Informationen und qualifizierte Einschätzungen zu Chancen und Risiken
030-288 817-20
0,00 €
1033
Investitionsförderung

Ostdeutschland wird weiter subventioniert

Die Investitionsförderung in Ostdeutschland wird auch in den kommenden Jahren bestehen bleiben, denn der Osten ist immer noch wirtschaftlich schwach.
In Ostdeutschland wird es auch in Zukunft eine flächendeckende Investitionsförderung geben. Daran wird auch die Reform des Länderfinanzausgleichs ab 2020 nichts ändern. Die GRW-Förderung für alle neuen Bundesländer wird weiterbestehen. Ostdeutschland hat weiter einen erheblichen wirtschaftlichen Rückstand auf den gesamtdeutschen Durchschnitt. Pro Kopf werden nur zwischen 76% und 89% des gesamtdeutschen BIP erwirtschaftet. Die westdeutschen Großregionen liegen über 100%. Das zeigt eine Studie des IWH. Ostdeutschland ist über alle Kreise relativ gleichmäßig schwach. In Westdeutschland gibt es wesentlich größere Unterschiede. Das zeigte die Differenzierung der Großregionen nach Kreisen. Im Osten hat der wirtschaftsstärkste Kreis ein 1,6 mal höheres BIP je Erwerbstätigem als der schwächste. Im Westen ist das BIP pro Einwohner im erfolgreichsten Kreis 2,8 mal höher als im schwächsten. Seit 2014 wächst die Wirtschaft im Osten zwar stärker als im Westen. Das war zuletzt Anfang der Neunziger Jahre bis 1996 so. Grundlegende Wirtschaftsdaten sprechen aber dagegen, dass der Aufholprozess lange anhält. So sind die Sachkapitalinvestitionen nicht höher als im Westen. Die Produktivität ist geringer und schließt nur langsam zur westdeutschen auf. Nicht zuletzt verhindert eine geringere Innovationstätigkeit einen langanhaltenden Aufholprozess. Die Unterschiede werden somit noch lange bestehen bleiben.

Fazit: Um Fördermittel für den Osten müssen Sie sich wenig Sorgen machen. Um die östlichen Bundesländer schon mehr.

Hinweis: Unternehmen sollten bei Investitionen auf die verfügbaren Arbeitskräfte achten, denn diese fehlen im Osten häufig.

Meist gelesene Artikel
  • Fuchs plus
  • Industriemetall Palladium

Unter Schock

Die Rohstoffmärkte sind bis auf wenige Ausnahmen (Gold) kräftig vom Corona-Fieber geschüttelt. Dau gehört auch Palladium, das vor allem an der Autoindustrie hängt. Eine bis vor Kurzem noch undenkbare Situation steht bevor.
  • Fuchs plus
  • Unternehmen mit langem Silberhebel

First Majestic Silver hat den Silber-Turbo

Silber-Aktien gibt es einige. Aber First Majestic ist das Unternehmen, das einen der größten Silberpreis-Hebel hat - und einen cleveren CEO.
  • Fuchs plus
  • Produktcheck: Triodos Impact Mixed Fund

Einfluss geltend machen, die Welt verbessern und Rendite machen

Per Fonds in Nachhaltigkeit investieren. Copyright: Pixabay
Impact Investing ist ein Spezialsegment des nachhaltigen Investierens. Triodos hat eine ganze Fondsfamilie, die sich sehr erfolgreich diesem Ansatz verschrieben hat. Wir stellen Ihnen die Fonds vor.
Neueste Artikel
  • Fuchs plus
  • Peking setzt Canberra massiv unter Druck

Aussi im Bann des Streits mit dem wichtigsten Kunden

Australien hatte innerhalb der Weltgesundheitsorganisation eine Untersuchung des Corona-Ausbruchs im chinesischen Wuhan gefordert. Daraus ist ein Konflikt mit China entstanden. China ist der wichtigste Abnehmer der australischen Rohstoff-Exporte.
  • Fuchs plus
  • Dauerbrenner chinesisch-amerikanischer Konflikt

Es geht um mehr als Handelspraktiken

Die Spannungen zwischen den USA und China steigen. Das verunsichert die Finanzmärkte. Die zu Jahresbeginn erzielte vorläufige Einigung verflüchtigt sich bereits.
  • Fuchs plus
  • Ernte-Erwartungen zurückgeschraubt

Kakao schmeckt wieder

Der Grundstoff für Schokolade ist sowohl "nice to have" und gleichzeitig ein "must have", wie der Neudeutsche so sagt. Gehen hier die Ernten zurück, macht sich das schnell beim Preis bemerkbar. So auch diesmal…
Zum Seitenanfang