Informationen und qualifizierte Einschätzungen zu Chancen und Risiken
030-288 817-20
0,00 €
1197
Neues Portal erleichtert sale and lease back

Alte Maschinen beleihen

Ein neues Internetportal erleichtert sale and lease back für Unternehmen. Auch ältere Maschinen werden „in Zahlung genommen". Für Unternehmer bietet das einige Vorteile.

Eine neue digitale Lösung vereinfacht und beschleunigt Sale & Lease back für Unternehmen. Mit ihrem Ansatz stößt die NetBid Finance GmbH (Hamburg) eine Tür zu einer einfacheren bankenunabhängigen Innenfinanzierung auf. Das Unternehmen ist nach unserer Kenntnis mit seinem digitalen Ansatz das erste Fintech in diesem Markt. Er hatte in Deutschland laut ifo Institut 2018 immerhin ein Finanzierungsvolumen von 6,14 Mrd. Euro.

Das Verfahren geht so: Unternehmer lassen den Zeitwert ihrer Produktionsmaschinen online und in Echtzeit schätzen. Anschließend bekommen sie ein konkretes Angebot für einen Sale & Lease back-Vertrag. Nehmen sie den Vertrag an, verkaufen sie die Maschine an NetBid Finance und leasen sie sofort zurück. Der Finanzierungswert kann zwischen 20.000 und 300.000 Euro liegen. Der Leasingvertrag läuft in der Regel 48 Monate. Nach Zahlung der letzten Rate geht die Maschine wieder in das Eigentum des Unternehmens über.

Gebrauchte Maschinen dienen als Sicherheit

Mit dem Angebot können sich Unternehmer eine neue Finanzierungsquelle erschließen. Denn in den meisten Fällen werden gebrauchte Maschinen nicht als Sicherheit von Banken akzeptiert. Zudem ist die Bearbeitungszeit für Sale & Leaseback-Verträge relativ lang. Beides ist bei NetBid anders. Das Unternehmen ist auf mittelständische Maschinenbauer in der Metallverarbeitung spezialisiert. Darum kann es gute und schnelle Wertschätzungen vornehmen. Das verkürzt den gesamten Prozess und beschleunigt die Auszahlung. Unternehmer können ihre Maschinen zudem ohne Pause weiterlaufen lassen.

Fazit

Unternehmer können aufgrund der digitalen Abwicklung einfacher als bisher operativ tätige Maschinen per Sale and Lease back zur Finanzierung und schnellen Liquiditätsbeschaffung nutzen. Mehr Informationen unter: http://www.leaseback.de

Meist gelesene Artikel
  • Fuchs plus
  • Open Data-Strategie ist Rohrkrepierer

Ohne Daten kein Geschäft

Open Data-Strategie ist Rohrkrepierer. Copyright: Pexels
Die Bundesregierung hat ihre Open-Data-Strategie vorgestellt. Sie sieht darin einen wichtigen Erfolgsfaktor für die Innovationskraft Deutschlands. Das Ziel ist, Daten von staatlichen Behörden und Instituten nutzbar zu machen. Die sollen Unternehmen dann kommerziell verwerten können. Was ist von der Strategie zu erwarten?
  • Fuchs plus
  • Anzeichen steigender Inflation in Japan

Der Yen erreicht ein 7-Wochen-Hoch

Der Yen erreicht ein 7-Wochen-Hoch. Copyright: Pexels
Es gibt sie noch, die guten Nachrichten aus Japan. Nach Wochen mit eher durchgängig trüben Nachrichten aus dem Land der aufgehenden Sonne überzeugen die jüngsten Handelsdaten. Das schickte den Yen direkt auf ein frisches 7-Wochen-Hoch.
  • Fuchs plus
  • Entscheidend ist, wie viele Mitarbeiter feiern

Lohnsteuerfreiheit hängt von Beteiligung ab

Entscheidend ist, wie viele Mitarbeiter feiern. Copyright: Pexels
Allmählich kehren immer mehr Mitarbeiter in die Fabrikhallen und Büros zurück. So mancher Arbeitgeber plant auch wieder größere Veranstaltungen (z. B. Weihnachtsfeiern). Dazu sollten Unternehmer ein aktuelles Lohnsteuer-Urteil des BFH kennen, damit Arbeitgeber und Arbeitnehmer steuerlichen Ärger nach einer Veranstaltung vermeiden können.
Neueste Artikel
  • Fuchs plus
  • Steuervorteil nur in Reinform

Gemischte Immobilien-Nutzung ist steuer-schädlich

Gemischte Immobilien-Nutzung ist steuer-schädlich. Copyright: Pexels
Gewerbliche Grundstücksunternehmen haben einen Vorteil bei der Gewerbesteuer. Tricky wird es aber, wenn die Immobilien gemischt sind, also eine Kombination aus Gewerbe- und Wohnimmobilien sind. Dazu hat der Bundesfinanzhof gerade ein Urteil gefällt.
  • Fuchs plus
  • Anzeichen steigender Inflation in Japan

Der Yen erreicht ein 7-Wochen-Hoch

Der Yen erreicht ein 7-Wochen-Hoch. Copyright: Pexels
Es gibt sie noch, die guten Nachrichten aus Japan. Nach Wochen mit eher durchgängig trüben Nachrichten aus dem Land der aufgehenden Sonne überzeugen die jüngsten Handelsdaten. Das schickte den Yen direkt auf ein frisches 7-Wochen-Hoch.
  • Fuchs plus
  • USA werden zum Kapitalmagneten

Chancen im Cable

USA werden zum Kapitalmagneten. Copyright: Pexels
Die US-Konjunktur läuft und schiebt den Dollar an. Dahinter stehen vor allem zunehmende Spekulationen, dass die Fed sich doch eher als offiziell angedeutet wird bewegen müssen. Daraus ergeben sich Chancen im Cable und in einer weiteren kleinen Währung.
Zum Seitenanfang