Informationen und qualifizierte Einschätzungen zu Chancen und Risiken
030-288 817-0
0,00 €
259
Produktcheck: Threadneedle American Smaller Companies Fund

Größere Performancechancen bei kleinen Unternehmen

Der Threadneedle American Smaller Companies konzentriert sich auf kleine börsennotierte Unternehmen. Wie langfristige Untersuchungen zeigen, sind die Performancechancen bei diesen besonders hoch.
Die Performancechancen bei kleinen börsennotierten Unternehmen sind oft größer als bei den BlueChips. Das zeigen langfristige Untersuchungen sowohl in Europa als auch in den USA. Große Unternehmen werden häufig bereits von vielen Anlegern beobachtet und sind demzufolge hinreichend analysiert. Nebenwerte, so genannte Small Caps, bieten im Gegensatz dazu aufgrund ihres geringeren Bekanntheitsgrades Investoren die Chance, sich durch eine umfassende Analyse des Unternehmens einen Informationsvorsprung zu erarbeiten. Werden dann mehr und mehr Anleger auf ein solches Unternehmen aufmerksam, klettert der Aktienkurs schon aufgrund der geringeren Marktkapitalisierung viel schneller als bei einem der bekannten Investmentriesen. Der Threadneedle American Smaller Companies nutzt genau diese Chance seit beinahe zwei Jahrzehnten erfolgreich. Die Fondsmanager des britischen Vermögensverwalters Threadneedle Asset Management suchen gezielt nach kleineren und mittelgroßen US-Unternehmen, die überdurchschnittliche Wachstumschancen aufweisen. Der Fonds investiert branchenübergreifend in kleinere US-Unternehmen (Small Caps) mit einer Marktkapitalisierung zwischen 500 Mio. und 10 Mrd. US-Dollar. Auf Basis einer ausgiebigen Fundamental- und Branchenanalyse identifiziert das Anlageteam um Fondsmanager Nicolas Janvier vielversprechende Aktien, die langfristig eine Überrendite im Vergleich zu ihrer Benchmark (Russel MidCap Index) erwirtschaften. Der Investmentprozess folgt klaren Regeln.  Er lässt sich in 3 Phasen (Ideengenerierung, Unternehmensanalyse und Portfoliozusammenstellung) unterteilen. Im ersten Schritt wird aus einem Anlageuniversum von rund 1.700 Unternehmen eine Vorauswahl getroffen. Neben der Analyse des gesamtwirtschaftlichen Umfelds sowie aktueller Branchen- und Makrotrends kommt hierbei dem direkten Kontakt mit dem Unternehmen große Bedeutung zu. Nach diesem ersten Filter bleiben ca. 400 Unternehmen übrig, die nun einer detaillierten Analyse unterzogen werden. Im Fokus dieser Analyse stehen insbesondere das Geschäftsmodell, die finanzielle Lage sowie das Management der jeweiligen Unternehmen. Im dritten Schritt wird ein Investmentportfolio aus etwa 70 – 90 Titeln zusammengestellt. Neben der intensiven Fundamentalanalyse werden hierbei auch taktische Überlegungen wie Risikobeiträge und Sektorengewichtungen berücksichtigt.

68 Einzeltitel im Depot

Aktuell umfasst das Investmentportfolio des Threadneedle American Smaller Companies Aktien von 68 Einzelunternehmen. Aktien aus der IT-Branche (ca. 18%), der Industrie (ca. 16%), von Finanzdienstleistern (ca. 15%) und aus dem Bereich Zyklische Konsumgüter (ca. 12 %) werden momentan übergewichtet. Größter Einzeltitel mit einem Depotanteil von gut 3,3% ist die Aktie der American Homes 4 Rent – einem schnell wachsenden Vermieter von Ein-Familien-Häusern in den USA. Daneben finden sich diverse US-Regionalbanken unter den größten Positionen des Fonds. Auch die Aktie des Nutzfahrzeug-Zulieferer WABCO Holdings (Depotanteil ca. 2,5%) oder des Pool-Ausrüster Pool Corp. (Depotanteil ca. 2,6 %) zählen zu den Top 10 Investments des Small Cap Fonds. Der Stock Picking Ansatz der britischen Vermögensverwalter zahlt sich aus. Seit Auflage des Fonds im November 1997 hat der Threadneedle American Smaller Companies Fund nicht nur seine Benchmark, sondern auch das Gros vergleichbarer Investmentfonds hinsichtlich der Wertentwicklung übertroffen – bei vergleichbarem Risiko. Der Fonds kann zuzüglich eines Ausgabeaufschlags von maximal 5,00% börsentäglich über die KAG gekauft werden. Wer die Ausgabekosten sparen möchte, ordert den Threadneedle-Fonds direkt an der Börse. Hier beträgt die Differenz zwischen Kauf und Verkauf (Spread) nur etwas mehr als ein Prozent.

Fazit: Der Threadneedle American Smaller Companies Fund eignet sich für langfristig orientierte Anleger, die ihr Depot mit chancenreichen und wachstumsstarken Nebenwerten diversifizieren möchten. 

Meist gelesene Artikel
  • Aktien

Neue Hochs voraus

Die US-Notenbank wird 2018 ihre Zinsen wohl anheben und die Anleihenkäufe reduzieren. Das wird nicht spurlos an den Aktienmärkten vorbeigehen.
2018 beginnt vielversprechend. Der Dow wird von den Auswirkungen der Steuerreform getrieben, der DAX fährt in seinem Windschatten. Die Rally des Vorjahres wird fortgesetzt. Im Verlauf des Jahres dürfte es jedoch turbulenter zugehen.
  • Technik – Neuentwicklungen

Innovationen 2018

VR-Brillen kommen in Deutschland nicht so gut an, wie erwartet. Copyright: Picture Alliance
Besonders aktiv ist die Entwicklung im Bereich erneuerbarer Energien. 2018 werden erstmals schwimmende Windparks gebaut. Eine neue Batterietechnik ermöglicht eine günstige Stromspeicherung und die ersten praktikablen Elektroautos von Großserienherstellern kommen auf den Markt.
  • Auswertung Vermögensstrategie TOPS 2018

Raiffeisen Privatbank kommt oft ohne Begründungen aus

Mit insgesamt 74,9 Punkten in allen vier Wertungskategorien erreichte die Raiffeisen Privatbank Liechtenstein AG ein Gut und Platz 16 in der Gesamtwertung.
Die Raiffeisen Privatbank in Liechtenstein sendet uns ein präzises Protokoll mit den Inhalten des Gesprächs während unseres Besuchs, danach einen Strategievorschlag mit einem Anlagevorschlag für das neue Portfolio. Dabei bleiben jedoch einige Fragen offen;  in einem Aspekt arbeitet das Haus dann aber wieder vorbildlich. 
Neueste Artikel
  • Autoindustrie – Mehr Druck auf Autohandel

Vertrieb vor großen Veränderungen

Die Nachfrage bei stationären Autohändlern sinkt. Copyright: Picture Alliance
Eine Mehrheit der europäischen Automanager erwartet, dass bis 2025 30 bis 50% der Auto-Händler untergehen. Neuwagenverkäufe werden zunehmend im Internet getätigt, die Hersteller testen neue Vertriebsformen...
  • Anbieter mit technischen Problemen

ETX Capital

Der Anbieter hat ein breites Trading-Spektrum, das allein reicht aber nicht.
  • Auswertung Vermögensstrategie TOPS 2018

Julius Bär Europe vergisst die Diskussion

Mit insgesamt 74,3 Punkten in allen vier Wertungskategorien erreichte die Bank Julius Bär Europe AG ein Gut und Platz 18 in der Gesamtwertung.
Die deutsche Tochter der Bank Julius Bär legt ein gut verständliches Dokument als Anlagevorschlag vor. Doch an der entscheidenden Stelle verweigert die Bank die versprochene „Diskussion".
Zum Seitenanfang