Hier können Sie zwischen der Ansicht für Geschäftskunden und Privatkunden wechseln.
Informationen und qualifizierte Einschätzungen zu Chancen und Risiken
030-288 817-20
Geschäftskunde
Privatkunde
0,00 €
Indien
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Devisen
  • Langfristiger Trend steht zur Disposition

Indien kommt in die Vorhand

Taj Mahal
Taj Mahal in Indien. © sacasonrisas / Fotolia
Anleger nehmen das 1-Milliarde-Einwohner-Land Indien auf den Radar. Denn aktuell kommen eine ganze Reihe Faktoren zusammen, die klar für ein Investment sprechen. Welche das sind und wie Anleger davon profitieren, erläutern FUCHS-Devisen.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Kapital
  • Produktcheck: Amundi Funds SBI FM India Equity

Investieren in den chancenreichen Subkontinent Indien

Taj Mahal
Das Taj Mahal. © sacasonrisas / Fotolia
Indien ist ein interessantes und wachstumsstarkes Schwellenland. Allerdings haben viele Anleger aufgrund fehlender Marktkenntnisse Probleme damit, entsprechende Investmentchancen zu lokalisieren. FUCHS-Kapital empfiehlt den "Umweg" über einen Fonds zu nehmen und hat ein passendes Produkt analysiert.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Briefe
  • Neu Delhi legt Mindeststandards für Energieverbrauch fest

Indien drängt Unternehmen zu Erneuerbaren Energien

Kleine Photovoltaikanlage auf einem Grundstück in Indien
Kleine Photovoltaikanlage auf einem Grundstück in Indien. © areeya_ann / Getty Images / iStock
Auch im fernen Indien macht sich die Regierung auf in eine "grüne Zukunft". Unternehmen werden dafür bald per Gesetz verpflichtet, nur einen Mindestanteil an regenerativen Energien zu verwenden. Wer sich nicht daran hält, muss mit Strafen rechnen.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Briefe
  • China strebt Erweiterungs-Prozess an

BRICS-Staaten vertiefen Kooperation

Treffen der BRICS in Brasilien 2019. Am Rednerpult steht  Xi Jinping, Präsident Chinas.
Treffen der BRICS in Brasilien 2019. Am Rednerpult steht Xi Jinping, Präsident Chinas. (c) picture alliance / Xinhua News Agency | Li Xueren
Die BRICS-Staaten - Brasilien, China, Indien, Russland und Südafrika -rücken näher zusammen. Das wird weitreichende geopolitische Auswirkungen haben. Ein paar weitere Beitrittskandidaten laufen sich bereits warm.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Devisen
  • Das Angebotsdefizit beim Faserohstoff geht zurück

Baumwollpreise legen deutlich zu

Zwei Baumwollblüten
Zwei Baumwollblüten. © Valentina R. / Fotolia
Die Preisprognose für Baumwolle von FUCHS-Devisen traf mitten ins Schwarze. Seit unserer jüngsten Analyse, hat sich der Faserrohstoff um 30% verteuert. Ist das nun das Ende der Fahnenstange oder geht da noch mehr?
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Devisen
  • Export-Stopp schürt Befürchtungen

Indien treibt den Weizenpreis

Weizenhalme auf einem Feld
Weizen in der Sonne. © Petra Reinartz / Fotolia
Erst vor einer Woche schrieben wir an dieser Stelle über die stark steigenden Weizenpreise. Unsere Vermutung, dass es bald zu einem indischen Export-Stopp kommen könnte, hat sich inzwischen bewahrheitet. Haben die Preise nun ihre Spitze erreicht? FUCHS-Devisen habe dazu eine klare Meinung.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Devisen
  • Der Klimawandel wird zum Preistreiber

Weizenernte leidet unter Trockenheit und Rekord-Hitze

Weizenfeld bei Sturm
Ein Weizenfeld bei Sturm. © M. Henning / blickwinkel / picture alliance
Trockenheit in Frankreich, Hitze in Indien und eine schlechte Ernte in den USA - von überall auf der Welt mehren sich die Hiobsbotschaften für den wichtigen Nahrungsmittelrohstoff. Der Klimawandel gibt dem Preis damit eine klare Richtung. Und da sind die Auswirkungen des Ukraine-Kriegs noch nicht einmal mit einbezogen ...
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Briefe
  • Militärisch abhängig von Russland, wirtschaftlich angewiesen auf den Westen

Indien kämpft um seine Block-Unabhängigkeit

Wladimir Putin und Narendra Modi bei einem Treffen im Dezember 2021
Wladimir Putin und Narendra Modi bei einem Treffen im Dezember 2021. (c) picture alliance / EPA-EFE | HARISH TYAGI
Die indische Regierung befindet sich in einem Dilemma. Das Land hat sowohl gemeinsame Interessen mit Russland und China, pflegt aber auch enge wirtschaftlich bedeutende Kontakte zum Westen. Die Frage ist nur was passiert, wenn eine Partei ein klares Bekenntnis von Neu-Delhi fordert?
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Devisen
  • Bald ein Ausbruch nach oben

Zucker-Export könnte von Indien beschränkt werden

Zuckerwürfel auf Münzstapeln
Zuckerwürfel auf Münzstapeln. © elenachaykina / stock.adobe.com
Indien will seinen Zucker schützen - und überlegt daher eine Exportobergrenze einzuführen. Das dürfte sich preistreibend auf den Zuckerpreis auswirken. Ein anderer großer Player am Markt wird aller Voraussicht nach dafür seine Zuckerexporte in diesem Jahr erhöhen. Welcher Faktor beeinflusst den Zuckerpreis mehr?
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Briefe
  • Restauration der alten politischen Dynastien

Pakistan blickt in eine ungewisse Zukunft

Proteste in Pakistan
Proteste in Pakistan. (c) picture alliance / ASSOCIATED PRESS | Rahmat Gul
Das Parlament in Islamabad hat den pakistanischen Premier Imran Khan abgesetzt. Der trat als Modernisierer an, enttäuschte aber politisch und wirtschaftlich. Nun kehren die alten Machteliten zurück. Pakistans Zukunft ist durch die Rivalität der Großmächte ungewiss.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-H2
  • Indien hat Potential des Wasserstoffs erkannt und startet durch

Bloom Energy und Ballard Power mit ganz besonderer Indien-Fantasie

Symbolbild Wasserstoff
Wasserstoff. (c) picture alliance / Zoonar | Alexander Limbach
Werden sich indische Großinvestoren (Milliardäre) an Bloom Energy und Ballard Power beteiligen? Die Wahrscheinlichkeit ist nicht gering, denn es bestehen bereits Kontakte und Projekte auf dem Kontinent. Ballard arbeitet mit Adani und Bloom installiert bereits BZ-Kraftwerke. Was kann daraus noch werden?
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Devisen
  • Russland wird Kryptowährungen verbieten

Ist das eine Einstiegs-Chance?

Bitcoin vor blauem und rotem Hintergrund
Bitcoin vor blauem und rotem Hintergrund. © VIGE.co / stock.adobe.com
Erst Indien, dann China und jetzt auch Russland...Moskau will ebenfalls den Besitz, Handel und das Mining von Kryptowährungen verbieten. Obwohl Indien und China mit jeweils rund 1,4 Milliarden Menschen die bevölkerungsreichsten Länder der Erde sind - zusammen machen sie rund ein Drittel der Weltbevölkerung aus - sind deren Kryptowährungsverbote weitgehend verpufft. Wird das auch bei Russland so sein?
  • FUCHS-Briefe
  • Die großen politischen Linien

Weltkarte 2022

Globus
Globus. Copyright: Pexels
Der Kampf der Systeme strebt einem neuen Höhepunkt zu. Die Demokratie steht in einem seit mehr als zwei Jahrzehnte nicht gekannten Wettbewerb. Wie schon in der Auseinandersetzung mit dem Sozialismus muss sie zeigen, dass sie innere und äußere Sicherheit, Wohlstand und Verteilung, Schutz der Umwelt und Gesundheit besser kann als Autokratien vom Schlage Russlands oder Chinas. Das ist längst nicht mehr selbstverständlich. Und der Westen wirkt stellenweise gealtert, ausgelaugt und müde.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Devisen
  • Wohl dem, der Bitcoin hat

Kryptowährung vor weiterem Kursdurchbruch

Bitcoin
Bitcoin. Copyright: Pexels
Bisher sind die Kurse der Kryptowährungen bei Überschreiten von Höchstmarken einhergehend mit erhöhter medialer Präsenz immer drastisch gestiegen. Zudem scheinen aktuell zwei Hauptrisiken für Kryptos (Staatsverbote und Börsen-Pleiten) im Griff und bereits eingepreist zu sein. Einhergehend mit hoher Inflation und der stärksten Verbreitung von Kryptos denn je können die fundamentalen Bedingungen als ideal angesehen werden. Ein klares Kaufsignal.
  • FUCHS-Briefe
  • Peking und Islamabad schauen mit gemischten Gefühlen auf die Taliban

Fluch und Segen für Afghanistans Nachbarn

Zwei Soldaten in Afghanistan, im Hintergrund Berge
Geostrategisch hat der Fall Afghanistan weitreichende Auswirkungen. Copyright: Pixabay
Mit dem Sieg der Taliban über Afghanistan verschieben sich die geostrategischen Machtgefälle in der Region. Neben dem afghanischen Volk bringt der Staatsstreich der islamistischen Terror-Miliz auch noch einen weiteren großen Verlierer in der Region hervor.
  • FUCHS-Kapital
  • Produktcheck: First Sentier Indian Subcontinent Fund I

Subkontinent stößt Tür zur Weltwirtschaft auf

Indien, Rupie, Währung
Subkontinent stößt Tür zur Weltwirtschaft auf. Copyright: Pixabay
Auf der Suche nach wachstumsstarken Anlageregionen kommen Investoren perspektivisch kaum an Indien vorbei. Das Land ist auf dem besten Weg, sich zu einer wirtschaftlichen Großmacht zu entwickeln. Mehr als 1,3 Milliarden Menschen streben hier nach höherem Einkommen und Wohlstand. Gemessen am Bruttoinlandsprodukt war Indien 2019 die fünftstärkste Wirtschaftsmacht. Doch wie können Anleger investieren?
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Devisen
  • Indien verbietet private Kryptowährungen

Heftiger Schlag für den Bitcoin

In Indien geht der Bitcoin in den Untergrund. Denn die Regierung verbietet die Nutzung. Das wird noch Auswirkungen auf den Kurs weltweit haben.
  • FUCHS-Briefe
  • Zwischen Moskau und Peking passt kein Blatt

Östliche Allianz forciert Zusammenarbeit

Interessierten Zeitungslesern sind die Großmacht-Ambitionen Chinas längst bekannt. Diese werden mehr und mehr militärisch untermauert. Russland fügt sich bereitwillig in seine neue Rolle.
  • FUCHS-Briefe
  • Der Grenzkonflikt entschärft sich

Indisch-chinesische Entspannungsübungen

Im indisch-chinesischen Grenzkonflikt werden allmählich die Schwerter gesenkt. Die Entspannungen könnten den Grundstein für weitere Kooperationen legen. Mit weitreichenden Folgen für die Sicherheitsarchitektur weltweit.
  • FUCHS-Kapital
  • Produktcheck: Invesco India Equity Fund A

Ineffizienzen in Indien nutzen

Indien haben viele Anleger nicht auf dem Radar. Denn auf der Suche nach lukrativen Investments konzentrieren sich die meisten Anleger auf den Heimatmarkt. Der sogenannte home bias sorgt jedoch dafür, dass Anleger oftmals Renditechancen und Diversifikationsmöglichkeiten übersehen. Wir stellen Ihnen einen Indien-Fonds vor.
Zum Seitenanfang