Informationen und qualifizierte Einschätzungen zu Chancen und Risiken
030-288 817-20
0,00 €
959
6,00 % p.a. HSV-Anleihe 2019/26

Der HSV zapft den Kapitalmarkt an

Der HSV ist derzeit ein Aufstiegskandidat für die erste Bundesliga. Spielerisch läuft es also gut. Nun möchte die HSV AG wieder den Kapitalmarkt anzapfen und eine neue Anleihe ausgeben.

Die Hamburger SV Fußball AG möchte erneut den Kapitalmarkt anzapfen. Der Fußballclub plant die Ausgabe einer neuen HSV-Anleihe 2019/26. Das Zielvolumen liegt bei bis zu 17,5 Mio. Euro. Der neue Bond hat eine maximale Laufzeit von sieben Jahren und ist mit einem jährlichen festen Zinskupon in Höhe von 6,00% ausgestattet.

Mit dem Geld aus der neuen Anleihe soll die alte HSV-Jubiläumsanleihe 2012/19 zum Ende der regulären Laufzeit abgelöst werden. Die neue nicht nachrangige, unbesicherte HSV-Anleihe besteht aus einer global verbrieften Anleihe im Gesamtnennbetrag von bis zu 17,5 Mio. Euro (HSV-Depot-Anleihe 2019/26) und einer Schmuckanleihe im Gesamtnennwert von bis zu 2,5 Mio. Euro (HSV-Schmuck-Anleihe 2019/16). Das maximale Volumen beider Emissionen ist auf insgesamt 17,5 Mio. Euro limitiert. Die Mindesstückelung der Depot-Anleihe beträgt 100 Euro Nominale. Die Schmuckanleihe in Urkunden sind auf einen Nennwert von 100 Euro sowie 250 Euro eingeteilt.

Um die Zinslast zu reduzieren, wird die Depotanleihe jeweils am 1 März der Jahre 2022 bis 2025 in Höhe von 10% (Minimum) bis 25% (Maximum) zurück gezahlt. Bislang sind von der Neuemission schon mehr als 11 Mio. Euro platziert. Die Zeichnungsfrist läuft noch bis zum 19. April 2019. Zeichnungsaufträge können direkt online unter www.hsv-anleihe.de/jetzt-zeichnen/ gestellt werden. Ein Börsenhandel der Anleihe ist nicht vorgesehen.

Der Zinskupon in Höhe von 6 Prozent liegt über dem Marktschnitt und entschädigt Anleger für das höhere Risiko des Mittelstands-Bonds. Die Schmuck-Anleihe eignet sich für Fans, die sich ein Stück HSV ins Büro oder Wohnzimmer hängen möchten. Der Bond eignet sich für risikobereite Anleger als attraktiv verzinste Beimischung in einem gut strukturierten Investment-Depot.

Empfehlung: kaufen und bis zum Ende der Laufzeit halten

ISIN: DE 000 A2T ROY 1

Meist gelesene Artikel
  • Fuchs plus
  • Firmen brauchen Notkredite

Unternehmensfinanzierung im Krisenmodus

Die Unternehmen brauchen jetzt dringend Liquidität. © Picture Alliance
Die Corona-Krise schlägt vielfältig auf die Unternehmensfinanzierung durch. Politik und Geldpolitik versuchen, der harten Vollbremsung der Wirtschaft mit der Bereitstellung von Milliardensummen etwas entgegen zu setzen. Die Ziele sind klar – kurzfristige Hilfestellung für Unternehmen einerseits und Liquiditätsversorung der Märkte andererseits. Die realen Wirkungen überraschen aber zum Teil.
  • Fuchs plus
  • Produktcheck: Allianz Thematica

Immer die besten Zukunftstrends im Depot

Der Allianz Thematica setzt auf das Anlagethema Megatrends. Eines davon: sauberes Trinkwasser. Copyright: Pixabay
Es gibt Anlagemoden und Megatrends. Während Anleger bei den Moden kurzfristig gute Chancen finden, sind die Megatrends für langfristige Investments interessant. Die Schwierigkeit besteht für Anleger nur darin, diese Trends auszumachen und dann auch noch Aktien von Unternehmen zu finden, die besonders von diesen Trends profitieren. Ein Fonds hat sich genau das zur Aufgabe gemacht.
  • Fuchs plus
  • Es ist nicht alles rabenschwarz

Da geht noch was

Einen Wirtschaftseinbruch von bis zu 20,6 Prozentpunkte. Die Stimmung in den deutschen Unternehmen hat sich massiv verschlechtert. Der vorläufige ifo Geschäftsklimaindex ist im März auf 87,7 Punkte eingebrochen – der stärkste Rückgang seit 1991 und der niedrigste Wert seit August 2009. Dennoch gibt es immer wieder Gründe, den Kopf nicht hängen zu lassen.
Neueste Artikel
  • Fuchs plus
  • Ausverkauft auf dem Weg nach oben

Gold will zum Allzeithoch

Der Goldpreis ist ordentlich angesprungen. Trotzdem ist das Edelmetall langfristig noch zu billig. Copyright: Pixabay
Der Goldpreis ist ordentlich angesprungen. Trotzdem ist das Edelmetall langfristig noch zu billig. Wer unserer Kaufempfehlung vor wenigen Wochen gefolgt ist, passt die Position jetzt an.
  • Fuchs plus
  • Öl läuft weiter

Opec+ nicht einig über Förderkürzungen

Der Streit um die hohen Ölfördermengen geht in die nächste Runde. Hinter verschlossenen Türen verhandelt die Opec+ am Freitag früh über Förderkürzungen. Nicht einmal der Beginn der Videokonferenz ist offiziell bekannt. Am Ölmarkt herrscht gespannte Ruhe. Liegt der OPEC+-Beschluss vor, wird der Ölpreis eine neue Richtung einschlagen.
  • Fuchs plus
  • Wochentendenzen für die Woche vom 9.4. bis 17.4.

Marktberuhigung

Die hohen Ausschläge an den Währungsmärkten lassen wieder nach. Die Forex-Märkte beruhigen sich wieder und gehen damit in das Osterwochenende. Neue Impulse erwarten wir erst danach - in Abhängigkeit der Corona-Entwicklung und einer Einigung der Opec+-Verhandlungen.
Zum Seitenanfang