Hier können Sie zwischen der Ansicht für Geschäftskunden und Privatkunden wechseln.
Informationen und qualifizierte Einschätzungen zu Chancen und Risiken
030-288 817-20
Geschäftskunde
Privatkunde
0,00 €
1863
Produktcheck: zCapital Swiss Dividend Fund

Gute Perspektiven bei Schweizer Aktien

© dpa
In unruhigen Zeiten sind Aktien von der soliden Schweizer Börse ein vielversprechendes Investment. Doch bei der Frage nach dem passenden Produkt stehen Anleger vor der Qual der Wahl. FUCHS-Kapital analysiert einen Fonds, der uns besonders gut gefällt.

Der Schweizer Aktienmarkt ist vergleichsweise krisenresistent und überzeugt auf lange Sicht mit einer ordentlichen Performance. Wer über einen ETF auf den Leitindex Swiss Market Index (SMI) in die Schweiz investiert, hat aber ein Diversifizierungsproblem. Zwar besteht der Index aus den 20 größten Schweizer Unternehmen. Die Schwergewichte Nestlè, Roche und Novartis beanspruchen aber schon über die Hälfte des SMI. 

Breiter gestreut können Anleger darum mit einem aktiv gemanagten Schweiz-Fonds investieren. Dabei ist uns der zCapital Swiss Dividend ins Auge gesprungen. Die Schweizer Fondsgesellschaft zCapital verfügt über eines der größten Research-Teams für börsennotierte Unternehmen aus der Alpenrepublik. Mit dem zCapital Swiss Dividend Fund holen sich Anleger einen Aktienfonds ins Depot, der neben Kurschancen solider Schweizer Aktien vor allem mit attraktiven Dividenden punktet.

Kombination aus Stabilitäts- und Chancen-Strategie sorgt für gute Performance

Gut gefällt uns die Performance des Fonds. Mit einer durchschnittlichen jährlichen Wertentwicklung (10 Jahre) von rund 10,8% lässt der zCapital Swiss Dividend Fund das Gros der Wettbewerber sowie den Benchmarkindex (Schweizer Aktien) deutlich hinter sich. Die Outperformance im 10-Jahresbereich beträgt rund 3,2% pro Jahr.  

Die Fondsmanager setzen beim Swiss Dividend Fonds auf eine Kombination von „Dividend Value“ und „Dividend Growth“. Während sich „Dividend Value“-Strategien vor allem auf die Dividendenrendite oder die Dividendenkontinuität konzentrieren, steht bei „Dividend Growth“-Strategien das Dividendenwachstum im Vordergrund. Mit der Kombination beider Strategien sollen sowohl Stabilität und Wachstumschancen ins Portfolio geholt werden.

Strukturierter Investmentprozess

Für die Auswahl der Einzelaktien nutzen die Schweizer Fondsmanager ein hauseigenes Dividenden-Ampelsystem. Dieses Modell analysiert die Bilanzrisiken und vergangene Dividendenzahlungen. Darüber hinaus werden die Beständigkeit und das Dividendenwachstum sowie die Corporate Governance untersucht. Dabei konzentrieren sich die Fondsmanager auf Risikovermeidung – das Kriterium „Bilanzrisiken“ ist das einzige harte Ausschlusskriterium. So soll ein Investment in zu hoch verschuldete Unternehmen vermieden werden. 

Bei der Analyse der Fundamentaldaten steht die qualitative Analyse des Geschäftsmodells, des Managements und der Markt- und Wettbewerbsposition im Vordergrund. Zudem wird die Bilanzqualität und Aktionärsstruktur analysiert. Die Asset Manager von zCapital bevorzugen hier Unternehmen mit Markt-, Technologie- oder Kostenführerschaft. Zusätzlich wird das Dividendenpotential der Unternehmen bewertet. Grundlage hierfür ist der freie Cashflow. Dieser steht für das Dividendenpotential eines Unternehmens. Die Fondsmanager suchen hier insbesondere nach Faktoren, die dieses Potential negativ beeinflussen können. 

Breiter diversifiziert als der SMI

So entsteht ein konzentriertes Fondsportfolio aus derzeit rund 36 Einzelaktien. Mit Blick auf die Branchendiversifikation sind Industrie-Unternehmen (24%) am höchsten gewichtet, gefolgt von Aktien von Finanzdienstleistern (23%), dem Gesundheits-Sektor (18%) und dem Konsumgüterbereich (9%). Unter den zehn größten Einzelpositionen, die zusammen bereits mehr als die Hälfte (51,4%) des Portfolios ausmachen, finden sich neben den drei Schweizer Schwergewichten Nestlè (9,4%), Roche (9,1%) und Novartis (8,9%) auch Aktien der Zurich Insurance Group (4,4%), des Baustoffkonzerns Holcim (3,7%) und des Rückversicherers Swiss Re (3,4%). 

Fondsanteile können ohne Ausgabeaufschlag börsentäglich direkt über die KVG erworben werden. Dividenden, die innerhalb des Fondsportfolios anfallen, werden einmal im Kalenderjahr (Mitte Februar) an die Fondsinhaber ausbezahlt. Die laufenden Kosten (TER) bewegen sich bei 1,02% jährlich – weitere Gebühren wie variable Performance-Fees oder ähnliches fallen nicht an. 

Fazit: Der zCapital Swiss Dividend Fund eignet sich für langfristig orientierte Anleger, die an den Dividenden- und Renditechancen des Schweizer Aktienmarktes partizipieren wollen. Aufgrund der Anlagestruktur (solide Dividendenaktien) eignet sich der Fonds als stabilisierendes und dennoch renditestarkes Instrument in einem gut strukturierten Investmentdepot.
Meist gelesene Artikel
  • Fuchs plus
  • Stiftungsvermögen 2024: Die Südwestbank AG in der Ausschreibung

Die Südwestbank bleibt bei ihrem Angebot für die Stiftung Fliege im Ansatz stecken

©Thumb: Verlag Fuchsbriefe
Die Südwestbank AG sieht es als gute Tradition an, das bürgerliche Engagement ihrer Kunden zu begleiten, ihnen beratend oder auch tatkräftig zur Seite zu stehen. Insgesamt betreut sie über 100 Stiftungen, die ihr Leistungsspektrum unterschiedlich stark nutzen. So wickeln einzelne Stiftungen nur ihren Zahlungsverkehr über die Bank ab, bei anderen übernimmt sie die Vermögensverwaltung. Insgesamt betreut die Bank 114 Millionen Euro Stiftungsvermögen.
  • Fuchs plus
  • Stiftungsvermögen 2024: Die Capitell Vermögens-Management AG in der Ausschreibung

Capitell geht nicht den letzten Meter

Thumb zu Stiftungsvermögen 2024. © Verlag Fuchsbriefe mit envato elements
Capitell ist ohne Zweifel ein erfahrener Stiftungsmanager, der von sich behauptet, die Besonderheiten von Stiftungen zu verstehen. Man begleite sie nicht nur seit der Gründung des Vermögensverwalters im Jahr 2000, sondern habe etliche Mitarbeiter, die sich ehrenamtlich in Stiftungen engagieren. Dieser Blick von zwei Seiten kann ein Plus für die Stiftung Fliege sein, die einen neuen Vermögensverwalter für ihr Stiftungsvermögen sucht. Hält dieser Bonus der Realität stand?
  • Stiftungsvermögen, Private Banking Depot, Vermögensverwaltende Fonds – Ralf Vielhaber und Philipp Heinrich analysieren in ihrem Vlog

Die Ergebnisse der besten Vermögensverwalter im Jahr 2023

Gemischtes Bild bei den Erfolgen der Vermögensverwalter in der Auswertung der Performance-Projekte der FUCHS|RICHTER Prüfinstanz . ©Verlag Fuchsbriefe
Soll ich meine Geldanlage an einen Vermögensverwalter geben oder das doch lieber selbst, relativ einfach per ETF machen? Diese Frage stellen sich immer mehr Vermögende, Anleger und Sparer. Eines der wichtigsten Kriterien ist aber für viele die Performance einer Vermögensanlage – sprich die Rendite und – was oft vergessen wird – auch das Risiko einer Anlage. Und genau das schaut sich die FUCHS | RICHTER Prüfinstanz in den Performance-Projekten an.
Neueste Artikel
  • Fuchs plus
  • EU-Förderprogramm: Wasserstoff ab Ende der Zwanziger verfügbar

EU legt Grundstein für Wasserstoff-Wirtschaft

Die EU hat den Grundstein für die entstehende Wasserstoff-Wirtschaft in Europa gelegt. Ein milliardenschweres Förderprogramm für die H2-Infrastruktur wurde beschlossen. Deutschland ist der Hauptprofiteur des Programms. FUCHSBRIEFE haben sich das Programm Hy2Infra näher angesehen.
  • Fuchs plus
  • Chart der Woche vom 22.02.24

Henkel-Aktie vor Ausbruch aus Dreieck

Technisch orientierte Anleger richten ihren Blick auf die Vorzugsaktie der Henkel AG + Co KGaA. Der Kurs des Konsumgüterherstellers bewegt sich im übergeordneten Chartbild in ein spitz zulaufendes Dreieck hinein. Üblicherweise führt das oft zu einem starken Ausbruch. FUCHS-Kapital hat eine Vermutung, wohin die Reise geht.
  • Fuchs plus
  • Steuerfreie Sonn- und Feiertagszuschläge nutzen

Berechnung des Grundlohns ist entscheidend

Wer regelmäßig an Sonn- und Feiertagen arbeitet oder Schichtzuschläge bekommt, sollte ein aktuelles Urteil des Bundesfinanzhofes (BFH) kennen. Der hat jetzt entschieden, auf welcher Lohnbasis die steuerfreien Zuschläge berechnet werden.
Zum Seitenanfang