Hier können Sie zwischen der Ansicht für Geschäftskunden und Privatkunden wechseln.
Informationen und qualifizierte Einschätzungen zu Chancen und Risiken
030-288 817-20
Geschäftskunde
Privatkunde
0,00 €
2840
Der Zukunft zugewandt

Bei Covestro empfiehlt sich gestaffelte Einstiegsstrategie

Die Aktie des Spezial-Chemiekonzerns Covestro ist seit den Sommermonaten gehörig unter Druck. Dennoch sollte man gerade jetzt den Kauf in Erwägung ziehen. Wir sehen dafür eine Reihe guter Gründe.

Die Aktie des Spezial-Chemiekonzerns Covestro ist seit den Sommermonaten gehörig unter Druck. Ausgehend vom Ende Februar erreichten Höchstkurs ging es für die Covestro-Aktie sogar mehr als 40% gen Süden. Der Börsenwert hatte sich davor auf fast 96 Euro mehr als verdreifacht. In diesem Jahr beträgt der Kursverlust mehr als 35%. Covestro zählt damit zu den schwächsten Titeln im deutschen Leitindex.

Doch für die Zukunft ist Covestro hervorragend aufgestellt. Der Bayer Spin-off zählt zu den weltweit führenden Herstellern von Hightech-Polymerwerkstoffen. Kunden von Covestro kommen aus der Automobilbranche, der Bau- oder Elektronikindustrie sowie aus der Möbel-, Sport- und Textilindustrie. Auf dem aktuellen Kursniveau ist der Titel mit einem für 2019 geschätzten KGV von rund 6 und einer aktuellen Dividendenrendite von mehr als 4% mehr als nur einen Blick Wert.

Covestro hat Expansionspläne

Covestro will seine Kapazitäten zur Produktion des Schaumstoff-Vorprodukts MDI weiter ausbauen. Am US-Standort Baytown soll für 1,5 Mrd. Euro eine entsprechende Großanlage errichtet werden. Die neue Anlage soll 2024 in Betrieb gehen und eine Produktionskapazität von 500 Kilotonnen pro Jahr erreichen. Treiber der steigenden Nachfrage nach Schaum- und ähnlichen Kunststoffen sind globale Trends wie energieeffizientes Bauen und der Wandel in der Automobilindustrie. Der Ausbau der Produktionskapazitäten in den USA stellt die globale Präsenz der Leverkusener auf eine breitere Basis. So will man sich ein Stück weit unabhängiger gegenüber möglichen Zöllen und Handelsbarrieren machen.

Inzwischen ist die Covestro-Aktie günstig bewertet. Der Abschlag auf den langfristigen Durchschnitt (200-Tage-Linie) beträgt knapp 30. Das KGV für das kommende Jahr liegt geschätzt bei rund 6. Da der steile Abwärtstrend noch unvermindert intakt ist, empfiehlt sich eine gestaffelte Einstiegsstrategie. Erste Positionen können auf dem aktuellen Kursniveau eröffnet werden. Zeichnet sich eine Bodenbildung ab, werden diese entsprechend aufgestockt.

ka

i

Kennzahlen

Kursentwicklung

Umsatz (2017)*: 14,14 Mrd.

 

Gewinn je Aktie (2017)*: 9,93

Marktkapitalisierung*:10,84 Mrd.

KGV (2019e): 6,09

Div.-Rendite: 4,4%

* in EUR

 

Empfehlung: kaufen

Kursziel: 66,20 EUR, Stop-Loss: 41,00 EUR

ISIN: DE 000 606 214 4 | Kurs: 54,00 EUR

Kurschance: 23% | Verlustrisiko: 25% |

Meist gelesene Artikel
  • Fuchs plus
  • Stiftungsvermögen 2024: Die Bayerische Vermögen GmbH in der Ausschreibung

Die Bayerische Vermögen lässt zu viele Fragen offen

Thumb Stiftungsvermögen 2024. © Collage: verlag FUCHSBRIEFE, Bild: envator elements
Die Bayerische Vermögen gibt sich selbstbewusst. „Gibt es eine Formel für erfolgreiche Geldanlage?" Nicht alle Daten seien einfach abzurufen und müssten erst einmal ins rechte Verhältnis zueinander gesetzt werden. "Diesen Mehrwert bietet unsere Premium-Vermögensverwaltung und kann daher für jeden Privatanleger geeignet sein.“ Nun ist die Stiftung Fliege kein Privatanleger und hat besondere Anfordrungen. Wir sind also gespannt, was der Vorschlag zu bieten hat.
  • Fuchs trifft Pferdchen, Der Geldtipp-Podcast, Teil 34

Unsere internationalen Aktien fürs Leben

Geldtipp-Podcast. ©SpringerNature
Nach den deutschen Dauerläufern stellen Pferdchen und Fuchs in der 34. Folge des Geldtipp-Podcasts die internationalen Aktien vor, die langfristig in ein ausgewogenes Depot gehören. Sie diskutieren, wie sich die Auswahlkriterien für ausländische und für heimische Titel unterscheiden.
  • Was sind die Fuchsbriefe? - In 2 Minuten erklärt

Fuchsbriefe Scribblevideo mehr als 213.000 Mal gesehen

© Verlag FUCHSBRIEFE
Hammer: Unser Scribble-Erklärvideo zum Fuchsbrief wurde inzwischen mehr als 200.000-mal angeschaut – genau waren es am 29. Februar 213.318 Abrufe. Hochgeladen hatten wir den gezeichneten Film vor 8 Monaten. Somit ergeben sich 26665 Abrufe pro Monat oder 889 pro Tag. Darauf sind wir stolz! Der Film wurde gezeichnet vom Team um Carsten Müller und dauert 02:21 Minuten. Worum geht es?
Neueste Artikel
  • Fuchs plus
  • Siemens Energy

Starke Zahlen und Rekord-Aufträge

Siemens Energy ist auf gutem Wege. Das zeigen die jüngsten Zahlen an. Viele Unternehmensteile machen gute Umsätze und stattliche Gewinne. Das schlägt sich auch an der Börse nieder.
  • Fuchs plus
  • Plug Power

Kostensenkungsprogramm und Wasserstoff-Verkauf

Plug Power hat sich verhoben. Die Zahl der Projekte und Investitionen war zu hoch. Nun tritt das Unternehmen an verschiedenen Stellen auf die Kostenbremse. Gut ist in dem Umfeld, dass Plug mit der Produktion und dem Verkauf von Wasserstoff für seine Partner begonnen hat.
  • Fuchs plus
  • Editorial

BMW fährt auf Wasserstoff ab

BMW und Airbus verstärken ihre Bemühungen, Antriebslösungen mit Wasserstoff zu entwickeln. Der Autobauer aus Bayern setzt jetzt voll auf Wasserstoff, hat mit dem iX5 einen Pkw am Start, sieht dafür aber die aussichtsreichsten Märkte nicht in Deutschland oder Europa. Dennoch ist die Marschroute klar.
Zum Seitenanfang