Informationen und qualifizierte Einschätzungen zu Chancen und Risiken
030-288 817-20
0,00 €
1340
Historische Autos

Auktions-Rekord als Markt-Turbo?

Kürzlich soll ein Oldtimer für 70 Mio. Dollar verkauft worden sein. Das wäre eine Sensation, weil es der höchste je erzielte Preis für ein Auto wäre. Aber: Ob der Deal tatsächlich zustande kam, bleibt nebulös. Aber der Preisrekord passt sehr gut ins Konzept der Branche, die auf einen neuen Nachfrage-Schub hofft.

Am Markt für historische Autos gab es offenbar eine Preis-Sensation. Angeblich wechselte in einem Privatverkauf ein Ferrari 250 GTO für sage und schreibe 70 Mio US-Dollar den Besitzer. Das wäre der höchste Preis, der bislang je für ein Auto gezahlte wurde. Wir sind bei dieser Meldung bewusst vorsichtig. Denn ob der Preis tatsächlich gezahlt wurde oder das nur behauptet wird, ist nicht sicher verifizierbar.

Die Meldung tut dennoch ihre Wirkung. Denn das Kaufinteresse diverser sehr vermögender Liebhaber ist wieder geweckt worden, so unsere Marktexperten. Das könnte der ganzen Branche neues Leben einhauchen. Bei RM Sotheby´s knallen sogar schon die Sektkorken. Dort erwartet man bei der Auktion in Pebble Beach für einen der 39 gebauten GTO „nur" 45 Mio. US-Dollar – auch das ist aber schon ein stolzes Sümmchen.

Die möglicherweise ausgelöste Euphorie könnte auf die Preise gewöhnlicher Sportwagen überspringen. Noch zeigt das der HAGI TOP Index der Historic Automobile Group allerdings nicht an. Im Vergleich zum Vormonat legte der Index um 0,3% zu. Ferraris wurden um 3% teurer.

Fazit:

Die Sensations-Preismeldung kommt der Branche sehr recht, weil sie neuen Enthusiasmus wecken und die Nachfrage wieder in Schwung bringen könnte. Wir erwarten für den Gesamtmarkt aber, dass sich die Preise weiter seitwärts bewegen.

Meist gelesene Artikel
  • Landtagswahl in Sachsen-Anhalt

Test für die neue AfD-Spitze

Landtagswahl in Sachsen-Anhalt. Copyright: Pixabay
Seit Kurzem hat die Alternative für Deutschland (AfD) mit Tino Chrupalla und Alice Weidel ein neues Spitzenduo für die Bundestagswahl. Am kommenden Sonntag wird sich in Sachsen-Anhalt zeigen, ob sich die Partei mit dem Duo einen Gefallen getan hat. Ob "Erfolg" oder Misserfolg" für die rechte Partei, darüber entscheidet eine Prozentlinie.
  • Fuchs plus
  • Starkes Entrée und bereitwillige Auskünfte

Donner & Reuschel: Vorbereitung ist alles

Donner & Reuschel: Vorbereitung ist alles. Copyright: Verlag Fuchsbriefe
Bei Donner & Reuschel erlebt der Stiftungskunde viel Licht – und leider auch Schatten. Während der Anlagevorschlag weitestgehend ein Genuss ist, werden an anderer Stelle wertvolle Punkte durch schlechte Vorbereitung liegen gelassen.
  • Fuchs plus
  • Wiederverwertung von Rohstoffen

Startup löst Recycling-Problem bei Altreifen

Startup löst Recycling-Problem bei Altreifen. Copyright: Pexels
Das Recycling von Altreifen wird immer mehr zum Problem. Denn die Nachfrage nach den Resten geht stetig zurück. Ein Jungunternehmen aus dem Saarland hat die Lösung: Es zerlegt Gummi in seine Bestandteile. Dabei entstehen leicht verwertbare Rohstoffe. Bis Ende kommenden Jahres soll eine erste kommerzielle Anlage aufgebaut werden.
Neueste Artikel
  • Fuchs plus
  • US-Präsident Joe Biden mit vermehrten Anzeichen von Senilität

Harris für Biden nach den Midterms im Gespräch

Der in Europa gefeierte US-Präsident Joe Biden gilt in Washington zunehmend als persönlich handlungsunfähig. Anzeichen zunehemnder Senilität lassen Spekualtionen zu, dass seine Stellvertreterin Kamala Harris nach den Midterms die Amtsgeschäfte übernimmt. Inzwischen bekommen die Republikaner langsam wieder Oberwasser.
  • Fuchs plus
  • Investitionen in Kommunikationsnetze stark gestiegen

Breitband für alle

Der Breitbandausbau in Deutschland gewinnt stetig an Fahrt. Seit 2017 sind die Investitionen in neue Netze stark gestiegen. Ursache sind nicht die Investitionen der Deutschen Telekom, sondern der Konkurrenten. Sie haben - zusammengerechnet - die Investitionen des Branchenführers inzwischen weit überflügelt. Damit ist bis 2030 ein wesentliches Ziel des Breitbandausbaus erreichbar.
  • Fuchs plus
  • Relative Steigerung bei rückläufiger Fallzahl

Angstmache mit der Delta-Variante

Der Umgang mit der als gefährlich eingestuften Delta-Variante des Corona-Virus bewegt sich hart am Rande der Seriosität. Relative Steigerungszahlen verschleiern das wahre - äußerst geringe – Ausmaß.
Zum Seitenanfang