Informationen und qualifizierte Einschätzungen zu Chancen und Risiken
030-288 817-0
0,00 €
Euro
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Devisen
  • Bank of Japan lässt mehr Spielraum

Der Yen behält leichten Aufwärtstrend bei

Der Yen hat Luft nach oben. Nicht nur von den Wirtschaftsdaten her. Auch die Notenbank lässt den Märkten mehr Raum.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Devisen
  • Haushaltszahlen geschönt

Italien belastet den Eurokurs

Luigi di Maio von Italiens Fünf Sterne Partei ©Picture Alliance
Der linkspopulistische Kurs der italienischen Regierung setzt den Euro unter Druck. Schon jetzt vergrößert sich der Zinsabstand zu deutschen Bundesanleihen kontinuierlich. Doch die Bewegung könnte nochmals einen Schub erhalten. Denn die Regierung in Rom arbeitet (erwartungsgemäß) mit geschönten Zahlen.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Devisen
  • Die Meinung der Anderen im Oktober 2018

HSH sieht US-Rezession am Horizont heraufziehen

Die Devisen-Prognose der HSH Nordbank sieht eine inverse Zinskurve voraus
Die Devisen-Prognose der HSH Nordbank sieht eine inverse Zinskurve voraus. Copyright: Picture Alliance
Die von uns konsultierten Banken behalten ihre Prognosen aus dem Vormonat weitestgehend bei. Die im Panel nicht mehr regelmäßig vertretene HSH Nordbank liefert den bemerkenswertesten Prognose-Beitrag.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Devisen
  • Fuchs-Prognose im Oktober 2018

Im Zeichen des Abschwungs

Der Konjunkturumschwung wird das Zusammenspiel der großen Drei ändern
Der Konjunkturumschwung wird das Zusammenspiel der großen Drei ändern. Copyright: Picture Alliance
Im Zusammenspiel der großen Drei ist der Euro nach wie vor die schwächste Währung. Auf kurze Sicht wird sich daran wenig ändern. Erst die erwartete Konjunkturabkühlung wird die Hackordnung neu justieren.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Devisen
  • Regierung überzieht kräftig beim Budget

Italien reizt die Märkte

Italien nimmt sich mal wieder vor, einen über den Durst zu trinken. Oder besser: mehr zu trinken, als das Portemonnaie hergibt. Die Regierung lässt anschreiben. Diese Rechnung ist aber ohne den Wirt, die Märkte und die EU-Kommission gemacht.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Devisen
  • Wechselkursausblick für die Woche vom 28. September bis 5. Oktober 2018

Währungen am Anschlag

Der Euro gibt auf breiter Front nach. Doch in den Wechselkurspaaren sind etliche Anschlagslinien erreicht. Technische Gegenreaktionen sollten folgen.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Devisen
  • Schwache Wirtschaft, starke Währung

Warum der Euro zum „sicheren Hafen“ für viele Anleger wird

Der Euro liefert Anlegern langfristig Sicherheit
Der Euro mausert sich zu einem sicheren Hafen für Anleger. Copyright: Picture Alliance
Im Euroraum spielt sich ein Paradoxon ab: Die Schwäche der Wirtschaft macht die Währung (relativ) stark. Der Grund: Die Notenbank hat keine Spielräume in der Zinspolitik.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Devisen
  • Wechselkursausblick für die Woche vom 21. bis 28. September 2018

Der Euro findet wieder festen Boden

Die Schwankungsbreiten des Euro zu den von uns beobachteten Währungen festigen sich wieder. In einem Währungspaar bauen sich aber Spannungen auf.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Devisen
  • Zinspolitik im Plan

Die EZB macht business as usual

Die EZB hatte gestern nichts Überraschendes zu verkünden. Die Anleihenkäufe werden planmäßig zurückgefahren. Die Nullzinsen bleiben. Der Euro reagiert entsprechend.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Devisen
  • Grundlegend falsches Währungsverständnis

Juncker sieht den Euro als Mittel der Politik

EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker will die Währung zur Waffe machen. Er träumt davon, mit dem Euro durchsetzen zu können, wozu die Politik offenbar allein nicht fähig ist. Dabei fehlt Europa vor allem die klare Definition der eigenen Interessen.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Devisen
  • Wechselkursausblick für die Woche vom 14. bis 21. September 2018

Ein bisschen Euro-Stabilität

Die EZB hat die Lage beim Euro etwas beruhigt. Dennoch profitiert eine Fluchtwährung.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Devisen
  • Wochentendezen für die Woche vom 07. bis zum 14. September 2018

Das Pfund im kurzfristigen Aufwärtstrend

Das Britische Pfund kann in dieser Woche zulegen. Eine andere Währung will wieder nach oben greifen - und scheitert vorest daran.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Devisen
  • FUCHS-Prognose im September 2018

Der Euro bleibt unter Druck

Das Währungspaar EUR/USD schwankt momentan in einer Seitwärtsrange hin und her. Die politischen Risiken in Europa schwächen die Gemeinschaftswährung. Das Pfund leidet unter dem Brexit. Die Prognose der Redaktion zur Wechselkursentwicklung.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Devisen
  • Die Meinung der Anderen im September 2018

Banken rechnen mit Kursumschwung Euro zu Dollar in 1. Hälfte 2019

Dollar, Euro und Yen
Die Meinung der Anderen im September 2018 Copyright: Picture Alliance
Das große Bild in den Kursprognosen der Banken bleibt geprägt von den steigenden US-Zinsen und der abwartenden Zinspolitik der EZB. Einen Umschwung sehen die Häuser im 1. Halbjahr 2019 voraus. Die Commerzbank überrascht mit ihrer fundamentalen Neueinschätzung zum Yen.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Devisen
  • Wechselkursausblick für die Woche vom 31. August bis 7. September 2018

Der Aussie im freien Fall

Die Lage bei den Hauptwährungspaaren ist wenig eindeutig. Technische Gegenreaktionen prägen das Bild. Eine Währung ist geradezu auf der Flucht.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Kapital
  • Börseneinschätzung vom 30. August 2018

Kräftiger Kontinentaldrift

Der DAX kann mit den US-Börsen nach wie vor nicht mithalten. Die Gefahr des Übermutes steigt in den USA. Nichtsdestotrotz stärkt die robuste Konjunktur den Dollar. Der Euro muss sich hinten anstellen.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Devisen
  • Griechenland-Krise offiziel für beendet erklärt

Des Griechen neue Kleider

Griechenland wurde aus der Aufsicht durch die Kontrolleure der Geberländer entlassen. Kaum jemand glaubt aber ernsthaft daran, dass das krisengebeutelte Land seine Probleme allein in den Griff bekommen kann. Und neue Probleme werden am Horizont bereits sichtbar.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Devisen
  • Merkel gibt der Politik den Vorrang

Das Weidmann-Opfer

Angela Merkel unterstützt offenbar keine Kandidatur eines deutschen EZB-Präsidenten. Sie will lieber eine ihr wohlgesonnene Personalie an der Spitze der EU-Kommission sehen. Damit hofft sie einen anderen Eiferer ausbremsen zu können.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Devisen
  • Wechselkursausblick für die Woche vom 24. August bis 31. August 2018

Das Ende der Gegenreaktion

Der heftige Rutsch des Euro zu den meisten Währungen ist in eine technische Gegenreaktion gemündet. Die aber läuft jetzt aus. In der kommenden Woche kann ein reicher Datenkranz für Bewegung sorgen.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Devisen
  • Wochentendenzen für die Woche vom 17.08.2018 bis 24.08.2018

Divergenz in Nordamerika

Die beiden nordamerikanischen Währungen gehen zum Euro auseinander. Auch in Europa gibt es in dieser Woche Gewinner und Verlierer zum Euro.
Zum Seitenanfang