Informationen und qualifizierte Einschätzungen zu Chancen und Risiken
030-288 817-20
0,00 €
1055
Timberland

Finanzdienstleister will nach Europa expandieren

Der Finanzdienstleister Timberland aus Krefeld verkauft drei verschiedene Unternehmensanleihen. Eine Platzierung an der Münchener Börse ist geplant. Anleger zeichnen erste Stücke als Depotbeimischung.

Unternehmen: Die Timberland Capital Management GmbH mit Hauptsitz in Krefeld ist ein im Jahr 1993 gegründeter Finanzdienstleister und Vermögensverwalter. Seit 1998 hat das Unternehmen eine KWG-Lizenz und ist auf die Betreuung vermögender Privatkunden im Rahmen von Einzeldepot-Mandaten spezialisiert.

Geschäftsmodell: Timberland bietet individuelle Vermögensverwaltungsdienstleistungen an. Im Jahr 2000 wurde der erste eigene Investmentfonds aufgelegt. Mit Zulassungen in 28 Ländern umfasst die Produktpalette des Unternehmens unter anderem Anleihen, Kommanditbeteiligungen und Indexwertpapiere. Der aktive Vertrieb erfolgt in Deutschland, Österreich, Ungarn und Malta. Bis heute hat das Unternehmen Anlagelösungen im Gesamtwert von rund 3,4 Mrd. Euro bei mehr als 15.000 privaten Kunden emittiert.

Verwendungszweck Emissionserlös: Durch den Verkauf von drei verschiedenen Unternehmensanleihen soll ein Emissionserlös von 30 Mio. Euro erzielt werden. Mit dem Geld möchte der Vermögensverwalter seine Marktstellung in Deutschland festigen und die Unternehmensexpansion im europäischen Ausland voran treiben. Die Anleihen können über das hauseigene Zeichnungsportal geordert werden. Anschließend ist die Platzierung an der Börse München geplant.

Chancen & Risiken: Der hohe Zinskupon zwischen 6,75 und 6,95% p.a. ist attraktiv. Die Laufzeit (zwischen 3 und 5 Jahren) ist überschaubar. Die geplante Notierungsaufnahme an der Börse macht den Minibonds während der Laufzeit flexibel.

ipo-181220

i

Facts & Figures - ISIN: DE 000 TS5 C3C 9

Branche

Finanzdienstleister

Emissionspreis

100%

Mindestanlage

1.000 nominal

Zeichnungsfrist

bis 22. November 2019

Laufzeit

3 Jahre

Zinskupon

6,75% p.a.

Fazit: Das Risiko ist überschaubar. Als Depotbeimischung zeichnen.

Meist gelesene Artikel
  • Fuchs plus
  • Japans gefesselte Notenbank

Der Yen ist weiter sehr gefragt

Die aktuellen Zahlen in Japan sehen ebenfalls schlimm aus. Aber dennoch besser als in anderen Ländern. Darum ist der Yen der "Einäugige unter den Blinden".
  • Fuchs plus
  • Problematische Statik des Finanzgebäudes

Rezessionsnachricht drückt den Yen nur kurz

Die erneute Rezession setzt den Yen kurzfristig unter Druck. Doch dieser Druck dürfte bald verfliegen. Die japanischen Währungshüter haben noch weniger Raum für Lockerungen als die Kollegen in den USA oder in der Eurozone.
  • Im Fokus: Unternehmen mit Staatsbeteiligung

Top oder Flop?

Welche Unternehmen mit Staatsbeteiligung sind lukrativ? Copyright: Pixabay
Das Ringen um einen Staatseinstieg bei Lufthansa geht weiter. Doch welche Perspektive haben eigentlich Unternehmen, von denen der Staat einen wesentlichen Anteil hält? Und: Sind diese Aktien ein gutes Investment?
Neueste Artikel
  • Fuchs plus
  • Rückendeckung vom Staat

Volkswagen ist preiswert

Volkswagen fährt schon lange mit Staatsbeteiligung - und VW fährt langfristig gut. Zudem ist das Unternehmen an der Börse preiswert. Das ist interessant für Aktionäre.
  • Fuchs plus
  • Automatisierte Bilanzanalyse in Kooperation mit Finanzoo

Canadian Natural Resources

Die Corona-Auswirkungen gehen auch an Kanada nicht spurlos vorüber. Auch dort leiden die Aktienkurse unter dem Abverkauf. Und auch im Land des Ahorns ergeben sich daraus Chancen.
  • Fuchs plus
  • Bund bringt Fachexpertise ein

Commerzbank arbeitet am Turnaround

Die Beteiligung des Bundes an der Commerzbank war bislang kein Erfolg. Nun bringt der Bund mehr fachliche Expertise in die Bank ein. Das könnte beim wirtschaftlichen Turnaround helfen.
Zum Seitenanfang