Hier können Sie zwischen der Ansicht für Geschäftskunden und Privatkunden wechseln.
Informationen und qualifizierte Einschätzungen zu Chancen und Risiken
030-288 817-20
Geschäftskunde
Privatkunde
0,00 €
1876
The A2 Milk Company Ltd.

Laktosefreie Milchprodukte aus Neuseeland

Unsere Ernährungsweisen ändern sich. Anders als früher kann heutzutage viel besser auf Lebensmittelunverträglichkeiten Rücksicht genommen werden. Das beflügelt unter anderem das Geschäft der A2 Milk Company, die sich auf laktosefreie Produkte spezialisiert hat.

Milch ist ein wichtiges Nahrungsmittel. Aber immer mehr Erwachsene leiden heute unter Laktoseintoleranz, vertragen also keine Milch oder Milchprodukte mehr. Sogenannte A2-Milch soll für Menschen mit Laktoseintoleranz verträglicher sein und ist ein riesiger Wachstumsmarkt.

Neuseeland ist Vorreiter in diesem Markt. Schon heute werden dort rund 10% reine A2-Milch verkauft. Der Marktanteil ist damit schon größer als für Biomilch und wächst mit beachtlichen Steigerungen um 10% p.a. Einer der größten Profiteure dieser Entwicklung ist The A2 Milk Company Ltd. A2 Milk produziert und vermarktet A1-Proteinfreie Milch und verwandte Produkte in Australien, Neuseeland, China, Großbritannien und in den USA. Auch Vollmilch- und Magermilchpulver sowie Milchmischgetränke werden vertrieben.

Dynamisches Unternehmenswachstum

Das Unternehmen wächst enorm schnell. Während der letzten sieben Jahre schnellte der Konzernumsatz von 63 Mio. NZD auf zuletzt 922 Mio. NZD nach oben (plus 1.363 %). Allein im letzten Halbjahr kletterte der Umsatz um 41%, der Nettogewinn sprang um 55,1% auf 152,7 Mio. NZD an.

Der Kursverlauf der Aktie spiegelt die dynamische Geschäftsentwicklung eindrucksvoll wider. Mit einem für 2020 geschätzten KGV von rund 37 ist der Milchproduzent sportlich bewertet. Angesichts des überproportionalen Unternehmenswachstums und des künftigen Umsatzpotentials bleibt hier jedoch genug Luft für weitere Kursanstiege. Langfristig orientierte Anleger kaufen eine kleine Startposition und bauen ihr Investment an schwachen Börsentagen aus.

kap190411_1-4

i

Kennzahlen

Kursentwicklung

Umsatz (2018):* 922,35 Mio.

Gewinn je Aktie (2018)*: 0,34

Marktkapitalisierung*: 10,7 Mrd.

KGV (2020e): 37,2

Div.-Rendite: keine

* in NZD

Empfehlung: erste Stücke kaufen, Rücksetzer Richtung 12,30 NZD für Nachkäufe einplanen

Kursziel: 18,40 NZD (ca. 11,02 €), Stop-Loss unter 10,30 NZD (ca. 6,16 €)

ISIN: NZ ATM E00 02S 8 | Kurs: 14,62 NZD (ca. 8,74 EUR)

Kurschance: 26% | Verlustrisiko: 30%

Meist gelesene Artikel
  • Fuchs plus
  • Verbesserung der ESG-Bilanz wirkt sich positiv aus

Factoring mit Nachhaltigkeits-Bonus

Grüner Sand läuft durch eine Sanduhr. © William_Potter / Getty images / iStock
Das Thema Factoring spielt bei immer mehr Unternehmen eine Rolle. Gerade in unsicheren Zeiten ist es ein guter Schutz gegen Zahlungsausfälle. Auch hier kommt nun das Thema Nachhaltigkeit an. Gut umgesetzt, kann das die Kosten des Verfahrens mildern.
  • Deutschland muss einfacher werden

Wie der Fachkräftemangel zum Segen werden kann

FUCHSBRIEFE-Herausgeber Ralf Vielhaber
In Deutschland herrscht Personalnot. Zudem ist das Land überreguliert. Beides gehört zusammen. Wir und unsere Politiker werden dazu umdenken müssen. Je rascher desto besser, meint FUCHSBRIEFE-Herausgeber Ralf Vielhaber. Dann kann aus dem Fluch des Fachkräftemangels ein Segen für das Land werden.
Neueste Artikel
  • Fuchs plus
  • Konditionen: Es geht auch günstig

Weite Bandbreite bei den Gebühren der Vermögensverwalter

(c) Verlag Fuchsbriefe, Bildmaterial envato elements
Wer etwas kauft, schaut auf den Preis. Das ist auch bei einer Vermögensverwaltung nicht anders, zumal die Kosten regelmäßig anfallen und unmittelbar die Nettorendite des Kunden beeinflussen. Gerade in einer Zeit extrem hoher Inflationsraten ist das von Bedeutung.
  • Im Fokus: KI-Aktien

ChatGPT läutet nächste Runde der KI-Revolution ein

Symbolbild Künstliche Intelligenz. © Andrey Suslov / Getty Images / iStock
Der auf Künstlicher Intelligenz basierende Chatbot ChatGPT ist derzeit in aller Munde. Die Fähigkeiten der KI sind erstaunlich und entwickeln sich rasant weiter. Anleger fragen sich darum, mit welchen Aktien sie vom Megatrend Künstliche Intelligenz am besten profitieren.
  • Fuchs plus
  • MiFID-Vorgaben in der Praxis kaum einhaltbar

Krisen-Kommunikation im Private Banking

(c) Verlag Fuchsbriefe, Bildmaterial envato elements
In der jüngsten Vergangenheit häuften sich extreme Marktereignisse. Seien es Lehmann-Pleite, Brexit, Trump-Wahl, Corona-Crash oder der Ausbruch des Ukraine-Krieges – unverhofft kommt oft und zuletzt sogar immer öfter. Die FUCHS|RICHTER Prüfinstanz wollte wissen: Wie schnell und in welcher Form informieren die Banken und Vermögensverwalter ihre Kundschaft?
Zum Seitenanfang