Informationen und qualifizierte Einschätzungen zu Chancen und Risiken
030-288 817-20
0,00 €
988
Der Euro bleibt tendenziell weiter unter Druck

Schwache Wirtschaft, schwache Währung

War wohl nix mit dem Euro-Aufschwung. Der jüngste ifo-Index signalisiert anhaltende Wirtschaftsschwäche im größten Euroland, Deutschland, die vom Export ausgeht. Anleger müssen sich darauf einstellen. Was jetzt zu tun ist.

Die Gemeinschaftswährung bleibt unter Anlageaspekten unattraktiv. Die Wirtschaft läuft nicht rund, attraktive Zinsen gibt es nicht. Die laufende Abschwächung war zuletzt an den Einkaufsmanager-Indizes abzulesen. Der Gesamtindex blieb mit 51,6 Punkten knapp unter der Konsensschätzung (51,7 Punkte), aber über der Expansionsschwelle von 50 Punkten. Die verarbeitende Industrie sackte weiter ab. Sie steckt mit 47,7 Punkten im Kontraktionsbereich (Konsens 47,8). Nur die Dienstleister halten sich mit 52,5 Punkten über dem roten Strich.

Diese Spaltung der Wirtschaft ist auch in der Handelsbilanz erkennbar. Deren Überschuss ging von 20,6 Mrd. Euro auf 17,9 Mrd. Euro zurück. Denn die Ausfuhren legen mit 3,1% zum Vorjahr langsamer zu als die Einfuhren mit +6%. Der Zuwachs beim Import reflektiert die robuste Binnennachfrage. Die Inflationsrate bleibt in der Eurozone mit 1,7% unterm Ziel (2%). Hinzu kommen politische Probleme, etwa um Italiens Staatsfinanzen. Vergleichsweise schwaches Wachstum und deutlicher hervortretende politische Probleme ergeben in der Summe einen schwachen Euro.

Fazit: Einziger Trumpf ist, dass die EZB keinen Raum für Zinssenkungen hat. Dieses Risiko ist für Anleger also ausgeschaltet.

Empfehlung: Auch wenn der Euro Heimatwährung ist, gilt es, mit möglichst großen Summen auf Konkurrenzwährungen auszuweichen und im Devisenbereich zu diversifizieren.

Meist gelesene Artikel
  • Fuchs plus
  • BW-Bank, TOPS 2022, Beratungsgespräch und Vorauswahl

BW-Bank gibt passende Antworten auf viele Fragen

Wie schlägt sich die BW-Bank im Markttest TOPS 2022? Copyright: Verlag Fuchsbriefe
"Die Finanzwelt hat eine turbulente Zeit hinter sich – von den Kursschwankungen am Aktienmarkt im Frühjahr 2020 bis hin zum frischen Wind durch Digitalisierung und nachhaltige Geldanlagen. Wie geht es 2021 weiter?“ Diese Frage, die der Kunde auf der Website der BW-Bank liest, treibt ihn selbst um. Wie soll er sein Vermögen ohne Verluste durch weitere Turbulenzen bringen? Expertise für institutionelle Anleger hat die Bank als führender Stiftungsmanager. Doch hilft ihm das auch als Privatkunde?
  • Fuchs plus
  • Ein Korb voll nachhaltiger Titel in einem ETF

57 Energiewende-Aktien in einem Produkt

Ein Korb voll nachhaltiger Titel in einem ETF. Copyright: Picture Alliance
Nicht jeder Anleger setzt bei seiner Vermögensanlage auf Einzeltitel. Wer das Thema "Energiewende" aber dennoch in seinem Portfolio bespielen will, greift am besten zu einem ETF. Wir haben das passende Produkt!
  • Fuchs plus
  • Bitcoins in der Exchange Traded Note (ETN)

Eine bloße Forderung muss kein Nachteil sein

Bitcoins in der Exchange Traded Note (ETN). Copyright: Pexels
Bitcoin gibt es nicht nur pur, sondern auch im Mantel. Der Mantel, das kann ein ETF sein oder eine ETN. Was ist aus Anlegersicht zu bevorzugen?
Neueste Artikel
  • Fuchs plus
  • Weichai wächst bei Wasserstoff

Überzeugendes Wachstum

Weichai wächst bei Wasserstoff. Copyright: Weichai Power
Obwohl es in China konjunkturell gerade "ruckelt", entwickelt sich Weichai weiter sehr gut. Das Unternehmen aus dem Reich der Mitte hat gerade sehr gute Zahlen abgeliefert. Insbesondere die Wasserstoff-Aktivitäten ziehen weiter kräftig an.
  • Fuchs plus
  • Partnerschaft mit Bosch bestätigt

Nikola Motors setzt Geschäftsplan sukzessive um

Nikola Motors setzt Geschäftsplan sukzessive um. Copyright: Nikola Motors
Bei Nikola Motors wird es gerade etwas ruhiger - und das ist gut so. Denn für das Unternehmen geht es darum, sich auf das Kerngeschäft zu konzentrieren - und sich weniger mit dubiosen Vorwürfen von Short-Sellern zu beschäftigen. Und während es gute Meldungen zum Geschäftsverlauf gibt, erhöhen die "Shorties" ihre Positionen.
  • Fuchs plus
  • Bitcoins in der Exchange Traded Note (ETN)

Eine bloße Forderung muss kein Nachteil sein

Bitcoins in der Exchange Traded Note (ETN). Copyright: Pexels
Bitcoin gibt es nicht nur pur, sondern auch im Mantel. Der Mantel, das kann ein ETF sein oder eine ETN. Was ist aus Anlegersicht zu bevorzugen?
Zum Seitenanfang