Hier können Sie zwischen der Ansicht für Geschäftskunden und Privatkunden wechseln.
Informationen und qualifizierte Einschätzungen zu Chancen und Risiken
030-288 817-20
Geschäftskunde
Privatkunde
0,00 €
3287
Edelmetalle als sichere Anleger-Häfen

Spekulation auf schlechte Nachrichten

Das Edelmetall Silber wird zu "sicheren Anlegerhafen", wenn es an den Börsen heftig stürmt. Copyright: Pixabay
Silber ist derzeit gegenüber Gold deutlich unterbewertet. Das könnte sich allerdings schnell ändern. Mögliche Anlässe gibt es genug. Silber hat als Investment zudem eine Besonderheit zu bieten.

Sichere Häfen sind gesucht. Denn die Risikoaversion an den Aktienmärkten steigt. Das treibt nicht nur den japanischen Yen und Schweizer Franken nach oben. Auch der Silberpreis profitiert davon. Grund sind die Sorgen um eine weitere Eskalation im Handelsstreit zwischen den USA und China. Das sorgt für Gewinnmitnahmen an den Aktienmärkten.

Die Furcht vor einer Eskalation des Handelsstreits ist nicht unbegründet. Nachdem die US-Regierung vor wenigen Tagen den chinesischen Technologiekonzern Huawei auf eine „Schwarze Liste" gesetzt hatte, um US-Firmen die Zusammenarbeit mit dem Unternehmen zu untersagen, reagierte die chinesische Führung mit einer möglichen Ausfuhrbeschränkung für Seltene Erden (siehe FD vom 24.5.19).

Noch scheinen jedoch viele Investoren an ein schnelles und gütliches Ende des Handelskonflikts zu glauben. Die Rückschläge an den Aktienmärkten halten sich bislang in Grenzen und vor allem die Edelmetall-Notierungen reagieren kaum. Es ist also eine Spekulation auf schlechte Nachrichten, wenn man zu diesen günstigen Einstiegskursen auf Silber setzt.

Beachten Sie: Sollten gute Nachrichten ausbleiben, dürfte sich das Blatt schnell wenden! Anleger, die nicht an ein schnelles Ende des Streits glauben, sollten daher ihren Anteil an Edelmetall-Investments schrittweise wieder hochfahren.

Anlagen in Silber haben einen besonders großen Hebel.

Silberinvestments versprechen einen besonders großen „Hebel". Der „kleine Bruder" des Goldes ist auf dem aktuellen Kursniveau weiterhin deutlich unterbewertet (Gold-Silber-Ratio: ca. 90). Zudem wird Silber auch in der Industrie (Photovoltaik, Elektroindustrie etc.) benötigt und ist daher nicht nur als reines Kriseninvestment anzusehen.

Fazit: Kehrt die Angst an die Märkte zurück, dürften Edelmetalle als sicherer Hafen wieder gefragt sein. Silber sollte überproportional profitieren.

Empfehlung: Auf dem aktuellen Kursniveau können mittelfristig orientierte Anleger mit dem Aufbau von Positionen beginnen. Im Kursbereich um 14 USD je Feinunze ist Silber aus technischer Sicht solide unterstützt. Mit einem ungehebelten Silber-ETC (ISIN: DE 000 A0N 62F 2) können Anleger dem Preistrend folgen.

Meist gelesene Artikel
  • Fuchs plus
  • Rezessionsängste drücken den Preis

Ist die Party der Öl-Förderer vorbei?

Symbolbild Öl-Förderung. © Petrovich12 / stock.adobe.com
Ein Gespenst geht um in der Weltwirtschaft - das Gespenst der Rezession. Immer wenn dieses leicht abgewandelte Zitat von Karl Marx gilt, ist der Ölpreis der Leidtragende. Aber wer genau hinsieht merkt schnell, dass nicht so heiß gegessen wie gekocht wird.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Depot vom 23.06.2022

Abkühlung in doppelter Hinsicht

Abwärtstrend an den Börsen. © SusanneB / iStock
Die Börsen geben nach und auch das FUCHS-Depot entzieht sich dem allgemeinen Trend nicht. Infolgedessen verlässt ein Titel das Depot. Den Gewinn reinvestieren wir prompt in ein spanisches "Abkühlungs-Unternehmen".
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Depot vom 30.06.2022

Lufthansa kaufen am Jahrestief

Flugzeuge der Lufthansa. © Daniel Kubirski / picture alliance
Der DAX rutscht weiter zum Jahrestief. Seit dem Jahresanfang hat der Index 20% an Wert verloren. Unser FUCHS-Depot liegt zwar auch im Minus, aber nur mit 5,6%. Das frühzeitige Aufbauen von Cash gibt uns jetzt die Möglichkeit zum Kaufen.
Neueste Artikel
  • Fuchs plus
  • Zwischen Boom und Greenwashing

Nachhaltige Geldanlagen bleiben für Anleger schwer zu fassen

Immer mehr Anleger wollen ihr Geld nachhaltig investieren. Das Segment boomt zweifelsohne. Gleichzeitig führen aber auch immer neue Skandale zu Rissen im "grünen Bild". Für Anleger ergibt sich daraus ein zweigeteiltes Bild.
  • Fuchs trifft Pferdchen, Der Geld-Podcast, Teil 5

Warum Finanzplanung so wichtig ist

Geldtipp-Podcast. ©SpringerNature
Geldtipp – Pferdchen trifft Fuchs. Stefanie Burgmaier, das Pferdchen und verantwortlich für das Wissensportal springerprofessional.de, und Ralf Vielhaber, der Fuchs und Herausgeber der Fuchsbriefe, sprechen über wichtige Themen rund ums Geld, diesmal: Warum Finanzplanung so wichtig ist.
  • Fuchs plus
  • Banken-Prognosen für den Devisenmarkt

Viele Unsicherheiten, wenig Gemeinsamkeiten

Geldscheine diverser Währungen. © Markus Mainka / Fotolia
In den volkswirtschaftlichen Abteilungen der Banken gehen die Einschätzungen zur Zins- und Devisenentwicklung weit auseinander. Das große Fragezeichen ist, wie gut sich die US-Konjunktur wird halten können.
Zum Seitenanfang