Informationen und qualifizierte Einschätzungen zu Chancen und Risiken
030-288 817-20
0,00 €
485
Fonds

Ende der Blind-Pools

Blind-Pools müssen künftig angeben, wie die Masse des gesammelten Kapitals investiert wird. Ob dies erfolgt, prüft die BaFin.
Blind-Pools, mit deren Kapital die Initiatoren nach Gutdünken Anlegergeld investieren, wird es künftig nicht mehr geben. Die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) hat dafür Mindestkriterien aufgestellt. Sie wird überprüfen, ob die Initiatoren diese in ihren Prospekten einhalten. Die wesentlichen Punkte sind:
  • Für 60% der Mittel müssen Investitionskriterien im Voraus festgelegt werden

  • Diese müssen in den ersten drei Jahren der Investition eingehalten werden

  • Eine Verlängerung um weitere zwölf Monate muss im Voraus gemäß den Anlagebedingungen möglich sein

Die BaFin gibt praktische Beispiele für die verschiedenen Investitionsmöglichkeiten. Das sind Immobilien, Schiffe, Luftfahrzeuge, Erneuerbare Energien und Unternehmensbeteiligungen. Ein Fall: Bei Immobilien muss festgelegt werden, ob es sich um Wohn- oder Gewerbeimmobilien handelt. Die Art der Gewerbeimmobilien – ob Handel oder Hotels – muss im Vorhinein festgelegt werden. Auch die Höhe des Einzelinvestments ist zu deklarieren. Bestimmt werden muss auch, welcher Anteil des Anlagekapitals in die jeweilige Form fließen sollen. Festgelegt werden muss zudem, in welchen Ländern wieviel investiert wird.

Hinweis: Im Prospekt von Anbietern müssen alle Kriterien enthalten sein. Die BaFin prüft, ob dies der Fall ist. Wenn nicht, erhält der betreffende Fonds keine Zulassung.

Fazit: Willkürliche Investitionen ohne konkrete Zielsetzung sollen ausgeschlossen werden. Das grundsätzliche unternehmerische Risiko bei Beteiligungen bleibt natürlich trotzdem bestehen.

Meist gelesene Artikel
  • Fuchs plus
  • Sinkflug beendet

Maispreis muss technische Hürden nehmen

Der Preis ist heiß bei Mais. Copyright: Pixabay
Der Preis für das Popcorn-Grundelement war lange Zeit in einem Sinkflug. Doch jetzt haben Aufwinde den Maipreis erfasst. In Kürze stößt er erst mal an die Wolkendecke.
  • Fuchs plus
  • Neuer Blockchainfonds vor der Auflage

Immutable Insight blickt in die Glaskugel

Ab kommendem Jahr will Immutable Insight einen neuen Blockchainfonds anbieten. Ein ähnliches Produkt liegt bereits vor. Der Fond blickt quasi in die Glaskugel: Er investiert auf Grundlage statistischer Daten mit Hilfe technischer Analysen, um so Entiwcklungen zu antizipieren.
  • Fuchs plus
  • Gegenläufige Trends im Reich der Mitte

Starker Anstieg bei chinesischen Exporten

China kam als erstes Land in die Corona-Krise und schaffte auch als erstes Land den Ausstieg. Während andere in den Lockdown gingen, verschiffte man im Reich der Mitte schon wieder Waren in alle Welt. Chinesische Unternehmen müssen aber aufpassen, dabei nicht in eine Falle zu tappen.
Neueste Artikel
  • Fuchs plus
  • Designer-Mode für Schwellenländer

Global Fashion Group

In den Schwellenländern wächst die Nachfrage nach Designer-Mode und zugleich wächst der Online-Handel rasant. Einer der größten Profiteure ist eine Tochter der deutschen Rocket Internet: die Global Fashion Group.
  • Fuchs plus
  • Automatisierte Bilanzanalyse in Kooperation mit Finanzoo

BB Biotech ist aussichtsreich und unterbewertet

Die Aktie von BB Biotech ist unterbewertet. Das ist das Ergebnis der automatischen Bilanzanalyse unseres Partners Finanzoo. Anleger finden hier also gerade eine gute Einstiegs-Opportunität. Denn der Titel ist langfristig interessant.
  • Fuchs plus
  • Geschäftsgrundlage durch Corona-Pandemie nicht gestört

Umsatzeinbußen rechtfertigen keinen Stopp bei Mietzahlungen

Defekte Heizung, Wasserschaden, Baulärm: Bei Mängeln an Büro- oder Praxisräumen haben Gewerbemieter ein Recht auf Mietminderung, Rückbehalt oder Schadensersatz. Wie sieht das aber aus, wenn der Mieter wegen Umsatzeinbußen durch Corona seine Miete komplett nicht mehr zahlen will?
Zum Seitenanfang