Hier können Sie zwischen der Ansicht für Geschäftskunden und Privatkunden wechseln.
Informationen und qualifizierte Einschätzungen zu Chancen und Risiken
030-288 817-20
Geschäftskunde
Privatkunde
0,00 €
1364
Bürgschaftsbanken

Die Bonität aufpolieren

Die Absicherung eines Kredites über eine Bürgschaftsbank verbessert die Chancen und Konditionen für ein Darlehen bei einer Geschäftsbank.
Die Absicherung eines Kredites über eine Bürgschaftsbank verbessert die Chancen und Konditionen für ein Darlehen bei einer Geschäftsbank. Unternehmen mit einem schwachen Rating sollten von dieser Möglichkeit künftig wesentlich stärker Gebrauch machen. Hintergrund: Wegen der schärferen Regulierungen (Basel III) werden die Geschäftsbanken ihre Kreditvergabe an Schuldner schwächerer Bonität reduzieren bzw. enorm verteuern. Dieses Problem wird kleiner, wenn ein Teil des Kredites staatlich abgesichert ist. Bürgschaftsbanken können für bis zu 60% eines Kontokorrent bürgen. Entsprechend vergrößert sich die Kreditlinie einer Firma. In den Augen der Geschäftsbanken ist eine solche Absicherung fast gleichbedeutend mit einer Heraufstufung des Ratings. Der Haken: Bürgschaften sind relativ teuer. Sie kosten rund 1,5% eines Bürgschaftsbetrages. Dazu kommt jährlich 1 Prozent an Gebühren. Um diese 2,5-Punkte sollte sich also der Kredit bei der Geschäftsbank verbilligen, damit es sich lohnt. In jedem Fall zu empfehlen ist das Verfahren aber für Unternehmen, die sonst gar keinen Kredit mehr bekommen würden. Die Prüfung einer möglichen Bürgschaft kostet im Übrigen nichts: Kommt keine Bürgschaft zustande, verzichten die Bürgschaftsbanken auf die angefallenen Bearbeitungsgebühren. Ebenfalls ausbauen wollen die deutschen Bürgschaftsbanken ihr Beteiligungsgeschäft. Ihre mittelständischen Beteiligungsgesellschaften behaupten, günstigere Bedingungen zu stellen als Private-Equity-Kapital. Begründung: Als Betriebe der öffentlichen Hand müssen sie keine hohen Renditen erwirtschaften.

Fazit: Basel III wird die Bedeutung der staatlichen Bürgschaftsbanken erhöhen. Berücksichtigen Sie das bei der Finanzierung künftig stärker.

Meist gelesene Artikel
  • Fuchs plus
  • Verbesserung der ESG-Bilanz wirkt sich positiv aus

Factoring mit Nachhaltigkeits-Bonus

Grüner Sand läuft durch eine Sanduhr. © William_Potter / Getty images / iStock
Das Thema Factoring spielt bei immer mehr Unternehmen eine Rolle. Gerade in unsicheren Zeiten ist es ein guter Schutz gegen Zahlungsausfälle. Auch hier kommt nun das Thema Nachhaltigkeit an. Gut umgesetzt, kann das die Kosten des Verfahrens mildern.
  • Deutschland muss einfacher werden

Wie der Fachkräftemangel zum Segen werden kann

FUCHSBRIEFE-Herausgeber Ralf Vielhaber
In Deutschland herrscht Personalnot. Zudem ist das Land überreguliert. Beides gehört zusammen. Wir und unsere Politiker werden dazu umdenken müssen. Je rascher desto besser, meint FUCHSBRIEFE-Herausgeber Ralf Vielhaber. Dann kann aus dem Fluch des Fachkräftemangels ein Segen für das Land werden.
Neueste Artikel
  • Fuchs plus
  • Konditionen: Es geht auch günstig

Weite Bandbreite bei den Gebühren der Vermögensverwalter

(c) Verlag Fuchsbriefe, Bildmaterial envato elements
Wer etwas kauft, schaut auf den Preis. Das ist auch bei einer Vermögensverwaltung nicht anders, zumal die Kosten regelmäßig anfallen und unmittelbar die Nettorendite des Kunden beeinflussen. Gerade in einer Zeit extrem hoher Inflationsraten ist das von Bedeutung.
  • Im Fokus: KI-Aktien

ChatGPT läutet nächste Runde der KI-Revolution ein

Symbolbild Künstliche Intelligenz. © Andrey Suslov / Getty Images / iStock
Der auf Künstlicher Intelligenz basierende Chatbot ChatGPT ist derzeit in aller Munde. Die Fähigkeiten der KI sind erstaunlich und entwickeln sich rasant weiter. Anleger fragen sich darum, mit welchen Aktien sie vom Megatrend Künstliche Intelligenz am besten profitieren.
  • Fuchs plus
  • MiFID-Vorgaben in der Praxis kaum einhaltbar

Krisen-Kommunikation im Private Banking

(c) Verlag Fuchsbriefe, Bildmaterial envato elements
In der jüngsten Vergangenheit häuften sich extreme Marktereignisse. Seien es Lehmann-Pleite, Brexit, Trump-Wahl, Corona-Crash oder der Ausbruch des Ukraine-Krieges – unverhofft kommt oft und zuletzt sogar immer öfter. Die FUCHS|RICHTER Prüfinstanz wollte wissen: Wie schnell und in welcher Form informieren die Banken und Vermögensverwalter ihre Kundschaft?
Zum Seitenanfang