Informationen und qualifizierte Einschätzungen zu Chancen und Risiken
030-288 817-20
0,00 €
795
Aktuelle Daten geben teilweise Anlass für neue Konjunkturhoffnung – Gute-Laune-Nachrichten vom 23.9.2019

Hoffnungssignale aus Industrie und Bau

Wie kann man sich am Montag den Wochenbeginn versüßen: Mit positiven Nachrichten von der Konjunkturfront. Immerhin: Es gibt sie wieder etwas häufiger als noch zuletzt. Auch aus der Industrie!

Zu Ihrer und der Motivation Ihrer Mitarbeiter aufgelesen:
Die deutsche Industrie belegt bei der Bruttowertschöpfung in Europa und auch weltweit einen Spitzenplatz. 22,7% betrug der Anteil des Verarbeitenden Gewerbes an der gesamten Bruttowertschöpfung in Deutschland im Jahr 2018. Damit lag der Anteil 6,5 Prozentpunkte über dem Durchschnitt in der Europäischen Union.

Der Umsatz im Bauhauptgewerbe legte im Vergleich zum 1. Halbjahr um 8,3% gegenüber dem gleichen Vorjahreszeitraum zu. Die Zahl der Beschäftigten erhöhte sich im gleichen Zeitraum um 2,4 %.
Im 1. Halbjahr 2019 stiegen der Umsatz und die Zahl der Beschäftigten im Ausbaugewerbe um 6,1% bzw. 1,8 % gegenüber dem 1. Halbjahr 2018.

ZEW-Konjunkturerwartungen korrigieren mieses August-Ergebnis

Die ZEW-Konjunkturerwartungen für Deutschland steigen im September 2019 stark an und korrigieren den erheblichen Rückgang vom August. Der langfristige Durchschnitt der ZEW-Konjunkturerwartungen wird allerdings nach wie vor deutlich unterschritten.

Die Preisentwicklung bleibt ausgesprochen moderat: Die Erzeugerpreise waren im August 2019 um 0,3% höher als im August 2018. Die Erzeugerpreise sanken laut destatis gegenüber dem Vormonat um 0,5%. Energie insgesamt war 0,3% billiger als ein Jahr zuvor. Ausnahme Strom: Er war 6,0% teurer als im August 2018.

Mehr qualifizierte Ausbildung, mehr erneuerbarer Strom

In Deutschland beginnen immer mehr Menschen hochqualifizierende Bildungsgänge. 2017 haben 6 von 10 Menschen eines Altersjahrgangs ein Hochschulstudium oder ein hochqualifizierendes berufsorientiertes Bildungsprogramm wie eine Meister-, Techniker- oder Erzieherausbildung aufgenommen. Seit 2006 hat sich diese Quote bundesweit von 43% auf 60% erhöht.

Im 2. Quartal 2019 wurden in Deutschland 56 Mrd. kWh Strom aus erneuerbaren Energien erzeugt. Das war ein Anstieg um 6,3% gegenüber dem 2. Quartal 2018. Der Anteil erneuerbarer Energien an der insgesamt eingespeisten Strommenge stieg dadurch von 41% auf 46%.

Fazit

Es gibt wieder etwas häufiger „Gute-Laune-Nachrichten" als noch zuletzt. Auch aus der Industrie ...

Meist gelesene Artikel
  • Fuchs plus
  • So rechnet der Betrieb richtig

Wenn Urlaub zu Geld wird

Urlaub ist laut Bundesurlaubsgesetz (BUrlG) zur Erholung da. Daher darf der Arbeitgeber dem Mitarbeiter diese Zeit eigentlich auch nicht in Geld umwandeln. Aber es gibt Ausnahmen: Wird das Arbeitsverhältnis beendet und es gibt noch ungenutzte Ansprüche, sind diese in Geld auszuzahlen. Nur: Wie berechnen sich die abgegoltenen Urlaubtage?
  • Fuchs plus
  • BMWi schüttet das Füllhorn aus

Neues Förderprogramm zur Digitalisierung

Ein neues Programm des BMWi fördert Digitalisierungsvorhaben. Die Palette reicht von Hardware, über Software bis hin zu Fortbildungen.
  • Im Fokus: Vegane Aktien

Alternative Ernährung bringt Gewinn

Immer mehr Menschen leben vegan. Copyright: Pexels
Vegane Lebensmittel erleben einen wahren Boom. Abgesehen von einigen Highflyern wie Beyond Meat profitieren aber noch einige mehr Unternehmen von dem Trend. Viele davon sind einer breiten Masse von Anlegern aber noch nicht bekannt. Wir bringen Licht ins Dunkel.
Neueste Artikel
  • Im Fokus: Insurtech-Aktien

InsureTechs verändern der Policen-Vertrieb

Insurtech ist der große Trend in der Versicherungsbranche. Copyright: Pixabay
Das, was FinTechs für die Banken sind, das sind InsureTechs für die Versicherungsbranchen - eine scharfe Konkurrenz. Die auf Versicherungen spezialisierten Tech-Unternehmen verändern die Vertriebsstrukturen und beanspruchen immer größere Stücke vom Provisionskuchen. Davon können auch Anleger profitieren.
  • Fuchs plus
  • Kombinierte Fisch- und Pflanzenzucht im Feldversuch

Aquaponik als Chance für Agrar-Unternehmen

Die Nahrungsmittelproduktion der Zukunft ist eine Herausforderung. Ein deutsches Unternehmen an der Müritz hat nun einen zukunftsweisenden Feldversuch abgeschlossen. Es wurde ermittelt, unter welchen Bedingungen die Kombination von Fisch- und Pflanzenzucht rentabel ist.
  • Fuchs plus
  • Weberbank AG, TOPS 2021, Beratungsgespräch

Gut strukturiert und freundlich

Wie schlägt sich die Weberbank im Markttest Nachhaltigkeit? Copyright: Verlag Fuchsbriefe
"Nachhaltigkeit" steht offenbar nicht im Fokus der Berliner Weberbank – zumindest nicht, wenn man sich an der eigenen Homepage orientiert. Als nachhaltig interessierter Kunde muss man sich erst einmal aufwendig durchscrollen, bis man schließlich auf die "Leitlinie für verantwortungsvolles und nachhaltiges Investieren in der Weberbank" stößt. Hier erfährt der Kunde mehr über die Ausschlusskriterien der Tochtergesellschaft der Mittelbrandenburgischen Sparkasse und ist an einem Termin interessiert.
Zum Seitenanfang