Informationen und qualifizierte Einschätzungen zu Chancen und Risiken
030-288 817-0
0,00 €
1057
Schweiz | Gold

Furcht vor Volk und Spekulation

Die Schweizer Wirtschaft zittert vor dem Volk in Sachen Goldinitiative. Über sie sowie zwei weitere Volksbegehren wird am 30.11. abgestimmt.
In Schweizer Wirtschaftskreisen wächst im Vorfeld der Volksabstimmung am 30.11. zur „Goldinitiative“ die Nervosität. Denn das Votum dürfte laut aktueller Umfragen knapp ausfallen. Die Goldinitiative will die Schweizerische Nationalbank zwingen, 20% ihrer Aktiva in Gold zu halten. Innerhalb von fünf Jahren müsste die SNB auf Basis ihrer aktuellen Bilanz für rund 70 Mrd. Franken Gold kaufen. Zudem soll die SNB kein Gold mehr verkaufen dürfen. Das würde der Nationalbank in der Wechselkurspolitik die Hände binden. Der SNB ist bewusst, dass die Spekulation Gewehr bei Fuß steht. Für diese wäre ein Erfolg der Initiative ein gefundenes Fressen, wie einst für Großspekulant George Soros, der 1992 gegen das Pfund wettete und Milliarden machte. Gewinnt die „Goldinitiative“, wird das Folgen für den Franken und den Goldkurs haben. Zumindest mittelfristig wird die dann absehbar hohe Goldnachfrage der SNB stabilisierend auf den Goldpreis wirken. Der ist seit Ende 2012 ohnehin kräftig nach unten gegangen und hat das von uns prognostizierte Kursziel von 1.200 US-Dollar je Feinunze inzwischen erreicht. Sowohl aus strategischer als auch aus taktischer Sicht kann sich ein Einstieg in Gold gerade jetzt lohnen. Fundamental wird der Preisdruck ohnehin allmählich nachlassen – auch ohne Goldinitiative. Das liegt daran, dass der Goldpreis auf dem aktuellen Niveau nahe den mittleren Förderkosten der Minen notiert. Fällt er weiter, sinken für die Explorer die Anreize, Gold zu verkaufen. Das Angebot dürfte entsprechend abnehmen. Wer also Gold zur fundamentalen Vermögensabsicherung kaufen will, dürfte mit Investments in Münzen und Barren zu Preisen zwischen 1.000 und 1.200 US-Dollar je Feinunze gut fahren. Aus taktischer Sicht könnte sich per Termin eine Spekulation auf einen kurzen und heftigen Goldpreisschub lohnen. Dafür bietet sich Xetra Gold (ISIN: DE 000 A0S 9GB 0, Kurs: 30,07 Euro) an. Das Papier ist mit Gold unterlegt, Investoren können sich das Edelmetall auch ausliefern lassen. De facto ist das Papier aber eine kurz- bis mittelfristige Wette auf die Kurserhöhung.

Fazit: Ein Sieg der „Goldinitiative“ könnte zum Monatswechsel zu einem kurzfristigen und starken Preisschub bei Gold führen. Auch fundamental wird der Abwärtsdruck in absehbarer Zeit nachlassen, weil sich Angebot und Nachfrage allmählich neu justieren. Dann gewinnt das Edelmetall auch wieder Aufwärtspotenzial.

Meist gelesene Artikel
  • Fuchs plus
  • Im Kopf Deutscher, im Herzen Türke

Deutschland mit halber Integrationskraft

Deutschland baut bei der Integration auf seine Verfassung. Wer einen deutschen Pass hat, ist „Verfassungsdeutscher". Doch für eine Integration „mit ganzem Herzen" reicht das nicht aus, wie der Fall Özil zeigt. Ein Kommentar von Fuchsbriefe-Chefredakteur Ralf Vielhaber.
  • Fuchs plus
  • Nachfrage nach Oldtimern sinkt

Überangebot an historischen Automobilen

Am Markt für historische Automobile herrscht ein Überangebot. Deshalb sinken die Preise. Aber noch andere Gründe tragen dazu bei, dass Verkäufer derzeit häufig unzufrieden sind.
  • Fuchs plus
  • Capital Bank - GRAWE Gruppe AG, Vermögensmanagement TOPS 2019: Qualifikation

Mehr erwarten – und bekommen

Die Capital Bank - GRAWE Gruppe AG hat die grüne Ampel redlich verdient.
Es passiert nicht oft, dass man sich als Kunde von Anfang bis Ende bei einer Bank oder einem Vermögensberater gut aufgehoben fühlt. Wenn es dann passiert, ist es einfach nur angenehm. Es fällt entsprechend schwer, etwas Nachteiliges über die Beratung durch die Capital Bank zu finden. Wenn überhaupt, dann hat uns hier und da der etwas ausufernde Smalltalk durch einen der Berater gestört. Doch am Ende zählt das Ergebnis – und das überzeugt.
Neueste Artikel
  • Fuchs plus
  • Die Digitalisierung verändert die Arbeitswelt

Bedrohte Berufsgruppen

Im Zuge der Digitalisierung wird sich die Arbeitswelt drastisch verändern. Während manche davon Profitieren, werden andere Gruppen nach und nach ersetzt werden.
  • Fuchs plus
  • Vertrieb – richtige Organisation erhöht Erfolg

Erfolgsfaktoren im Vertrieb

Eine Befragung unter über 1500 deutschen Unternehmen aus verschiedenen Branchen zeigt, welche Organisation zum Erfolg führt. Dazu gehört die Ausrichtung auf Kundengruppen oder Anwendungen, eine enge Anbindung des Auslandsvertriebs und zwei weitere wesentliche Faktoren.
  • Fuchs plus
  • Gemeindefinanzen – hohe Steuern in schwachen Regionen

Arme Regionen – hohe Steuern

Viele Kommunen haben in den letzten Jahren ihre Gewerbesteuerhebesätze erhöht. Dabei entwickelte sich eine stärkere regionale Ausdifferenzierung. Während Kommunen in Bayern und Baden-Württemberg mit niedrigen Hebesätzen arbeiten, stiegen sie in NRW und im Saarland stark an.
Zum Seitenanfang