Hier können Sie zwischen der Ansicht für Geschäftskunden und Privatkunden wechseln.
Informationen und qualifizierte Einschätzungen zu Chancen und Risiken
030-288 817-20
Geschäftskunde
Privatkunde
0,00 €
1985
Nur wenige Etablierte bieten Mehrwert gegenüber Neos

Qualität am Broker-Markt lässt nach

Broker-Rating 2022. (c) Verlag Fuchsbriefe
Jährlich testet die Redaktion der FUCHSBRIEFE in einem Mystery-Shopping-Test den Broker-Markt. Im Trend beobachten wir dabei schon lange eine abnehmende Qualität bei vielen Anbietern. Das ist besonders prekär, weil viele junge Anbieter nun den Markt aufmischen. Warum sollte sich ein Kunde da noch an die alteingesessenen Anbieter halten?
WH Selfinvest ist der beste Broker im deutschsprachigen Raum. Zu diesem Ergebnis kommt der aktuelle Broker-Report der FUCHSBRIEFE. Der Brokerage-Anbieter überzeugt mit einer konstant starken Leistung und stetigen Verbesserungen. Neben einem umfassenden Angebot bietet der Broker auch tolle Beratungsleistungen und einen guten Service. Auf dem zweiten Platz landet direktbroker.de, Platz 3 geht an Admirals.

Das Broker-Spitzenfeld hat sich dabei weiter im Vergleich zu den Tests der Vorjahre verringert. FUCHSBRIEFE beobachten, dass etliche Anbieter beim Service und dem Beratungsangebot kaum Bemühungen zeigen, gleichzeitig steigen die Kosten. Unsere Vermutung: Dem Markt geht es im Zuge des Börsen-Booms der vergangenen Jahre einfach noch zu gut. Das dürfte sich allerdings ändern, nun wo die Märkte von den Hausse- in den Baisse-Modus schalten. Die "fetten Jahre" dürften vorerst vorbei sein.

Angriff der Neo-Broker

Das liegt unter anderem auch an der großen Konkurrenz durch die sogenannten Neo-Broker. Das sind meist noch nicht lange am Markt aktive Anbieter, die mit einfach zu bedienenden Handelsplattformen und geringen Ordergebühren vor allem auf Kunden mit geringen Ansprüchen an Service- und Beratungsangeboten aus sind.

FUCHSBRIEFE haben erstmals in diesem Jahr den Vergleich zwischen "etablierten" Anbietern und Neo-Brokern gemacht. Das Ergebnis: Nur wenige der meist teureren Etablierten, bieten aus unserer Sicht einen Mehrwert gegenüber den Neos. Welche Anbieter das im Detail sind, wie wir Neo-Broker wie Trade Republic oder Scalable Capital bewerten und wie wir den Markt einschätzen, lesen Sie in der aktuellen Fassung des FUCHS Broker-Reports, den Sie im Online-Shop auf fuchsbriefe.de/shop finden.

Fazit: Es gibt nur weniger Broker, die FUCHSBRIEFE guten Gewissens zur Spitzenkategorie zählen können.
Meist gelesene Artikel
  • Fuchs plus
  • Flutter Entertainment ist die Glücksspiel-Nummer 1

Flutter strebt Aktiennotiz in den USA an

Steigender Gewinn ©Eisenhans - Fotolia
Der Glücksspielmarkt wächst - und Flutter Entertainment wächst noch schneller. Nun will das Unternehmen seinen Börsensitz in die USA verlegen. Das Kalkül dahinter ist klar und dürfte Aktionäre freuen.
  • Fuchs plus
  • Stiftungsvermögen 2024: Credo Vermögensmanagement GmbH

CREDO baut Nähe zum Kunden auf

Thumb Stiftungsvermögen 2024, © Grafik Redaktion Fuchsbriefe mit Envato Elements
Eule, Segelboot, Keimling und Füllhalter – mit diesen Bildmotiven begrüßt CREDO auf der Website seine Gäste. Die Eule beobachtet genau, das Segelboot manövriert durch stürmische Zeiten, der Keimling steht für gesundes Wachstum und der Füllhalter soll Unabhängigkeit symbolisieren. Nicht schlecht gelöst. CREDO bedeutet laut Website „Ich glaube". Glauben und Vertrauen seien die wertvollsten Güter, der Ursprung des Unternehmens liege in kirchlichen Mandaten. Das passt perfekt zur Stiftung Fliege.
  • Einblick in den «Trusted Wealth Manager 2024»

Wie Oberbanscheidt & Cie. Transparenz und Kundenvertrauen in Vermögensverwaltung fördert

Grafik envato elements, Redaktion Fuchsbriefe
Die Oberbanscheidt & Cie. Vermögensverwaltungs GmbH mit Sitz in Kleve zeigt sich im neuesten «Trusted Wealth Manager» offen für Transparenz und Kundenkommunikation. Das Unternehmen bekräftigte seine Bereitschaft, Teile des Selbstauskunftsfragebogens zu beantworten, als Ergänzung zum laufenden Monitoring der FUCHS | RICHTER Prüfinstanz, was die Grundlage für eine vertrauensvolle Beziehung zu seinen Kunden bildet.
Neueste Artikel
  • Taunus Sparkasse Trusted Wealth Manager auch 2024

Proaktives Beschwerdemanagement stärkt Vertrauen in die Taunus Sparkasse

© Grafik: Verlag Fuchsbriefe, envato elements
Die Taunus Sparkasse demonstriert bemerkenswerte Kundenloyalität, trotz der branchenweiten Herausforderungen im Zusammenhang mit Online-Banking- und Kreditkartenbetrug. Mit einer Weiterempfehlungsquote von satten 96 % (Vorjahr 97 %) im Bereich des Private Banking im Jahr 2023, bestätigt durch eine jährliche Kundenzufriedenheitsbefragung, unterstreicht die Bank in ihrer Selbstauskunft, ihren Erfolg bei der Pflege positiver Kundenbeziehungen.
  • Fuchs plus
  • Zinssenkung im September bleibt ungewiss

US-Inflationsdaten: Ein Hoffnungsschimmer, mehr nicht

Amerika Börse © TexBr / stock.adobe.com
In den USA könnte im (Früh-)Herbst (September) die erste Zinssenkung anstehen. Darauf deuten die Daten vom aktuellen Rand hin. FUCHS-DEVISEN haben die vorliegenden Inflationszahlen in ihrer Bestandteile zerlegt und dies mit dem Prognosemodell der Fed abgeglichen, das wir hier Anfang April vorgestellt haben.
  • Fuchs plus
  • Durchwachsene Ernte-Prognosen

Weizen-Preis strebt wieder nach oben

Weizen © Elenathewise / fotolia.com
Die Ernte-Prognosen für Weizen treiben den Preis wieder hoch. In den USA fielen sie geringer aus als erwartet. In Russland hat eine überraschende Frost-Periode die Aussaat massiv geschädigt. Wie weit kann der Weizen-Preis noch gehen?
Zum Seitenanfang