Informationen und qualifizierte Einschätzungen zu Chancen und Risiken
030-288 817-20
0,00 €
Euro
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Devisen
  • EUR | USD | JPY

Veritable Dollar-Schwäche

Die US-Politik ist kurzsichtig und schwächt den Dollar
Der Dollar erleidet einen Schwächeanfall. Copyright: Picture Alliance
Die US-Währung erleidet einen veritablen Schwächeanfall. Der Euro hat eine wichtige technische Hürde überwunden und wird kurzfristig weiter nach oben stürmen. Ein Durchmarsch wird das aber sicher nicht.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Kapital
  • Neue Generation von Aktionären wächst heran

Vorweihnachtliche Ruhe

Junge Menschen an einem Tisch
Immer mehr junge Menschen besitzen Finanzprodukte jenseits des Sparbuchs. Copyright: Pixabay
Es sieht so aus, dass sich die Börsen nahe ihrer Allzeithochs aus dem Jahr schleichen wollen. Nahe der Höchststände lässt die Aufwärtsdynamik spürbar nach. Verkaufsdruck entsteht aber auch nicht. Dafür gibt es reichlich Bewegung bei Euro, Gold und Bitcoin.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Devisen
  • Ein Ausweg in Sicht, der keiner ist

Unruhige Wochen für Euro, Zloty, Forint

Das durch die veränderten Mehrheitsverhältnisse erstarkte EU-Parlament hat den Regierungen eine Verschärfung des Rechtsstaatsmechanismus abgetrotzt, die für dien Regime in Budapest und Warschau nicht hinnehmbar ist. Eine Kompromisslinie ist nicht erkennbar. Nun sind zumindest alternative Drohszenarien gefragt.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Devisen
  • Der Euro ohne richtige Kraft

Gemeinschaftswährung hin und her gerissen

Die Kursentwicklung des Euro variiert stark. Gegen den Dollar und einige seiner kleinen Brüder will die Gemeinschaftswährung in die eine Richtung. Gegen den Franken in eine ganz andere.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Devisen
  • Zwei im EU-Bremserhäuschen

Wo Druck herrscht

In der EU geht selten etwas schnell oder gar auf Anhieb. Auch der letzte Sieben-Jahres-Haushalt von 2013 benötigte eien längere Vorlaufphase, in der alle Akteure zeigten, dass sie auch was mitzureden haben: Nationalstataten, Rat und Parlament. Auch diesmal wird es eine Lösung geben. Kein Wunder, dass die Märkte entspannt bleiben. Denn sie scheint auch gar nicht so fern.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Devisen
  • Richtungssuche in Europa lässt Euro kalt

Europa streitet um den Haushalt

Der Euro tendiert auf dem aktuellen Niveau fast schon "gelangweilt" seitwärts. Das ist angesichts der Eskalation im Haushaltsstreit erstaunlich. Ein Zeichen von Stärke ist es aber nicht.
  • FUCHS-Devisen
  • Europa schleicht sich dem Jahresende entgegen

Euro bekommt wenig Impulse

Die zweite Corona-Welle hat Europa fest im Griff. Und der November-Lockdown bremst die Konjunktur. Damit verliert die V-förmige Erholung deutlich an Schwung – und der Euro an Dynamik.
  • FUCHS-Devisen
  • Euro nimmt neuen Anlauf

EZB macht sich zum Abbremsen bereit

Der Euro bewegt sich weiter in seiner engen Seitwärts-Range zum Dollar. Die steigt insgesamt allmählich an und schiebt die Gemeinschaftswährung wieder in Richtung der oberen Trendbegrenzung. Ein Ausbruch ist aber unwahrscheinlich. Denn bald steht das nächste Bremsmanöver der EZB bevor.
  • FUCHS-Devisen
  • FUCHS-Devisenprognose für das 4. Quartal 2020 (29.10.)

Dollar dreht kurz nach oben

Ein starker Zoom auf das Auge von George Washington beim US-Dollar
Der Dollar dreht kurz nach oben. Copyright: Pexels
Der US-Dollar wird nach der US-Präsidentenwahl frische Aufwärtsimpulse bekommen. Das wird aber nur eine kleine Zwischenrally sein. Die FUCHS-Prognose für die Zeit danach lesen Sie hier.
  • FUCHS-Devisen
  • Der Euro hat gerade Schwung

Sanfte Zinsdrift

Der Euro nimmt einen neuen Anlauf nach oben. Zugleich beobachten wir eine sanfte Zinsdrift in der Eurozone. Daraus ergeben sich auch Anlagechancen.
  • FUCHS-Devisen
  • Unklare Perspektiven schwächen die Einheitswährung

Der Euro leidet an Corona

Unklare Perspektiven schwächen den Euro. Copyright: Pixabay
Die Covid 19-Fallzahlen bestimmen (mal wieder) die täglichen Schlagzeilen. So viel Infizierte hier, so viele da; auch wenn deutlich weniger erkranken als im April, die Kanzlerin und der bayerische Ministerpräsident möchten wie der französische Präsident und die niederländische Regierung das Virus mit harten Maßnahmen bezwingen. Operation gelungen, Patient Wirtschaft tot? Die Perspektive belastet den Euro.
  • FUCHS-Devisen
  • Konjunktur-Dynamik lässt leicht nach

EZB versichert Märkten schon weitere Hilfen

Die Konjunkturdynamik in der Eurozone lässt leicht nach. Aber die EZB hat den Märkten schon signalisiert, dass sie es auch künftig nicht an stützenden Maßnahmen werde mangeln lassen. Interessant für Anleger sind die Bewegungen im innereuropäischen Anleihemarkt.
  • FUCHS-Devisen
  • FUCHS-Devsisenprognose für das 4. Quartal 2020

Euro mit Rückenwind

Der Euro bekommt stärkeren Rückenwind - vor allem gegenüber der Weltleitwährung. Die wird durch den Kampf ums Weiße Haus geschwächt. In den Fokus rückt auch das Pfund. Denn der Brexit naht.
  • FUCHS-Devisen
  • Streit zwischen EU-Rat und Parlament

Politischer Druck auf den Euro

Das EU-Parlament an einem grauen Tag
Das EU-Parlament hält den Druck auf den EU-Rat aufrecht. Copyright: Pexels
Man könnte sagen: same procedure as every time. Das EU-Parlament will zeigen, dass es auch was zu sagen hat und spannt die politischen Muskeln an. In einer starken Position ist es jedoch nicht.
  • FUCHS-Devisen
  • Ausrede für die EZB

Euro-Erholung noch intakt

Euro, Eurozone, Geld, Finanzen
Wie lange hält die Euro-Stärke an? Copyright: Picture Alliance
Einigen sich die Europäer? Hält der Aufschwung? Was macht die EZB? Eine Reihe von Fragen beeinflusst derzeit den Eurokurs. Doch das rührt nicht am grundlegenden Trend.
  • FUCHS-Devisen
  • Sich selbst nährender Aufwertungstrend

EZB fürchtet den "starken" Euro

Ein zu starker Euro ist zum Problem Nummer Eins der EZB geworden. Denn eine Aufwertung dämpft Wachstum und Inflation. Beides ist in der Eurozone ohnehin eher mäßig.
  • FUCHS-Devisen
  • Währungs-Wochentendenzen vom 18. September 2020

Unbeeindruckt von der Fed-Entscheidung

Die Fed gibt für lange zeit die Richtung der Zinsen vor: Stillstand. Die Inflation darf sich entfalten. Da bleibt wenig zur Stärkung des US-Dollar. Das aktuelle Wechselkursgeschehen zeigt sich davon jedoch unbeeindruckt.
  • FUCHS-Devisen
  • EZB nimmt den Außenwert in den Blick

Euro als Anlagewährung wenig attraktiv

Die Aufwertung des Euro ist für die EZB ein Problem. Sie dämpft den ohnehin zu flachen Inflationstrend. Es bleibt den Währungshütern nur eine Option.
  • FUCHS-Devisen
  • Euro(pa) unter Druck

Der Finanzkompromiss wackelt

EU Länderfahnen
Europas Fahnen wehen noch. © Foto: Pixabay
Das von den Regierungen der EU-Staaten beschlossene Finanzpaket aus Corona-Hilfsprogramm wurde von den Finanzmärkten positiv aufgenommen. Es fehlt aber noch die Zustimmung des EU-Parlaments. Das hat nun deutlich gemacht, dass die Zustimmung nicht so einfach zu haben ist.
  • FUCHS-Devisen
  • Aktuelle Daten aus dem Euroraum

Der Euro auf dem Boden der Tatsachen

Christine Lagarde, EZB
Die Europäische Zentralbank unter Leitung von Christine Lagarde hält geldpolitisch vorerst die Füße still. © Foto: Picture Alliance.
Die jüngsten Zahlen aus der Eurozone fielen schlechter aus als erwartet. Sowohl die Infektionszahlen als auch die Wirtschaftsdaten gingen zuletzt in die falsche Richtung. Ist der Aufschwung abgerissen?
Zum Seitenanfang