
  • Fuchs plus
  • Start einer neuen Artikelserie in FUCHS-DEVISEN

Kryptowährungen fahrlässig vernachlässigt

Kryptowährungen stehen in Deutschland nicht hoch im Kurs. Zu Unrecht wie wir meinen. Copyright: Picture Alliance
Kryptowährungen stehen in Deutschland bisher nicht hoch im Kurs. Selbst hinter europäischem Durchschnitt bleiben die Deutschen bei der Bitcoin-Nutzung weit zurück. Doch mit den Anwendungsmöglichkeiten im betrieblichen Zahlungsverkehr sollten sich Unternehmer unbedingt beschäftigen. Die Redaktion FUCHS-DEVISEN startet eine neue Serie und macht die Möglichkeiten von Kryptowährungen transparent.
  • Fuchs plus
  • LGT Bank AG, Vermögensmanagement TOPS 2019: Qualifikation

Werte und Individualität – mit kleinen Abstrichen

Die LGT Bank hat die grüne Ampel verdient.
"Wir legen Wert auf Werte" – so präsentiert sich die LGT im Netz und verspricht professionelle Anlagekompetenz sowie individuelle Beratung für private und institutionelle Anleger. 3.188 Mitarbeiter kümmern sich unter Leitung der Fürstenfamilie von Liechtenstein weltweit um die Kunden. Wir gehen mit hohen Erwartungen ins Gespräch – und werden in weiten Teilen nicht enttäuscht.
  • Fuchs plus
  • comdirect bank AG

Nummer Eins beim Online-Wertpapierhandel

Die comdirect bank AG profitiert von den Börsenturbulenzen. Copyright: Picture Alliance
Durch Übernahmen will die Comdirekt Bank ihre Marktstellung ausbauen. Die Tochter der Commerzbank ist Deutschlands Marktführer beim Online-Wertpapierhandel. Diese Marktstellung gilt es zu behaupten.
Neueste Artikel
  • Fuchs plus
  • Des Bauern Leid ist manchen Anlegers Freud‘

Mit dem Turbo gegen eine miese O-Saft-Ernte

Hier zu kalt, dort zu warm: Die großen Orangen-Anbaugebiete in den USA werden in diesem Jahr nur einen dürftigen Ertrag einfahren. Des Bauern leid, ist manchen Anlegers Freud' – denn auch auf die erwarteten Ernteausfälle lässt sich spekulieren.
  • Fuchs plus
  • Das Jahreshoch ist überschritten

Öl-Rally beendet

Öl-Investoren sollten umdenken. Copyright: Picture Alliance
Der Ölpreis war zuletzt nochmals kräftig angezogen. Doch spätestens das Treffen Trump/Putin hat dem Preis einen Dämpfer versetzt. Wer auf den Ölpreis spekuliert, muss jetzt umdenken.
  • Fuchs plus
  • Japans Währung verliert Nimbus als sicherer Hafen für Asien

Langfristiger Aufwärtstrend beim Yen durchbrochen

Der langfristige Aufwärtstrend beim Yen ist durchbrochen. Dafür gibt es insbesondere wirtschaftliche Gründe. Die Situation wirkt selbst-verstärkend. Für Yen-Anleger ergeben sich dennoch Chancen.
Zum Seitenanfang