Hier können Sie zwischen der Ansicht für Geschäftskunden und Privatkunden wechseln.
Informationen und qualifizierte Einschätzungen zu Chancen und Risiken
030-288 817-20
Geschäftskunde
Privatkunde
0,00 €
1989
Streamingdienst stabilisiert das Geschäft

The Walt Disney Company startet mit Freizeitparks wieder durch

Eine Achterbahn aus Holz. © Aneese / stock.adobe.com
Walt Disney steht nicht nur für Filme, sondern auch für den berühmten Freizeitpark Disney World. Der musste in der Corona-Pause lange Zeit geschlossen bleiben. Doch das Unternehmen hat die Zeit genutzt, um jetzt wieder richtig durchzustarten.

Der Medienriese dürfte zu den großen Gewinnern einer „Normalisierung“ nach der Pandemie zählen. Die Walt Disney Company ist ein weltweit führendes Familienunterhaltungs- und Medienunternehmen, das in erster Linie für seine Filmproduktionen sowie als Betreiber der Erlebnisparks Disneyland bekannt ist. Darüber hinaus entwickelt, produziert und vertreibt die Gesellschaft Fernseh-, Radio-, Verlags- und digitale Inhalte über die Marken Disney/ABC Television Group und ESPN Inc. Diese werden im Rahmen der Abteilung Disney Consumer Products in Form von Mode, Spielzeug, Wohnzubehör, Büchern, Zeitschriften, Elektronikartikeln und Kunstwerken vermarktet. 

Disney hat ein cleveres Geschäftskonzept. Das garantiert dem Konzern durch seine starke Marke und dem hohen Wiedererkennungswert eine stabile und wachsende Kundenbasis. Darüber hinaus hat Disney eine hohe Preissetzungsmacht. Und: Disney kann nicht einfach kopiert werden. 

Streaming in der Pandemie, jetzt öffnen die Vergnügungsparks wieder

Während der Pandemie war es vor allem der Ende 2019 gestartete Streaming-Dienst Disney+, der die Geschäfte der Company stabilisierte. Hier werden nach dem Vorbild von Netflix Filme und Serien über das Internet direkt an Zuschauer vermarktet. Disney greift hier auf einen riesigen Fundus an bereits bestehenden Filmen und Serien zurück und produziert fortlaufend neue „Blockbuster“. Zum Jahreswechsel hatte Disney+ bereits rund 130 Millionen Abonnenten. 

Mit den Corona-Öffnungen dürfte nun das Freizeitpark-Geschäft den größten Hebel für Disney haben. Die Auszeit während der Pandemie hat der Konzern dort für Innovationen genutzt. So lassen sich mit einem neuen Reservierungssystem die Wartezeiten verkürzen. Das zahlt sich direkt aus: Denn so bleibt Besuchern mehr Zeit, um mehr Geld auszugeben. 

Umsatz steigt kräftig an

Bereits im vierten Quartal 2021 erreichten die Freizeitparks bei Umsatz und Marge bereits wieder die alten Bestwerte. Und das schon, obwohl in Disneys US-Attraktionen viele der finanziell besonders lukrativen ausländischen Touristen noch nicht zurückgekommen sind. Die haben zu „normalen“ Zeiten gut ein Fünftel des Besucheraufkommens ausgemacht. 

Auch im Streaminggeschäft gibt es Neuigkeiten. Über ESPN vermarktet Disney Live-Sport-Events. Aufgrund der vielen Sportrechte könnte die Company nun möglicherweise ins lukrative Sport-Wetten-Geschäft einsteigen. Disney-CEO Bob Chapek sagte kürzlich: „Aufgrund des Verhaltens gerade junger Zuschauer wollen wir Wetten als Teil der Erfahrung integrieren.“ 

Aktie ist historisch günstig

Von ihrem Allzeithoch bei rund 170 US-Dollar Anfang 2021 ist die Disney-Aktie inzwischen rund 23% entfernt. Mit einem für 2023 geschätzten KGV von rund 23 ist der Titel historisch vergleichsweise günstig bewertet. Mittel- und langfristig orientierte Anleger kaufen erste Stücke.

Empfehlung: kaufen Kursziel: 174,80 USD Stop-Loss unter 114,30 USD (SK NYSE)
Meist gelesene Artikel
  • Fuchs plus
  • Stiftungsvermögen 2024: Die Bayerische Vermögen GmbH in der Ausschreibung

Die Bayerische Vermögen lässt zu viele Fragen offen

Thumb Stiftungsvermögen 2024. © Collage: verlag FUCHSBRIEFE, Bild: envator elements
Die Bayerische Vermögen gibt sich selbstbewusst. „Gibt es eine Formel für erfolgreiche Geldanlage?" Nicht alle Daten seien einfach abzurufen und müssten erst einmal ins rechte Verhältnis zueinander gesetzt werden. "Diesen Mehrwert bietet unsere Premium-Vermögensverwaltung und kann daher für jeden Privatanleger geeignet sein.“ Nun ist die Stiftung Fliege kein Privatanleger und hat besondere Anfordrungen. Wir sind also gespannt, was der Vorschlag zu bieten hat.
  • Fuchs trifft Pferdchen, Der Geldtipp-Podcast, Teil 34

Unsere internationalen Aktien fürs Leben

Geldtipp-Podcast. ©SpringerNature
Nach den deutschen Dauerläufern stellen Pferdchen und Fuchs in der 34. Folge des Geldtipp-Podcasts die internationalen Aktien vor, die langfristig in ein ausgewogenes Depot gehören. Sie diskutieren, wie sich die Auswahlkriterien für ausländische und für heimische Titel unterscheiden.
  • Was sind die Fuchsbriefe? - In 2 Minuten erklärt

Fuchsbriefe Scribblevideo mehr als 213.000 Mal gesehen

© Verlag FUCHSBRIEFE
Hammer: Unser Scribble-Erklärvideo zum Fuchsbrief wurde inzwischen mehr als 200.000-mal angeschaut – genau waren es am 29. Februar 213.318 Abrufe. Hochgeladen hatten wir den gezeichneten Film vor 8 Monaten. Somit ergeben sich 26665 Abrufe pro Monat oder 889 pro Tag. Darauf sind wir stolz! Der Film wurde gezeichnet vom Team um Carsten Müller und dauert 02:21 Minuten. Worum geht es?
Neueste Artikel
  • Fuchs plus
  • Siemens Energy

Starke Zahlen und Rekord-Aufträge

Siemens Energy ist auf gutem Wege. Das zeigen die jüngsten Zahlen an. Viele Unternehmensteile machen gute Umsätze und stattliche Gewinne. Das schlägt sich auch an der Börse nieder.
  • Fuchs plus
  • Plug Power

Kostensenkungsprogramm und Wasserstoff-Verkauf

Plug Power hat sich verhoben. Die Zahl der Projekte und Investitionen war zu hoch. Nun tritt das Unternehmen an verschiedenen Stellen auf die Kostenbremse. Gut ist in dem Umfeld, dass Plug mit der Produktion und dem Verkauf von Wasserstoff für seine Partner begonnen hat.
  • Fuchs plus
  • Editorial

BMW fährt auf Wasserstoff ab

BMW und Airbus verstärken ihre Bemühungen, Antriebslösungen mit Wasserstoff zu entwickeln. Der Autobauer aus Bayern setzt jetzt voll auf Wasserstoff, hat mit dem iX5 einen Pkw am Start, sieht dafür aber die aussichtsreichsten Märkte nicht in Deutschland oder Europa. Dennoch ist die Marschroute klar.
Zum Seitenanfang