Hier können Sie zwischen der Ansicht für Geschäftskunden und Privatkunden wechseln.
Informationen und qualifizierte Einschätzungen zu Chancen und Risiken
030-288 817-20
Geschäftskunde
Privatkunde
0,00 €
945
Die Meinung der Anderen

Politische Risiken in den Fokus gerückt

Die HSH-Nordbank lässt die deutlichsten Veränderungen in der Prognose erkennen.
Die deutlichsten Veränderungen im Tableau sind bei der HSH-Nordbank zu erkennen. Das Team um Cyrus de la Rubia widmet den politischen Risiken breiten Raum und ein hohes Gewicht. Zentralpunkt ist die Angst vor einer Destabilisierung der Eurozone, die vor dem Hintergrund des politischen Kalenders sehr wohl denkbar wird. Der Ausgang des britischen Referendums liefert den euroskeptischen Rechtspopulisten und Rechtsradikalen für die anstehenden Wahlen in den Niederlanden, Frankreich und Deutschland eine beachtliche Starthilfe. Gleiches gilt für das anstehende Verfassungsreferendum in Italien, bei dem die Regierung von Matteo Renzi ein ähnliches Risiko eingeht wie David Cameron in UK. Am Ende könnten Neuwahlen samt Regierungswechsel etwa zu den „Fünf Sternen“ von Beppo Grillo stehen. Indes bleibt abzuwarten, wie sich die Gewichte verschieben, wenn sich deutlicher herausschält, welchen Preis UK für diesen Schritt zahlen muss. Die sich jetzt schon (auch nach Auffassung der HSH-Analysten) abzeichnende Rezession wird da wohl manches Mütchen kühlen. Belastend wirken der gescheiterte Militärputsch und die Reaktionen des türkischen Präsidenten. Hier steht mittelbar der vorläufige Burgfrieden innerhalb der EU in der Flüchtlingsfrage infrage. Sollte der fallen, würden sich die Spaltungstendenzen fühlbar verstärken. In jedem Fall wird der Euro bei solchen Szenarien deutlich einbüßen. Auch ein Wahlerfolg von Donald Trump hätte (nicht nur) nach HSH-Auffassung erhebliches Unruhe-Potenzial an den Finanzmärkten. Der Yen wird zum sicheren Hafen. Im Konzert der schwachen Notenbanken in den USA und der nach Lockerungsmöglichkeiten suchenden EZB kann allein die Bank of Japan handeln. Ein Blick über die Renditen zeigt, dass die Abwärtsrevisionen weitergehen – teilweise in großen Schritten. Die vor allem von den US-Währungshütern geschürten Spekulationen auf steil ansteigende Zinsen haben hohen Korrekturbedarf geschaffen.

Fazit: Wachstum und Inflation wurden überschätzt.  In den nächsten Monaten dürften wie vom HSH-Research hervorgehoben, die politischen Risiken zum Dreh- und Angelpunkt der Märkte werden.

Die Meinung der Anderen

 Prognosezeitraum

CommerzbankDeutsche BankGoldman SachsHSH-Nord-Bank

 SEB

 UBS

neualtneualtneualtneualtneualtneualt

3M


EUR
USD1,091,091,051,051,121,121,081,081,081,081,131,15
3-Monatszins-0,30-0,25-0,30-0,25-0,30-0,30-0,35-0,24-0,29-0,27-0,30-0,30
10 J Anleihen-0,100,300,000,440,000,400,10025-0,110,170,050,80

USD
JPY100,00115,00105,00105,00115,00115,00105,00112,00102,00102,00104,00109,00
3-Monatszins0,550,800,830,830,900,900,600,950,650,650,700,70
10 J Anleihen1,402,001,251,251,901,901,40
2,201,441,931,351,30

JPY
EUR109,00125,35110,00110,00129,00129,00113,00121,00110,20110,16118,00125,00
3-Monatszins--0,050,050,000,00-----0,050,05
10 J Anleihen---0,15-0,150,000,00----0,170,17

12M

EUR
USD1,051,050,980,981,051,051,001,101,101,101,161,16
3-Monatszins-0,35-0,35-0,35-0,25-0,30-0,30-0,35-0,18-0,32-0,28-0,30-0,30
10 J Anleihen0,200,400,150,600,800,800,150,600,200,100,15
1,30

USD
JPY120,00128,00109,00109,00125,00125,0095,00
115,00108,00108,00105,00105,00
3-Monatszins1,051,301,081,081,401,400,60
1,401,101,101,001,25
10 J Anleihen1,802,301,251,252,602,601,402,501,951,80
1,351,45

JPY
EUR126,00134,40107,00107,00131,00131,0095,00
127,00118,80118,80122,00130,00
3-Monatszins--0,050,050,000,00-----0,05-0,10
10 J Anleihen---0,15-0,150,200,20----0,200,25

Hinweis: Diese Tabelle gibt nicht die Meinung der Redaktion zur Zins- und Wechselkursentwicklung wichtiger Währungen wieder. Sie dient ausschließlich zur Orientierung und ist nicht als Handlungsaufforderung zu sehen. Insbesondere Wechselkursprognosen unterliegen einer hohen Unsicherheit. Alle Angaben ohne Gewähr. Werte rechts = Vormonat. Veränderungen sind grau unterlegt.

Meist gelesene Artikel
  • Fuchs plus
  • Nachhaltigkeit beim Stiftungsvermögen: Tiefe Einblicke und Diversität in Kooperationen

Von Datenlieferanten bis Beratungsnetzwerke: Wie Vermögensmanager ihre Nachhaltigkeitsstrategien stärken

Kollage Verlag Fuchsbriefe © Bild: envato elements
Um die nachhaltige Kapitalanlage zu stärken, setzen Vermögensmanager auf die Zusammenarbeit mit externen Instituten. Eine Analyse der FUCHS | RICHTER Prüfinstanz von 25 Organisationen enthüllt nicht nur eine reiche Vielfalt an Kooperationen, sondern auch signifikante Unterschiede in der Integration dieser Partnerschaften in ihre Nachhaltigkeitsstrategien.
  • Fuchs plus
  • Logistik und Nachhaltigkeit

Elektro-LKW bei Österreichischer Post

Die Österreichische Post hat erstmals zwei Elektro-Lkw im Einsatz. Transportiert werden internationale Sendungen. Damit lassen sich rund 117 Tonnen direkte CO2-Emissionen pro Jahr einsparen.
  • Fuchs trifft Pferdchen, Der Geldtipp-Podcast, Teil 42

Geldtipp – Pferdchen trifft Fuchs: Wie Anleger Steuern vermeiden können

Geldtipp-Podcast. ©SpringerNature
Der Fiskus möchte an den Kapitaleinkünften mitverdienen. Pferdchen und Fuchs analysieren in der 42. Folge des Geldtipp-Podcasts, welche Steuern auf Kapitalerträge anfallen können und was beim Umgang mit den Finanzamt beachtet werden muss.
Neueste Artikel
  • Fuchs plus
  • Hot Stock: Henkel AG & Co. KGaA Vz

Höheres Ergebnis, höherer Aktienkurs

Höhere Prognose, höhere Kurse. Das könnte die Erfolgsformel für Henkel sein. Das Unternehmen hat nun schon zum zweiten Mal in diesem Jahr die Prognose angehoben. Das wird der Aktienkurs irgendwann einpreisen.
  • Quartalsanalyse 2024 Performance-Projekt 5: Vermögensverwaltende Fonds

Top-Performer und ihre Rangverbesserungen

Thumb Performance-Projekt 5, Bild erstellt mit DALL*E
Welche Vermögensverwalter haben sich im Performance-Projekt 5, das seit Januar 2017 läuft, im Vergleich zur Benchmark verbessert und wer hat an Boden verloren? Eine detaillierte Analyse der Quartalsberichte 2024 zeigt überraschende Entwicklungen und deutliche Veränderungen in den Ranglisten.
  • Fuchs plus
  • Stiftungsvermögen: HASPA in der Gesamtbeurteilung 2024

Hier locken solides Handwerk und viel Empathie

Thumb Stiftungsvermögen 2024, © Grafik Redaktion Fuchsbriefe mit Envato Elements
Die Hamburger Sparkasse – HASPA – ist die mit Abstand größte Sparkasse Deutschlands. Selbstbewusst teilt sie auf ihrer Website mit, dass sie einer der größten Arbeitgeber und Ausbilder in Hamburg sei und gesellschaftliches Engagement fördere. Sowohl für Privat- wie für Firmenkunden sei man die Nummer 1 in der Metropolregion. Was Stiftungen betrifft, so erfährt der Leser, biete man ein umfassendes Servicepaket. Das klingt gut aus aus Sicht der Stiftung Fliege. Und gut soll es auch weitergehen.
Zum Seitenanfang