Informationen und qualifizierte Einschätzungen zu Chancen und Risiken
030-288 817-20
0,00 €
1065
Kaum IPO-Aktivität an den Börsen

Sommerruhe bei Neuemissionen

Stefan Ziermann
Die IPO-Aktivität an den Börsen hält sich momentan in Grenzen. Die Sommerruhe breitet sich aus. Wir haben uns dennoch ein paar interessante Börsenneulinge angeschaut. Fuchs-IPO Chefredakteur Stefan Ziermann kommentiert einige IPO-Aktivitäten.

Sehr geehrte Leserinnen und Leser,

die Temperaturen klettern in Deutschland auf fast historische Höchstwerte, mancherorts greift eine gewisse sommerliche Trägheit um sich und viele Marktteilnehmer erholen sich in den verdienten Urlauben. Entsprechend ist die aktuelle IPO-Aktivität in Deutschland ebenfalls etwas gebremst. Für die aktuelle Ausgabe haben wir nur einen Wert aus Deutschland entdeckt, über den es aus unserer Sicht zu berichten lohnt.

In den USA ist der Markt für Neuemissionen dagegen noch sehr aktiv. Mit Sonos und Cushman & Wakefield stellen Ihnen heute zwei aktuelle IPOs vor, die durchaus beachtenswert sind – allerdings auf zweierlei Lesarten. Der Ihnen wahrscheinlich bekannte Premiumlautsprecher-Hersteller Sonos wächst kräftig und hat eine sehr vielversprechende Kooperation mit Amazon gestartet.

Die Emission des Gewerbeimmobilien-Experten C&W lesen wir dabei als Warnsignal. Trotz hohem Umsatz und kräftigem Umsatzanstieg in dem grundsätzlich guten Marktsegment erzielt das Unternehmen hohe Verluste. Zugleich werden die Alteigentümer beim IPO kräftig Kasse machen. Daher hatten wir beim Studieren der Emissionsbedingungen den Eindruck, wir könnten das Unternehmen mit böser Zunge auch Cashman nennen...

Die Resonanz auf einige größere Börsengänge war zuletzt verhalten. So hat Springer Sience Business (zu dem auch der Verlag Fuchsbriefe gehört) seinen milliardenschweren IPO zum Ende der Zeichnungsphase im Mai abgesagt und verschoben. Die Nachfrage institutioneller Adressen war zu gering und somit war der erzielbare Preis nicht attraktiv genug. Auch der vielbeachtete Börsengang von SaudiAramco verzögert sich dem Vernehmen nach.

Das zeigt, dass die IPOs von den Investoren sehr genau analysiert werden. Von gefährlichen Überhitzungen dürfte der Markt daher weit entfernt sein. In diesem Sinne wünsche ich Ihnen einen schönen Sommer und einen kühlen Kopf beim Investieren,

Meist gelesene Artikel
  • Fuchs plus
  • Trafigura baut neue Handelsplattform

Grünes Aluminium aus Norwegen und Russland

Der Ölhandels-Gigant Trafigura hat sich zum Aufbau einer elektronischen Handelsplattform für extrem CO2-armes Aluminium entschlossen. Die Hersteller kommen aus Norwegen und Russland.
  • Fuchs plus
  • Instandsetzungspflicht beim Telefon- und Kabelanschluss

Wer muss Reparatur bezahlen?

Acht Millionen Haushalte nutzen ihren Kabelanschluss inzwischen auch, um ins Internet zu gehen und zu telefonieren. Alles in allem eine runde Sache, die niemand missen möchte, wenn denn alles funktioniert. Aber was ist, wenn nichts mehr funktioniert?
  • Fuchs plus
  • Sinkflug beendet

Maispreis muss technische Hürden nehmen

Der Preis ist heiß bei Mais. Copyright: Pixabay
Der Preis für das Popcorn-Grundelement war lange Zeit in einem Sinkflug. Doch jetzt haben Aufwinde den Maipreis erfasst. In Kürze stößt er erst mal an die Wolkendecke.
Neueste Artikel
  • Fuchs plus
  • Wiener Privatbank, TOPS 2021, Beratungsgespräch

Fokus auf Jungkundenakquise

Wie schlägt sich die Wiener Privatbank im Markttest Private Banking? Copyright: Pixabay
Die börsennotierte Wiener Privatbank schmückt sich auf der Homepage mit einer Kernkompetenz: "Die Spezialisten für nachhaltige Sachwerte". Diese Nachhaltigkeitsexpertise erfreut den nachhaltig interessierten Kunden, der jedoch vergeblich nach Vergleichbarem im Private Banking sucht. Zwar heißt es bei den Wienern, dass man den Kunden darin unterstütze, einen nachhaltigen Vermögenszuwachs zu erzielen. Doch ist "Nachhaltigkeit" hier wohl anders gemeint, oder? Der Kunde will es wissen und ruft an.
  • Fuchs plus
  • Nebenwirkungen bei Fremdwährungsinvestments könnten den Fiskus interessieren

Steuerfalle bei Fremdwährungsinvestments

Achtung bei Fremdwährungsgeschäften! Copyright: Pexels
Landläufig ist unter Anlegern die Meinung vertreten, dass mit der jährlichen Steuerbescheinigung der Bank alle Daten für die korrekte Steuererklärung vorhanden sind. Dies ist aber nicht der Fall. Fremdwährungsgeschäfte werden in den Bankunterlagen nicht ausgewiesen. Es gibt also oftmals Handlungsbedarf.
  • Im Fokus: Low Volatility-Aktien

Aktien als Stabilitätsanker im Portfolio

Im Fokus: Schwankungsarme Aktien. Copyright: Pixabay
Aktien schwanken, aber manche Aktien schwanken deutlich mehr als andere. Gerade in Zeiten zunehmender Unsicherheit an den Börsen sollten Anleger auf Titel mit geringer Volatilität achten. Diese machen sich übrigens auch langfristig im Portfolion bezahlt.
Zum Seitenanfang