Hier können Sie zwischen der Ansicht für Geschäftskunden und Privatkunden wechseln.
Informationen und qualifizierte Einschätzungen zu Chancen und Risiken
030-288 817-20
Geschäftskunde
Privatkunde
0,00 €
979
Wie transparent sind die Compliance-Maßnahmen?

ProSiebenSat1: Große Sprüche, wenig dahinter

ProSiebenSat1 hat tolle Sprüche, aber in Sachen Compliance-Transparenz wenig dahinter. Hohes Investorenrisiko!
Ein TV-Sender allein ist ProSiebenSat1 nicht mehr. Beim Fernsehen traut man sich keine großen Sprünge mehr zu – im Unterschied zu Netflix und Amazon, die das Fernsehen gerade neu erfinden. Aber in den neuen Geschäftsfeldern Onlinehandel, Reiseportale (weg.de) und Partnerschaftsvermittlung will der Gemischtwarenladen künftig zulegen. 

Ein TV-Sender allein ist ProSiebenSat1 nicht mehr. Beim Fernsehen traut man sich keine großen Sprünge mehr zu – im Unterschied zu Netflix und Amazon, die das Fernsehen gerade neu erfinden. Aber in den neuen Geschäftsfeldern Onlinehandel, Reiseportale (weg.de) und Partnerschaftsvermittlung will der Gemischtwarenladen künftig zulegen.

Im Digitalgeschäft weht ein rauer Wind. Das eben erst aufgebaute Reiseportal soll schon wieder verkauft werden, weil Google als neuer Spieler im Markt auftaucht. Die Zukunft im Digitalbusiness bedeutet, die Kundendaten zu nutzen, um irgendwann personalisierte Werbung auf dem Fernseher abzuspielen. Die Risiken des Datenhandels sind ProSiebenSat1 klar.

Datenschutz sei „eine zentrale Säule des Compliance-Management-Systems", heißt es. Leider erfährt der Investor über die Ergebnisse der Risikobewertung zu wenig.

Verhaltenskodex

Ein Verhaltenskodex der ersten Generation, also weitgehend auf die klassischen Standardthemen beschränkt, hier aber erfreulich ausführlich (etwa bei Korruptionsbekämpfung, Geschäftspartner, Agenten). Durch Strafen wegen Productplacement (Germany's Next Topmodel) und einer Kartellabsprache zur TV-Grundverschlüsselung ist der Konzern gewarnt. Die äußere Form des Kodex ist eine Zumutung für jeden Leser: lange Bleiwüsten ohne jegliche Grafik, Bilder, Auflockerung oder dergleichen. Der Verhaltenskodex beginnt mit einem Vorwort des Vorstandes, am Ende sind immerhin zahlreiche Ansprechpartner genannt.

Lieferantenkodex

Weder auf Google noch auf der Unternehmensseite findet sich ein Supplier Code of Conduct. Es gibt eine Website zum Thema Einkauf. Dort sind die Einkaufsbedingungen verlinkt, die aber die üblichen Themen eines Lieferantenkodex nicht abdecken. Auf Seite 94 des Nachhaltigkeitsberichts 2015/16 versteckt sich der dürre Passus: „Anti-Korruption: ProSiebenSat.1 hat das Ziel, Transparenz im Umgang mit Kunden, Lieferanten und Behörden zu schaffen, um internationalen Standards zur Korruptionsbekämpfung sowie nationalen und lokalen Vorschriften zur Bekämpfung von Korruption und Bestechung zu entsprechen." Ganz klar: null Punkte.

CMS Compliance-Management-System

Die Informationen zu Compliance sind sehr kurz gehalten, es gibt kaum Informationen auf der Homepage und nur kurze Hinweise auf Ziele im Vorwort zum Verhaltenskodex. Im Nachhaltigkeitsbericht wird die Compliance Struktur beschrieben.

Unternehmenspezifische Themen hat man auf dem Schirm: „Dank der implementierten Datenschutzprozesse gab es 2015 keine Beschwerden von Kunden aufgrund der Verletzung der Privatsphäre." Dies ist positiv. Auch dass die Effektivität der Maßnahmen regelmäßig überprüft wird und von KPMG extern nach dem IDW Standard 980 gecheckt wurde. Der Vorstand unterrichtet den Aufsichtsrat regelmäßig und umfassend über Risikolage und Compliance.

Kommunikation

We love to entertain you, verspricht der Sender, und diese Unterhaltung ist immer spannend, lustig und harmlos, aber nie grenzwertig, brutal oder schamlos – so will es zumindest die Selbstdarstellung vermitteln. Ob das Programm nicht ein Zuviel an Werbung für Kinder enthält, an Sex und Gewalt, dazu hat der Sender keine auffindbare Meinung. Dabei macht ProSiebenSat1 aktiv Gesellschafts- und Medienpolitik, etwa mit „Paula kommt!", einem Sex Talk Format auf sixx.

Dreist ist das Modell von ProSiebenSat1 zur „Neuausrichtung der medienpolitischen Rahmenbedingungen" in Deutschland: Es läuft darauf hinaus, dass „gesellschaftspolitisch relevante Inhalte" von Vater Staat finanziell gefördert werden sollen. Ist „Paula kommt" förderwürdig? Ein Dialog über Kriterien guten Fernsehens wird nicht geführt.

Fazit: Leichte Kost statt harter Fakten – wie das Programm präsentiert sich die Compliance des Medienkonzerns. Investoren ist – dank hohen Risikos – Spannung garantiert.

Hinweis: Die Untersuchung wurde im Juli 2017 abgeschlossen. Nachträglich veröffentlichte Dokumente wurden nicht systematisch begutachtet. Erläuterungen zur Risikokennzahl, zum Rating und zu den Auswertungskategorien finden Sie hier.

Meist gelesene Artikel
  • Fuchs plus
  • EuG: „Kommission hat einen offensichtlichen Fehler begangen“

Einstufung von Titanoxid als krebserregend ist falsch

Sitzung des EuGH © curia.europa.eu
Krebserregendes Titanoxid – mit dieser Einstufung versetzte die EU-Kommission 2019 zahlreiche Unternehmen, in denen der Stoff verwendet wird, in Aufruhr. Doch die Einschätzung der EU-Gesetzgeber beruht auf eindeutigen Beurteilungsfehlern, wie jetzt richterlich bestätigt wurde.
  • Fuchs plus
  • Berlin verlängert Geltungsdauer von Hundemarken um ein Jahr

Auf den Hund gekommen

Hund geht Gassi. © Foto: Image by Yvonne Lüneburger from Pixabay
Dem Hund sagt man nicht nur nach der beste Freund des Menschen zu sein - es ist auch das beliebteste Haustier der Finanzverwaltung. Die Eintreibung der Hundesteuer wird immer öfter digital unterstützt. Neuestes Beispiel ist die Stadt Berlin.
  • Fuchs plus
  • Versorgungslage entspannt sich

Weizen inzwischen wieder deutlich günstiger

Weizen. © Konrad Weiss / Fotolia
Der Weizenpreis steht in diesem Jahr besonders im Fokus. Im Zuge des Ukraine-Kriegs schnellte er in die Höhe - nun sinkt er wieder kontinuierlich. Wird dieser Trend anhalten?
Neueste Artikel
  • Fuchs plus
  • Neue Reifen aus alten

Startup recycelt Reifen mit Pfiff

Gras bildet die Abkürzung CO2 und einen Umriss der Welt © Tatiana Plotnikova / stock.adobe.com
Nachdem Altreifen lange Zeit ein großes Problem für das Recycling waren, weil die Vulkanisierung (die Aushärtung des Gummi mit Schwefel) nicht rückgängig gemacht werden konnte, bietet ein kanadisches Startup nun eine neue Technik dazu an.
  • Fuchs plus
  • Investitionen in Energieeffizienz weltweit gestiegen

Schub für Energieeffizienz

Erneuerbare Energien weltweit © lassedesignen / stock.adobe.com
Die Investitionen in Energieeffizienz sind in diesem Jahr deutlich gestiegen. Damit werden etwa 2% des Energiekonsums eingespart, so die Internationale Energie Agentur (IEA). Viele Länder haben neue Förderprogramme aufgelegt. Die IEA rechnet damit, dass die Investitionen weiter steigen.
  • Fuchs plus
  • Chart der Woche vom: 08.12.22

Boeing - Short am Abwärtstrend

Nahaufnahme Flugzeug Cockpit von außen © GordonGrand / Fotolia
Technisch orientierte Anleger nehmen Boeing in den Blick. Der Kurs des US-Flugzeugbauers ist seit Ende September kräftig gestiegen. Nun trifft die Aktie auf einen Kreuzwiderstand. An dieser Stelle wächst die Wahrscheinlichkeit, dass Boeing den übergeordneten Abwärtstrend wieder aufnimmt und in den Sinkflug übergeht.
Zum Seitenanfang