Hier können Sie zwischen der Ansicht für Geschäftskunden und Privatkunden wechseln.
Informationen und qualifizierte Einschätzungen zu Chancen und Risiken
030-288 817-20
Geschäftskunde
Privatkunde
0,00 €
1959
Produktcheck: AGIF – Allianz Global Water -A- EUR

Investieren in das Megathema Wasser

Whirlpool in einer Hotelanlage. © -Marcus- / stock.adobe.com
Trinkwassergewinnung und Wassermanagement werden angesichts des Klimawandels und einer gleichzeitig wachsenden Weltbevölkerung immer wichtiger. Viele börsennotierte Unternehmen bedienen diesen Trend. Mit einem Themenfonds lässt sich die Branche im Portfolio abbilden.

Das Thema „Wasser“ wird durch den fortschreitenden Klimawandel und die Dürreperioden künftig eine noch wichtigere Bedeutung für die Menschheit einnehmen. Einer aktuellen EU-Studie zufolge ist heute bereits knapp die Hälfte Europas von Dürre bedroht. Das zeigt ein Bericht der Europäischen Dürrebeobachtungsstelle. Darin wird für 47% des europäischen Kontinents vor Dürre gewarnt, auf 17% der Fläche ist der Zustand bereits alarmierend. 

Auch in einigen Teilen Chinas ist es aktuell zu trocken. Laut Zentralregierung erleben große Teile des Landes derzeit den heißesten und trockensten Sommer seit Beginn der Aufzeichnungen im Jahr 1961. Angaben der staatlichen Nachrichtenagentur Xinhua zufolge, sind derzeit 14 Regionen und Provinzen von „mittelschwerer bis schwerer“ Dürre betroffen. Ähnlich ist das Bild in Japan. 

Mehr Menschen brauchen mehr Wasser

Die weiter wachsende Weltbevölkerung wird immer mehr Wasser benötigen. Die Konflikte um das „blaue Gold“ nehmen schon heute weltweit zu. Rund eine Milliarde Menschen haben keinen Zugang zu sauberem Trinkwasser. Die Generalversammlung der Vereinten Nationen hat daher mittlerweile das Recht auf „einwandfreies und sauberes Trinkwasser und Sanitärversorgung“ zum Menschenrecht erklärt.

Auch Anleger haben das Thema „Wasser“ längst als Zukunftstrend erkannt. Die Investmentbranche hält dazu verschiedene Anlagemöglichkeiten bereit. Der offene Publikumsfonds Allianz Global Water will langfristiges Kapitalwachstum durch Investments in global tätige und börsennotierte Unternehmen mit Engagement im Bereich des Wasserressourcenmanagements unter Berücksichtigung einer SDG-konformen Anlagestrategie erreichen.

Klare Auswahl global aktiver Wasser-Unternehmen

Fondsmanager Andreas Fruschki, der den Fonds seit Auflage im Oktober 2020 verantwortet, investiert in globale Unternehmen, die im Bereich der Wasserversorgung tätig sind und zur Verbesserung der Nachhaltigkeit der weltweiten Wasserressourcen beitragen. Mindestens 90% des Fondsvermögens werden in Aktien investiert.

Mit aktuell rund 40 Einzeltiteln ist das Portfolio des Allianz Global Water stark konzentriert. Mit einem Anteil von 60% erhalten US-Unternehmen das größte Gewicht im Fonds. Britische und Schweizer „Wasserfirmen“ nehmen mit jeweils rund elf Prozent ebenfalls einen hohen Stellenwert ein. Daneben sind aber auch Wasser-Aktien aus Kanada (4,72%), Schweden (3,96%), Frankreich (3,62%), Japan (2,26%) und den Niederlanden (1,32%) im Portfolio zu finden.

Industrieunternehmen und USA sind Schwergewichte

Industrieunternehmen haben im Fonds das größte Gewicht (61,63%). Es folgen Versorger (15,67%), Aktien aus dem Gesundheitssektor (12,94%), Technologie-Titel (5,8%) und Grundstoffe (3,97%). Die zehn größten Einzelpositionen vereinen rund 41% des Fondsportfolios. Darunter finden sich Aktien des US-Wasserversorgers American Water Works (6,26%), des Schweizer Sanitärtechnik-Konzerns Geberit (4,38%), des britischen Wasser- und Abwasserspezialisten Severn Trent plc (4,32%), des Wasseraufbereiters Xylem (4,28%), des schwedischen Anlage- und Maschinenbauers Alfa Laval (3,75%) oder des französischen Umwelt-Dienstleisters Veolia Environment (3,42%).

Fondsanteile des Allianz Global Water können zuzüglich eines Ausgabeaufschlags von max. 5,00% börsentäglich direkt über die KVG erworben werden. Ein Börsenhandel ist derzeit nicht vorgesehen. Allerdings bieten Discountbroker (z.B. comdirect) den Kauf zu ermäßigten Ausgabekosten an. Die laufenden Kosten (TER) summieren sich auf 2,10% p.a. Variable Vergütungen fallen nicht an. Zins- und Dividendenerträge werden ausgeschüttet.

Fazit: Der AGIF – Allianz Global Water Investmentfonds eignet sich für langfristig orientierte Anleger, die das Zukunftsthema „Wasser“ in ihrem Depot stärker berücksichtigen möchten.
Meist gelesene Artikel
  • Fuchs plus
  • Stiftungsvermögen 2024: Die Bank im Bistum Essen eG in der Ausschreibung

Die BiB ist kein Zug, auf den die Stiftung aufspringen will

Thumb Stiftungvermögen 2024. © Collage: Verlag FUCHSBRIEFE, Bild: envato elements
Die Bank im Bistum Essen (BiB) begrüßt die Stiftung Fliege, die ihre drei Millionen Euro Kapital neu anlegen will, mit einem überaus empathischen Schreiben. Sie bittet ausführlich um Entschuldigung, weil sie durch Krankheit bedingt nicht in der Lage gewesen sei, den erbetenen Anlagevorschlag fristgerecht einzureichen. Man fühlt sich ein wenig wie unter Freunden und möchte gern einen Sympathiebonus vergeben. Ob das nach Studium des Anlagevorschlags auch noch so ist, wird sich zeigen.
  • Fuchs plus
  • Doppelter Urlaubsanspruch bei unrechtmäßiger Kündigung?

Bundesarbeitsgericht löst auf

Bei einer zeitlichen Überschneidung einer rechtswidrigen Kündigung mit einer neuen Beschäftigung könnte theoretisch ein doppelter Urlaubsanspruch entstehen. Das Bundesarbeitsgericht musste jetzt entscheiden, wie damit umzugehen ist.
  • Fuchs plus
  • Dekarbonisierung: Andere Standorte attraktiver als Deutschland

Skandinavien bei Dekarbonisierung weit vorn

Obwohl die deutsche Regierung die ganze Wirtschaft auf Klimaneutralität trimmen will - wie die EU - bietet Deutschland keine guten Rahmenbedingungen für eine Dekarbonisierungsstrategie. Das zeigt eine Umfrage von EY unter Unternehmen. Andere Standorte sind attraktiver.
Neueste Artikel
  • Fuchs plus
  • Chart der Woche vom 18.04.24

BASF an Kursunterstützung kaufen

Wirkstofflösungen in kleinen Röhrchen © BASF SE 2023
BASF bietet charttechnisch orientierten Anlegern ein interessantes Bild. Im Jahr 2023 verlief die Aktie seitwärts zwischen klaren Kursmarken. Die obere Barriere hat die Aktie gerade überwunden. Der aktuelle Rücksetzer schafft eine Trading-Möglichkeit.
  • Fuchs plus
  • Im Fokus: Industriemetall-Aktien

Metall-Sanktionen bieten Anlegern Chancen

Kupferrohre © magann / stock.adobe.com
In die Preise für die Industriemetalle kommt kräftig Bewegung. Auslöser sind neue Sanktionen durch die USA und Großbritannien gegen russische Industriemetalle. Daraus ergeben sich für Anleger einige Opportunitäten.
  • Fuchs plus
  • E-Health-Tutorials mit bekannten Top-Therapeuten

Digitale Beratung zu mentaler Gesundheit

Der Erhalt der mentalen Gesundheit ist wichtig - privat genauso wie im Unternehmen. Darum kümmern sich manche Unternehmer verstärkt auch um die Belange ihrer Mitarbeiter. FUCHSBRIEFE haben eine interessantes Angebot für anonyme E-Health-Tutorials entdeckt, die Unternehmer ihren Mitarbeitern anbieten können.
Zum Seitenanfang