Informationen und qualifizierte Einschätzungen zu Chancen und Risiken
030-288 817-20
0,00 €
3075
Edelmetalle als sichere Anleger-Häfen

Spekulation auf schlechte Nachrichten

Das Edelmetall Silber wird zu "sicheren Anlegerhafen", wenn es an den Börsen heftig stürmt. Copyright: Pixabay
Silber ist derzeit gegenüber Gold deutlich unterbewertet. Das könnte sich allerdings schnell ändern. Mögliche Anlässe gibt es genug. Silber hat als Investment zudem eine Besonderheit zu bieten.

Sichere Häfen sind gesucht. Denn die Risikoaversion an den Aktienmärkten steigt. Das treibt nicht nur den japanischen Yen und Schweizer Franken nach oben. Auch der Silberpreis profitiert davon. Grund sind die Sorgen um eine weitere Eskalation im Handelsstreit zwischen den USA und China. Das sorgt für Gewinnmitnahmen an den Aktienmärkten.

Die Furcht vor einer Eskalation des Handelsstreits ist nicht unbegründet. Nachdem die US-Regierung vor wenigen Tagen den chinesischen Technologiekonzern Huawei auf eine „Schwarze Liste" gesetzt hatte, um US-Firmen die Zusammenarbeit mit dem Unternehmen zu untersagen, reagierte die chinesische Führung mit einer möglichen Ausfuhrbeschränkung für Seltene Erden (siehe FD vom 24.5.19).

Noch scheinen jedoch viele Investoren an ein schnelles und gütliches Ende des Handelskonflikts zu glauben. Die Rückschläge an den Aktienmärkten halten sich bislang in Grenzen und vor allem die Edelmetall-Notierungen reagieren kaum. Es ist also eine Spekulation auf schlechte Nachrichten, wenn man zu diesen günstigen Einstiegskursen auf Silber setzt.

Beachten Sie: Sollten gute Nachrichten ausbleiben, dürfte sich das Blatt schnell wenden! Anleger, die nicht an ein schnelles Ende des Streits glauben, sollten daher ihren Anteil an Edelmetall-Investments schrittweise wieder hochfahren.

Anlagen in Silber haben einen besonders großen Hebel.

Silberinvestments versprechen einen besonders großen „Hebel". Der „kleine Bruder" des Goldes ist auf dem aktuellen Kursniveau weiterhin deutlich unterbewertet (Gold-Silber-Ratio: ca. 90). Zudem wird Silber auch in der Industrie (Photovoltaik, Elektroindustrie etc.) benötigt und ist daher nicht nur als reines Kriseninvestment anzusehen.

Fazit: Kehrt die Angst an die Märkte zurück, dürften Edelmetalle als sicherer Hafen wieder gefragt sein. Silber sollte überproportional profitieren.

Empfehlung: Auf dem aktuellen Kursniveau können mittelfristig orientierte Anleger mit dem Aufbau von Positionen beginnen. Im Kursbereich um 14 USD je Feinunze ist Silber aus technischer Sicht solide unterstützt. Mit einem ungehebelten Silber-ETC (ISIN: DE 000 A0N 62F 2) können Anleger dem Preistrend folgen.

Meist gelesene Artikel
  • Fuchs plus
  • US-Infrastrukturpaket wird Kupferpreis beleben

China-Nachfrage treibt den Kupferpreis jetzt schon

China-Nachfrage treibt den Kupferpreis jetzt schon. Copyright: Pixabay
Zwei Faktoren beeinflussen den Kupferpreis immer stärker. Einerseits wird die Nachfrage in den USA mit dem Infrastrukturpaket anziehen. Andererseits ist Chinas Rohstoffhunger weiterhin ungestillt. Der nächste Preisschub bei Kupfer ist nur eine Frage der Zeit.
  • Fuchs plus
  • Baumwoll-Bullen reiten los

Baumwollpreis zieht an

Die Nachfrage nach Baumwolle zieht an. Copyright: Pixabay
Hohe Nachfrage, geringeres Angebot und Trockenheit, die die Aussat verzögert - diese Eckdaten bewegen aktuell den Baumwollpreis. Summa summarum sorgt die Konstallation dafür, dass die Baumwoll-Bullen losziehen.
  • Fuchs plus
  • BNP Paribas Wealth Management, Stiftungsmanagement 2021, Qualifikation

Ignoranz pur

Wie schlägt sich die BNP Paribas im Markttest Stiftung? Copyright: Verlag Fuchsbriefe
Es gibt Anlagevorschläge bzw. -ideen, die sich ganz auf die Wünsche der Deutschen Kinderhospiz Stiftung einstellen, es gibt solche, die dies teilweise tun - und es gibt den Vorschlag des PNB Paribas Wealth Managements.
Neueste Artikel
  • Fuchs plus
  • Wirtschaftliche Schwäche schlägt durch

Rubel abwärts

Wladimir Putin. Copyright: Pixabay
Russlands politische und wirtschaftliche Strukturen hindern die Wirtschaft an nachhaltigem Wachstum. Und das in vielerlei Hinsicht. Das schlägt auf den Rubel durch. Und führt ihn zurück auf den langfristigen Grundtrend.
  • Fuchs plus
  • CMC Markets

Viel Licht und ein blinder Fleck

Wie schlägt sich CMC Markets im FUCHS-Broker Test 2021? Copyright: Verlag Fuchsbriefe
Der Pionier für den privaten Online-Devisen und CFD-Handel beeindruckt uns erneut mit seiner wieder weiterentwickelten Trading-Plattform. Technisch ist CMC in der Spitzenklasse unterwegs, bei den Kosten auch Top. Trotzdem reicht es wieder nur für das Mittelfeld.
  • Fuchs plus
  • Konjunktur-Aussichten kurz- und langfristig trübe

Japan impft im Schneckentempo

Die Aussichten in Japan verdunkeln sich. Copyright: Pexels
Das deutsche Impftempo wird zurzeit heftig kritisiert. Doch wer wirklich ein Land sehen will, dass sich im Schneckentempo gegen die Pandemie stemmt, der muss seinen Blick nach Japan wandern lassen. Das trübt die Aussichten für Konjunktur und Währung ein.
Zum Seitenanfang