Hier können Sie zwischen der Ansicht für Geschäftskunden und Privatkunden wechseln.
Informationen und qualifizierte Einschätzungen zu Chancen und Risiken
030-288 817-20
Geschäftskunde
Privatkunde
0,00 €
Performance Projekt
  • FUCHS-Briefe
  • Der Stand in den Performance-Projekten nach dem 4. Quartal 2022

Aktive Fonds hängen ETF-Portfolio deutlich ab

Stagnierender Chart
© monsitj / Getty Images / iStock
Vermögensverwaltung beim professionellen Anbieter oder doch lieber das selbstgemanagte ETF-Portfolio? Diese Frage stellen sich immer mehr Anleger. Die Performance-Projekte der FUCHS | RICHTER Prüfinstanz zeigen, wer in diesem Wettbewerb die Nase vorn hat. Im 4. Quartal 2022 zieht die ETF-Benchmark eindeutig den Kürzeren. Und wie sieht es in der Langzeitbetrachtung aus?
  • Fuchs plus
  • Die Performance-Projekte der FUCHS | RICHTER Prüfinstanz

Nur wenige Vermögensmanager schlagen ein ETF-Portfolio

© verlag Fuchsbriefe, Bildmaterial: envato elements
Im Vermögensmanager-Rating TOPS können die Teilnehmer ganze 20 der möglichen 100 Punkte durch ausführliche Transparenzangaben einsammeln. Mit einbezogen in die Transparenz-Auswertung wird auch die Teilnahme an den Performance-Projekten der FUCHS | RICHTER Prüfinstanz.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Briefe
  • Zentrales Marketingversprechen nur von wenigen erfüllt

ETF-Portfolio schlägt aktive Fonds auch in Krisenzeiten

Symbolbild ETF
Symbolbild ETF. © saknakorn / Fotolia
„Sicherheit in unruhigen Marktphasen“ – so oder so ähnlich lautet das am häufigsten vorgetragene Argument von Fondsmanagern, wenn sie ihre aktiv gemanagten Finanzprodukte anpreisen. Die Performance-Projekte zeigen, dass nur die wenigsten das auch einhalten können.
  • FUCHS-Professional
  • Besser als die Benchmark im Performance-Projekt VI

Früh & Partner: Selbstbewusst zum Projekterfolg

Glas voller Münzen
Glas voller Münzen. © CatLane / Getty Images / iStock
„Unabhängig, wertorientiert, persönlich“ sei die Vermögensverwaltung Früh & Partner laut ihrer Website. In den Performance-Projekten zeigen die Liechtensteiner, wie sie diese Grundsätze bei der Steuerung ihrer Portfolios einsetzen. Die Erfolgsbilanz kann sich sehen lassen.
  • FUCHS-Professional
  • Besser als die Benchmark in den Performance-Projekt VI und VII

Neue Bank: Risikoampel als Erfolgsmethode

Hauptgebäude der Neue Bank
© Neue Bank
In Deutschland wird unter der Ampel ja gemeinhin die Berliner Koalition verstanden. Doch auch die Neue Bank aus Liechtenstein verfügt über eine solche. Was das mit dem Erfolg der Neue Bank in den Performance-Projekten zu tun hat, beleuchtet das nachfolgende Portrait.
  • FUCHS-Professional
  • Der Stand in den Performance-Projekten nach dem 3. Quartal 2022

Vermögensverwalter vs. ETF-Benchmark im 3. Quartal 2022

Symbolbild Fonds
Symbolbild Geldanlage. © phongphan5922 / stock.adobe.com
Die Teilnehmer der Performance-Projekte durchleben eine bewegte Marktphase mit hoher Unsicherheit und Volatilität. Wie sie sich dabei im Vergleich zu einem einfach strukturierten ETF-Portfolio schlagen, zeigt die aktuelle Auswertung der Performance-Projekte.
  • "Wir machen Qualität im Private Banking transparent"!

FUCHS|RICHTER: 20 Jahre und kein bisschen leise

20 Jahre FUCHS|RICHTER Prüfinstanz. © erstellt mit Canva
20 Jahre und kein bisschen leise – die FUCHS|RICHTER Prüfinstanz feiert Jubiläum. Seit 20 Jahren machen Fuchsbriefe Verlagschef Ralf Vielhaber und der geschäftsführende Gesellschafter des IQF, Dr. Jörg Richter, Qualität im Private Banking transparent. Es profitieren nicht nur vermögende Privatanleger, sondern auch Stiftungen und Kleinanleger.
  • FUCHS-Professional
  • CIO der Bethmann Bank, Reinhard Pfingsten, im FUCHS|RICHTER-Interview

"Wir entwickeln uns weiter"

Interview Bethmann Bank
Interview mit dem CIO der Bethmann Bank Reinhard Pfingsten
"Echt, Nachhaltig, Privat" - so heißt es auf der Website der Bethmann Bank. Doch was verbirgt sich inhaltlich hinter diesem Werbeslogan? Die FUCHS | RICHTER Prüfinstanz wollte es genau wissen und befragt dazu den Chief Investment Officer der Bethmann Bank, Reinhard Pfingsten.
  • FUCHS-Briefe
  • Der Stand in den Performance-Projekten nach dem 2. Quartal 2022

Die Benchmark rückt nach vorn

Eine Hand hält ein Schutzschild in die Höhe
sicherheit Symbolbild. © vegefox.com / stock.adobe.com
In den Performance-Projekten der FUCHS|RICHTER Prüfinstanz schaffen es im 2. Quartal 2022 nur wenige Häuser die mit am Wettbewerb teilnehmenden ETF-Portfolios zu schlagen. Mit dem neuen Performance-Projekt VIII, startet zudem das bisher gemessen an der Teilnehmerzahl größte Projekt in der Historie der Prüfinstanz.
  • FUCHS-Professional
  • Besser als die Benchmark im Performance-Projekt VI

FIS Privatbank: In zwei Projekten ganz vorn

Zinsen
Größer werdende Münzstapel. © Frog 974 / Fotolia
Kunden auf der Suche nach einem neuen Vermögenspartner suchen jemanden, der sie in ihren Wünschen und Anforderungen versteht. Vor allem für Unternehmer und Stiftungen ist nach eigenem Bekunden die FIS Privatbank eine „heiße“ Adresse. Und in den Performance-Projekten läuft es für die FIS Privatbank aktuell sogar doppelt spitze.
  • FUCHS-Professional
  • Besser als die Benchmark im Performance-Projekt VII

Value Experts Vermögensverwaltungs AG schlägt die Benchmark

Eine Person zählt Geldscheine, im Vordergrund Bulle und Bär
Finanzen, Bulle und Bär. (c) picture alliance / dpa Themendienst | Christin Klose
Vermögensverwalter sind für vermögende Privatkunden eine interessante Alternative zu den großen Banken. Denn sie können meist unabhängiger, flexibler und auch vertrauensvoller beraten als die großen Player im Markt. Stimmt dann auch noch die Perfomance der Portfolios, so wie bei der Value Experts Vermögensverwaltungs AG, sollten interessierte Kunden hellhörig werden.
  • FUCHS-Professional
  • Besser als die Benchmark im Performance-Projekt V

ODDO BHF Aktiengesellschaft behauptet sich im Marktvergleich

Skyline von Frankfurt am Main mit Bankenviertel
Skyline von FFM mit Bankenviertel. © jotily / stock.adobe.com
Nur wenige Häuser schaffen es im Performance-Projekt V die Benchmark nach Ablauf von fünf Jahren zu übertrumpfen. Die ODDO BHF Aktiengesellschaft ist eines dieser Institute. Wie hat sie das geschafft?
  • FUCHS-Professional
  • Besser als die Benchmark im Performance-Projekt VII

DRH Vermögensverwaltung: Zahlreiche Alleinstellungsmerkmale

Aktienchart und Geldmünze
Aktienchart und Geldmünzen. © phongphan5922 / stock.adobe.com
Beim Blick über die Teilnehmerliste der Performance-Projekte sticht eine Sache ins Auge: Anbieter aus Ostdeutschland sind deutlich unterrepräsentiert. Das sich die DRH Vermögensverwaltung dem Wettbewerb stellt, ist daher umso erfreulicher – zumal die Dresdner es auf Anhieb schaffen im Performance-Projekt VII die Benchmark zu schlagen.
  • FUCHS-Professional
  • Besser als die Benchmark im Performance-Projekt VII

Kaiser Partner Privatbank AG schlägt ETF-Portfolio

Liechtenstein, Blick auf Alpen-Tal
Blick auf Tal in Liechtenstein. © RukiMedia / stock.adobe.com
In unsicheren Zeiten ist es wichtig, starke Partner an seiner Seite zu haben. Das gilt auch für vermögende Privatkunden. Die Kaiser Partner Privatbank AG zeigt im Performance-Projekt VII, dass sie ein starker Partner ist. Die FUCHS | RICHTER Prüfinstanz hat sich das Haus und seinen Investmentstil näher angesehen.
  • FUCHS-Professional
  • Besser als die Benchmark im Performance-Projekt VI

DGK: Hanseaten, die die ETF-Benchmark schlagen

Was ist eine „hanseatische“ Vermögensverwaltung? Diese Frage stellt sich die Prüfinstanz sofort beim Kennenlernen der Daniels, Gritzka, Kraft & Co. Vermögensverwaltung AG. Dass es nicht „allzu schlecht“ sein kann, zeigt ein doppelter Erfolg in den zwei laufenden Performance-Projekten. Was „hanseatisch“ darüber hinaus meint, erfahren Sie im Beitrag!
  • FUCHS-Professional
  • Neuer Report: Besser als die Benchmark 2022

Vermögensverwalter im Wettbewerb

Ralf Vielhaber, Geschäftsführer Verlag FUCHSBRIEFE
Ralf Vielhaber. ©Verlag FUCHSBRIEFE
Performance ist längst nicht alles im Private Banking. Eine gute Beratung zur Anlagestrategie kann Gold wert sein, ebenso ein erfahrener und kundiger Sparringspartner. Nicht nur, aber vor allem auch in Krisenzeiten auf den Kapitalmärkten. Dennoch: Ganz ohne Performance ist alles nichts.
  • FUCHS-Professional
  • Der Head Private Banking von Kaiser Partner, Roman Pfranger, im FUCHS|RICHTER-Interview

„Die Ukrainekrise hatten wir schon vorher auf dem Radar“

Thumb Kaiser Partner Privatbank
Die Performance-Projekte der FUCHSRICHTER Prüfinstanz laufen seit 2011. © Grafik: Verlag Fuchsbriefe, Picscout
Roman Pfranger ist zuständig für die Anlagestrategie der Kaiser Partner Privatbank. Wolfgang Böhm möchte von ihm wissen mit welchem Anlagemix die Bank ihren bisherigen Erfolg erzielt hat, wie man mit der Ukraine-Krise umgeht, geht auf Zielkonflikte bei der nachhaltigen Anlage ein und wie Kaiser Partner sie löst und wie die Bank ihr Risikomanagement durchführt.
  • FUCHS-Professional
  • Zwischenstand in den Performance-Projekten per 31.03.2022

Auseinandergehende Tendenzen

Wegweiser mit Aufschrift Safety und Risk
Wegweiser mit Aufschrift Safety und Risk. © psdesign1 / stock.adobe.com
Die Teilnehmer der Performance-Projekte haben ein schwieriges erstes Quartal 2022 überstanden. Interessanterweise zeigt sich bei den Ergebnissen der einzelnen Projekte aber kein einheitliches Bild.
  • Wochenbericht zu den Performance-Projekten

Käufe und Verkäufe halten sich die Waage

Grafik: Verlag FUCHSBRIEFE, Bild: envato elements
Der Ukraine-Krieg hat die meisten Börsen, insbesondere aber den DAX auf Talfahrt geschickt. Wie wirkt sich das auf die Performance-Projekte der FUCHS|RICHTER Prüfinstanz aus?
  • FUCHS-Professional
  • Fuchs|Richter im Interview mit Jan Viebig, Chief Investment Officer von ODDO BHF

"Da reicht kein lucky punch"

Grafik erstellt mit Canva
Von 2017 bis Ende 2021 dauerte Phase 1 des Performance-Projekts 5, in dem vermögensverwaltende Fonds namhafter Anbieter ihren Mehrwert gegeüber einem ETF-Portfolio unter Beweis stellen konnten. Nur sehr wenigen gelang das.
Zum Seitenanfang