Informationen und qualifizierte Einschätzungen zu Chancen und Risiken
030-288 817-0
0,00 €
Notenbanken
  • FUCHS-Briefe
  • Hauptstadt-Notiz: Berlin

Bitcoin in der Prüfung

Die G20 soll Auswirkungen und Risiken von Digitalwährungen wie Bitcoin untersuchen.
  • FUCHS-Devisen
  • Steiler Währungsanstieg in Thailand

Thailands Notenbank hält Politik stand

Der Baht legt einen steilen Anstieg hin. Das sorgt zunehmend für Unruhe, nicht zuletzt auch wegen des Überschusses im Handel mit den USA.
  • FUCHS-Devisen
  • Notenbanken passen Leitzinsen an

Langsamer Zinsanstieg

Mehrere Notenbanken aus G-20 oder OECD-Staaten haben bereits ihre Leitzinsen angepasst. Was das nun für die Konjunktur, vor allem die der Emerging Markets, bedeutet.
  • FUCHS-Kapital
  • Anleihen

Rendite nur im Risiko

Während die US-Notenbank schrittweise die Zinsen erhöht, sind wir davon in Europa noch weit entfernt. Mit Anleihen höchster Bonität wird damit auch in diesem Jahr kein geld zu machen sein.
  • FUCHS-Kapital
  • Börse

Zinsdynamik unterschätzt

Fed-Chefin Janet Yellen verabschiedet sich mit der eingeleiteten Zinswende aus ihrem Amt. Die EZB hält die Zinsen bei Null, wird die Anleihenkäufe reduzieren und strecken. Die Konjunkturampeln stehen auf Grün.
  • FUCHS-Devisen
  • Robustes US-Wachstum mit Unsicherheitsfaktor

Konjunktur-Signale an die Notenbank

Die US-Konjunktur kann sich mit ordentlichen Zahlen sehen lassen – auch wenn diese teilweise hinter den (hohen) Erwartungen zurückbleiben. Für die Notenbank sind die Signale eindeutig.
  • FUCHS-Devisen
  • Schwellenländer

Erhöht, gesenkt, erholt

In den beiden lateinamerikanischen Schwellenändern Argentinien und Brasilien sind die Inflationsentwicklungen völlig gegenläufig. Entsprechend agieren die Notenbanken. Mittlerweile erholt sich ein asiatisches Entwicklungsland überraschend schnell.
  • FUCHS-Devisen
  • Trump setzt auf Kontinuität

Neuer Fed-Chef, bekannte Geldpolitik

Donald Trump ist ein sehr unrepublikanischer Präsident. Er kann sich mit niedrigen Zinsen und leichtem Geld gut anfreunden. Entsprechend besetzt er die Fed-Spitze. Auf den Dollar wirken sich aber noch andere Faktoren aus.
  • FUCHS-Briefe
  • Mugur Isarescu warnt vor voreiligem Eurobeitrtt Rumänies

Bukarest: Warnung vor dem Eurobeitritt

Vorsitzender der rumänischen Nationalbank warnt vor Eurobeitritt und fürchtet gewollte Abwertung des Lei.
  • FUCHS-Devisen
  • Währungen im Raum Pazifik-Ozeanien

Australiens starker Dollar bremst die Wirtschaft

In Australien steigen die Preise nach den jüngsten Daten. Allerdings wird die Verlangsamung des chinesischen Wachstums die australische Konjunktur weiter belasten.
  • FUCHS-Devisen
  • US-Geldpolitik

Der Fahrplan für den Ausstieg der Fed

Die US-amerikanische Notenbank Fed zeichnet die nächsten Schritte vor, wie sie aus der monetären Verwässerung aussteigen will. Der Fahrplan zeigt eine erstaunliche Zuversicht.
  • FUCHS-Kapital
  • Börse: Schönwetter-Märkte

US-Notenbank Fed setzt Markt unter Druck

Die US-Notenbank Fed setzt den Markt von zwei Seiten unter Druck. Fed-Chefin Janet Yellen hat angekündigt, dass die Fed bereits im Oktober 2018 die Anleihenkäufe um monatlich 50 Mrd. USD reduzieren will.
  • FUCHS-Devisen
  • Aggressive Politik mit schwachen Ergebnissen

Ratlose Geldpolitiker

Seit der Krise von 2008/9 arbeitet die Geldpolitik der großen Notenbanken mit dem Einsatz von Liquidität in einem zuvor unvorstellbaren Maß. Doch sie erzielt dabei überraschend schwache Ergebnisse.
  • FUCHS-Devisen
  • Notenbanken

Zurück zu den Wurzeln in Jackson Hole

Längst nicht immer gewaltfreie Proteste gegen die Globalisierung (hier: in Rom) entzünden sich an sozialen Verwerfungen. (c) picture alliance / abaca
Die Konferenz der Notenbanker in Jackson Hole beschäftigte sich mit dem freien Handel. Der Markt regelt nicht alles. Es gibt soziale Spannungen, die den Widerstand zur Globalisierung entzünden.
  • FUCHS-Briefe
  • Zinswende manifestiert sich

Notenbank spielt auf Zeit

Die Notenbank kann inzwischen nicht mehr lange auf Zeit spielen. Wer Kredit braucht, sollte sich diesen alsbald sichern.
  • FUCHS-Briefe
  • Südafrika auf dem Weg zur Diktatur

Zuma greift nach der Notenbank

Südafrika gleitet immer mehr ab. Zuma will eine Diktatur und die Unabhängigkeit der südafrikanischen Notenbank SARB ist gewährdet.
  • FUCHS-Devisen
  • Zuma will Diktatur

Südafrika: Notenbank SARB unter Druck

Südafrikas Präsident Jacob Zuma droht das Land Schritt für Schritt von einer Demokratie in eine Diktatur zu verwandeln. Der nächste große Schritt in diese Richtung wird gerade vorbereitet.
  • FUCHS-Devisen
  • Aufkommender Handlungsdruck

USA: Wachstum bleibt schwach

Das Wachstum in den USA bleibt schwach. Die Eurozone behält die Nase vorn. Ein Grund dafür liegt in der Automobilbranche.
  • FUCHS-Briefe
  • Weltwirtschaft

Drei Graue Schwäne

Zementwerk in China: beim Abbau von Überkapazitäten droht ein wirtschaftlicher Einbruch. © cozyta / Getty.
Der Weltwirtschaft geht es gut. Die Stimmung ist ausgelassen. Doch nicht umsonst heißt es, man soll gehen, wenn’s am schönsten ist. Ein Kommentar von Fuchsbriefe Chefredakteur Ralf Vielhaber.
  • FUCHS-Devisen
  • Geldpolitik

Die Notenbanken als Manipulatoren

Da kann auch Frau Yellen nichts tun (©BRENDAN SMIALOWSKI/Staff/Getty Images)
Normalisierung der Geldpolitik wir sich noch lange hinziehen.
Zum Seitenanfang