Hier können Sie zwischen der Ansicht für Geschäftskunden und Privatkunden wechseln.
Informationen und qualifizierte Einschätzungen zu Chancen und Risiken
030-288 817-20
Geschäftskunde
Privatkunde
0,00 €
Tunesien
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Briefe
  • Webinar für Afrika

Sicher Investieren in Nordafrika

business background of businessman having handshake
Geschäftsmänner beim Händeschütteln © Mongkolchon / stock.adobe.com
Ihr Unternehmen ist in Nordafrika geschäftlich tätig oder Sie möchten dort ein Projekt durchführen? Dann informieren Sie sich bei dem Webinar „Sicher investieren im nördlichen Afrika“.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Briefe
  • Unternehmen suchen neue Lieferanten in Europa

Deutsche Industrie orientiert sich weg von China

Karte der europäischen Union, im Vordergrund EU-Flagge
Eine Flagge der Europäischen Union. Im Hintergrund eine Karte mit Fokus auf Europa. © AB Visual Arts / stock.adobe.com
Die deutsche Industrie plant weniger Zulieferteile und Vorprodukte aus chinesischer Produktion zu nutzen. Im vorigen Jahr war China zum sechsten Mal in Folge wichtigster Handelspartner Deutschlands. Nicht nur die seit zwei Jahren anhaltenden Liefer- und Transportprobleme führen nun aber zu einem beschleunigten Umdenken und Umlenken in den Unternehmen.
  • FUCHS-Devisen
  • EBRD legt aktuellen Bericht vor

Eingeschränkte Möglichkeiten in den nahen Schwellenländern

Osteuropa hat sich in den letzten 30 Jahren dem Westen sehr angenähert
Osteuropa hat sich in den letzten 30 Jahren dem Westen sehr angenähert. Copyright: Pixabay
Die „Osteuropabank" genannte European Bank for Reconstruction und Develeopment trägt ihren Kurznamen inzwischen zu Unrecht. Sie betrachtet und kümmert sich um ein Gebiet, das weit über Osteuropa hinausgeht. Sie hat in einem Bericht, die am stärksten wachsenden Regionen von Zentralasien bis Nordafrika aufgezeigt. Für Anleger ergeben sich eingeschränkte Möglichkeiten.
  • FUCHS-Briefe
  • Unruhen in Tunesien treffen hunderte deutsche Hersteller

Lieferkette in Gefahr

Die seit Wochen andauernden blutigen Unruhen in Tunesien haben auch Folgen für hunderte deutsche Unternehmen. Einige Branchen könnten stärker betroffen sein, als hierzulande vermutet. Auch die Frage „sicheres Herkunftsland" könnte neu aufgerollt werden.
  • FUCHS-Briefe
  • Themen, die die Welt bewegen

Griechenland in allen Gazetten

Die griechische Krise dominiert die internationale Presse. Doch auch die jüngste Terror-Welle, Syrien und die Flüchtlingspolitik stehen ganz oben.
  • FUCHS-Devisen
  • Tunesien

Wichtige Etappe

Tunesiens Entwicklung ist vielversprechend und vorbildlich für Nordafrika.
  • FUCHS-Devisen
  • Arabischer Raum

Der Kampf um die Religion

Im Jahr vier des Arabischen Frühlings zeigt sich deutlich, dass sich die zentrale Auseinandersetzung um die Rolle des Islam im Staat dreht.
Zum Seitenanfang