Informationen und qualifizierte Einschätzungen zu Chancen und Risiken
030-288 817-20
0,00 €
1231
Der Zuckerpreis ist technisch solide unterstützt

Hohe Lagerbestände

In Indien sind die Zucker-Lager gut gefüllt. Copyright: Pixabay
Zucker notiert gerade günstig. Dabei steht in dieser Saison ein Angebotsdefizit ins Haus. Doch für die auf den ersten Blick verwunderliche Preisentwicklung gibt es einen guten Grund.

Der Zuckerpreis steht wieder deutlicher unter Druck. An der New Yorker Terminbörse ICE rutschte der Preis für Sugar Nr. 11 zu Wochenbeginn unter die Marke von 11,5 US-Cent je Pfund. Das war der tiefste Stand seit Mai dieses Jahres. Während der letzten zwei Tage konnte sich Zucker von diesem technisch wichtigen Kursniveau wieder etwas nach oben absetzen. Jedoch bleibt der Kursverlauf weiterhin angeschlagen.

Die aktuelle Preisentwicklung ist auf den ersten Blick verwunderlich. Denn in dieser Saison steht ein Angebotsdefizit in Aussicht. Doch nach zwei Jahren mit beträchtlichen Angebotsüberschüssen, ist die weltweite Zuckerversorgung mehr als reichlich. Vielerorts sind die Zuckerlager so gut gefüllt, dass die Produzenten Probleme haben, diese vor der neuen Erntesaison zu leeren.

Hohe Lagerbestände — alles muss raus

Laut Daten des Verbands der Indischen Zuckermühlen (ISMA) könnte Indien mit einem Lagerbestand von fast 15 Mio. t Zucker in das neue Erntejahr starten. Es überrascht daher auch nicht, dass Indien an den Subventionen für Zuckerexporte festhalten will. Laut ISMA wollen die Zuckermühlen in der kommenden Saison bis zu acht Mio. t Zucker exportieren, nach einem Zielwert von fünf Mio. t in der laufenden Periode. Die hohen Exportüberschüsse dürften den zu erwartenden Produktionsrückgang in diesem Jahr somit kompensieren. Dies dürfte den Zuckerpreis tendenziell weiter drücken.

Aus technischer Sicht kommt der Marke um 11,50 US-Cent je Pfund Zucker eine hohe Bedeutung bei. Hier ist der Zuckerpreis bislang solide unterstützt. Sollte dieses Preisniveau nachhaltig unterschritten werden, dürfte dies weitere Abgaben zur Folge haben. In diesem Fall könnte Zucker die nächste Unterstützung bei rund 10,00 US-Cent je Pfund ins Visier nehmen.

Fazit: Der Zuckerpreis ist technisch und fundamental angeschlagen.

Empfehlung: Mit einem Mini Future Short auf Zucker (Beispiel ISIN: DE 000 VN5 MU8 2 – Hebel 1, keine Laufzeitbegrenzung) können Anleger an fallenden Zuckerpreisen partizipieren.

Meist gelesene Artikel
  • Fuchs plus
  • Abfindung bei Personalabbau

Abfindung kommt nicht aufs Langzeitkonto

Ein goldenes Sparschwein. Copyright: Pixabay
Das Finanzgericht (FG) Berlin-Brandenburg hat eine clevere und weitreichende betriebliche Idee vereitelt. Es ging um die Abfindung bei einer Kündigung. Es drohten Einnahmeausfälle für Fiskus und Sozialkassen.
  • Fuchs plus
  • Gericht erweitert Pflichtinformationen

Massenentlassungen: Aus Soll wird Muss

Eine Büroangestellte packt ihre Sachen in eine Kiste. Symbol für Kündigung. Copyright: Pexels
Die Wirksamkeit einer ordentlichen Kündigung kann von der Vollständigkeit der Massenentlassungsanzeige (notwendig bei fünf Entlassungen in einem Monat) gegenüber dem Arbeitsamt abhängen. Ein Urteil des Hessischen Landesarbeitsgerichts (LAG) sorgt jetzt für Irritationen bei dem eingespielten Verfahren.
  • Fuchs plus
  • „Ich habe keine Ahnung und mich hat auch niemand gefragt“

Probleme bei der Umsetzung nachhaltiger Anlagestrategien

Pflanzen formen ein Fragezeichen auf einer einsamen Insel. Copyright: Pixabay
Nachhaltigkeit in der Geldanlage ist ein großer Trend. Viele Anleger wollen auf den Zug aufspringen, stoßen dabei aber auf hohe Hürden. Das sind zum Teil ganz banale Gründe. Vor allem in der Finanzberatung ist noch erheblich Luft nach oben.
Neueste Artikel
  • Fuchs plus
  • Liefer-Krise als Chance

Das Weihnachtsgeschäft retten

Lieferwagen mit einer Lieferung. Copyright: Pexels
Viele Unternehmen haben mit Lieferengpässen zu kämpfen. Das wird auf das Weihnachtsgeschäft ausstrahlen und könnte bei Kunden zu Enttäuschungen führen. Unternehmen haben aber einige Steuerungsmöglichkeiten und können die Liefer-Krise als als Chance nutzen.
  • Fuchs plus
  • Wohnungslärm nachweisen

Lärmprotokoll für Kündigung ausreichend?

Szene auf einer Party. Copyright: Pexels
Egal ob nächtliche Partys, Heimwerkerarbeiten zu früher Stunde oder permanent dröhnende Musik – was dem einen Spaß macht, wird vom anderen schnell als Ruhestörung empfunden. Nur wie soll ein Vermieter die Räumung einer Wohnung begründen, wenn es zu permanenter Lärmbelästigung kommt?
  • Fuchs plus
  • Zwangsurlaub in Russland

Putin schickt Russen in den Urlaub und zur Impfung

Roter Platz in Moskau. Copyright: Pixabay
Die Corona-Lage in Russland verschärft sich wieder – wie saisonal zu erwarten – und Putin greift ein. Der Kreml-Chef ordnet Zwangsurlaub an und versucht, die Russen zur Impfung zu motivieren.
Zum Seitenanfang