Informationen und qualifizierte Einschätzungen zu Chancen und Risiken
030-288 817-20
0,00 €
1123
Taktische Investitionsmöglichkeiten am Tech-Markt

Weiter in Technologie-Aktien investieren?

Die sogenannten FAANG-Aktien enttäuschten zuletzt. Copyright: Picture Alliance
Die Rally bei den Technologie-Aktien scheint vorerst noch kein Ende nehmen zu wollen. Der richtungsweisende US-Technologi-Index Nasdaq Composite markierte vor einer Woche knapp unterhalb von 8.000 Punkten ein neues Rekordhoch.

Die Rally bei den Technologie-Aktien scheint kein Ende finden zu wollen. Der US-Technologi-Index Nasdaq Composite markierte vor einer Woche knapp unterhalb von 8.000 Punkten ein neues Rekordhoch.

Der steile Kursanstieg ist aber auf allem auf die Stärke der sogenannten FAANG-Aktien (Facebook, Apple, Amazon, Netflix und Google) zurückzuführen. Aber: Die Marktbreite in den USA nimmt spürbar ab. Zudem haben die jüngsten Quartalsergebnisse einiger Tech-Schwergewichte wie Facebook, Netflix oder Twitter die Anleger aufgeschreckt. Heftige Kursrücksetzer über 20% waren die Folge.

Überhitzung befürchtet

Auch deutsche Tech-Titel laufen noch gut. Der TecDAX notierte zu Wochenbeginn mit 2.970 Zählern so hoch wie zuletzt vor 18 Jahren. Aktien wie Wirecard oder Nemetschek weisen seit Jahresbeginn ein Kursplus von mehr als 70% aus.

Wir halten den Markt aber inzwischen für zu heiß gelaufen. TecDAX-Aktien sind mit einem KGV von rund 30 sehr ambitioniert bewertet. Nahezu alle guten Nachrichten erscheinen uns hier eingepreist. Bewertungen auf diesem hohen Niveau sind der Erfahrung nach nicht lange durchzuhalten und werden korrigiert.

Daraus ergibt sich eine taktische Handlungsoption. Denn selbst eine gesunde Korrektur (noch kein Trendbruch) bis an die 200-Tage-Linie hat ein Potenzial von rund 10%. Knapp unterhalb der psychologisch wichtigen 3.000-Punkte-Marke ist eine taktische Shortpositionen oder Absicherungen daher sinnvoll.

Empfehlung: Die Absicherung oder taktische Short-Position lässt sich mit einem TecDAX Put umsetzen. Unser Beispiel-Put hat einen Basispreis bei 2.950 Punkten (TecDAX aktuell: 2.903 Punkte) und läuft bis zum 18.09.2019.

Meist gelesene Artikel
  • Fuchs plus
  • Japanischer Yen mit starkem Wochenverlauf

Beflügelnde Tendenzen

In Japan freute man sich in der vergangenen Woche gleich über eine Vielzahl von Gute-Laune-Nachrichten. Das stärkte den Yen sowohl zum Euro als auch zum Dollar.
  • Fuchs plus
  • Aufnahmeverfahren der "Klimaschutz-Unternehmen" startet in die nächste Runde

Ein attraktives Öko-Netzwerk

Networking ist wichtig, gerade im B2B-Geschäft. Für Unternehmen in den Bereichen Klima- und Umweltschutz gibt es dafür eine interessante Initiative mit hochkarätigen Schirmherren.
  • Fuchs plus
  • Industriemetall im Höhenflug

Bei Platin stockt das Angebot

Platin wird für seine katalytischen Eigenschaften geschätzt. Es beschleunigt chemische Reaktionen und hilft, die Ausbeute zu steigern, beispielsweise bei der Herstellung von Salpetersäure, einem wichtigen Ausgangsmaterial für die Herstellung von Düngemitteln. Kein Wunder, dass ein Angebotsrückgang Folgen hat. Industrie wie Anleger sollten das beachten.
Neueste Artikel
  • Fuchs plus
  • Nachfrage am Weltmarkt für LNG geht zurück

Druck auf den Gaspreis

Das dritte Quartal 2020 hat einen deutlichen Rückgang des Verbrauchs von verflüssigtem Erdgas gebracht. Vieles spricht dafür, dass es - coronabedingt - so weitergeht. Nur wenn es einen sehr kalten Winter auf der nördlichen Erdhalbkugel gibt, wird der Gasbedarf stark steigen.
  • Fuchs plus
  • Neuer Batteriespeicher auf Eisenbasis

Solaranlagen mit Hausspeicher werden sich bald rechnen

Die Hochschule Landshut entwickelt zusammen mit dem Industriepartner Voltstorage eine neue Batterie auf Basis von Eisen. Schon in drei Jahren könnte sie auf den Markt kommen. Die Batterie ermöglicht eine wirtschaftliche Nutzung von Haussolaranlagen mit Batteriespeichern.
Zum Seitenanfang