Informationen und qualifizierte Einschätzungen zu Chancen und Risiken
030-288 817-20
0,00 €
Liebhabereien Anlageobjekt Oldtimer
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Briefe
  • Oldtimer-Markt mit Zündaussetzern

Die Stimmung ist besser als die Lage

Auf dem Markt für klassische Fahrzeuge geht es ruhig zu. Während die Massenveranstaltungen auf das Jahr 2022 verschoben sind, gibt es "off market" durchaus weiter einen regeln Handel. Das Problem dabei ist, dass die Preise intransparenter werden und im Lockdown-Nebel verschhwinden.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Briefe
  • Preisdruck bei Oldtimern

Spitzenmodelle bleiben in der Spur

Die Oldtimerpreise fahren weiter mit angezogener Handbremse. Das liegt daran, dass das Corona-Virus die Live-Auktionen stark ausbremst. Und online läuft das Geschäft noch nicht richtig rund.
  • Fuchs plus
  • FUCHS-Briefe
  • Stillstand bei den Oldtimer-Preisen

Ferrari und Porsche interessant

In der Corona-Krise bleiben die Oldtimer-Enthusiasten vielfach unter sich. Das zeigt sich in der Preisentwicklung der Klassiker. Nur wenige Marken wecken die Neugier der Fans.
  • FUCHS-Briefe
  • Oldtimer im Preis stabil

Nachfrage-Verschiebung zu den jungen

Der Markt für historische Autos hat sich stabilisiert. Neue Dynamik nach oben will aber nicht aufkommen. Und die Ansprüche der Käufer an die Fahrzeuge wachsen. Damit schwindet in der Breite das Renditepotenzial.
  • FUCHS-Briefe
  • Allmähliche Normalisierung

Oldtimer langsam zurück in der Spur

Am Markt für klassische Autos bildet sich allmählich ein neues Preisgefüge. Dabei lässt der Preisdruck für manche Modelle langsam nach. Mit Auktionen im virtuellen Raum hadern die Enthusiasten und Sammler aber noch.
  • FUCHS-Briefe
  • Pebble Beach fällt aus

Mega-Auktionen

Eines der wichtigsten Branchentreffen der Oldtimer-Szene fällt praktisch aus. Die Schau in Pebble Beach (USA) kann wegen Corona nicht stattfinden. Die Auktionshäuser versuchen nun, zumindest den Verkaufsteil ins Internet zu retten.
  • FUCHS-Briefe
  • Oldtimer gefragt

Porsche und Ferrari fahren vor

Die Preise für klassische Autos fahren einen Zickzack-Kurs. Während einige Wagen weiter im Preis zulegen, fallen andere zurück. Ähnlich ist es mit der Nachfrage bei den Händlern. Einigen wird von Käufern "die Bude eingerannt", andere klagen über ruhiges Geschäft und Kunden, die um jeden Preis verkaufen müssen.
  • FUCHS-Briefe
  • Auch Diebe lieben klassische Autos

Eigentümer sollten ihre Oldtimer richtig und gut schützen

Oldtimer vor Schloss
Oldtimer vor Schloss ist gut, noch besser hinter Schloss und Riegel. Bildquelle: Pixabay
Die (erneut) kletternden Preise für klassische Wagen wecken auch bei Dieben Begehrlichkeiten. Darum suchen sie gezielt Fahrzeuge für ihre Raubzüge und schlagen technisch hochversiert zu. Liebhaber sollten ihre fahrbaren Schätze gut und richtig sichern.
  • FUCHS-Briefe
  • Historische Autos können bei Corona helfen

Klassiker liefern Liquidität

Bei historischen Autos verschiebt sich die Nachfrage in ein ganz kleines Spitzensegment. Zudem werden die Klassiker als Liquiditätslieferanten entdeckt.
  • FUCHS-Briefe
  • Oldtimer-Enthusiasten müssen auf die Bremse treten

Historische Automobile mit kontinuierlicher Schleichfahrt

Einige der wichtigsten Highlights der Oldtimer-Szene finden gerade nicht statt. Das Oldtimer-Virus hat auch etliche Messen, Ausfahrten und Rallyes infiziert. Darum ist auch der Handel mit historischen Autos fast zum Erliegen gekommen. Das hat paradoxe Folgen.
  • Klassische Automobile in der Corona-Krise

Des einen Leid, des andern Freud

Natürlich "erwischt" es jetzt auch manche Frühjahrsveranstaltung für Freunde klassischer Automobile. Was für Veranstalter und Aussteller ein kleines Drama sein kann, ist für manchen Liebhaber "die" Gelegenheit. Vor allem die Liebhaber von Auslandsmodellen können schon schnell auf ihre Kosten kommen.
  • FUCHS-Briefe
  • Emerging Classics sind gefragt

Mercedes mit steigendem Stern

Die Nachfrage bei den historischen Autos verschiebt sich kontinuierlich. Eine deutsche Marke und ein Modell haben davon gerade profitiert und eine neue Rekordmarke gesetzt. Das dürfte noch weitere Nachfrage nach sich ziehen.
  • FUCHS-Briefe
  • Oldtimer weniger gefragt

Preise im Rückwärtsgang

Die Preise für klassische Automobile bleiben im Rückwärtsgang. Nur für wenige Modelle weniger Marken wird mehr Geld bezahlt. Für Verkäufer wird der Markt darum schwieriger. Für Käufer ist es bei vielen Modellen aber noch immer zu früh zum Einsteigen.
  • FUCHS-Briefe
  • Erneute Trendwende am Oldtimer-Markt?

Preise stabilisieren sich

Das letzte Jahr war für Sammler historischer Automobile nicht einfach. Mit den Preisen ging es ständig auf und ab. Jetzt hat sich der Markt offenbar beruhigt. Ist das schon wieder die Trendwende?
  • FUCHS-Briefe
  • Oldtimer

Pebble Beach schwächelt

Die Preise für historische Autos setzen ihre Talfahrt fort. Das zeigt sich auf Auktionen und wirkt sich inzwischen auch spürbar auf das Angebot an Fahrzeugen aus. Die Auktionatoren verschieben ihren Fokus deutlich nach unten.
  • FUCHS-Briefe
  • Historische Autos

Preise im Rückwärtsgang

Am Markt für historische Autos verstetigt sich der Preisdruck. In allen Segmenten sinken die Preise für historische Autos. Allmählich entwickelt sich ein Käufermarkt.
  • FUCHS-Briefe
  • Klassische Autos

Preise fahren Schlangenlinie

Die Preise klassischer Automobile sind vielfach ausgereizt. Die Preisfeststellung auf Auktionen ist schon fast zufällig und stark von Einzelmodellen abhängig. Darum ist es aktuell kaum möglich, Preistrends in einzelnen Segmenten auszumachen.
  • FUCHS-Briefe
  • Sotheby's zum ersten Mal auf der Technoclassica

Lancia-Modelle fahren vor

Auf der Technoclassica hat sich gezeigt, wie sehr sich der Markt für Oldtimer gewandelt hat. Insgesamt kann man eine Verschiebung bei der Nachfrage nach unterschiedlichen Epochen beobachten. Das weiß auch der Auktionator Sotheby's, der sich zum ersten Mal in Essen blicken ließ.
  • FUCHS-Briefe
  • Plastikanbauteile sind nicht länger ein Hindernis bei Versteigerungen

Tuning wird salonfähig

Es muss nicht immer Chrom sein: Die Zeiten, in denen man Body Kits und Co. aus Plastik bei Auktionen verschmähte, scheinen passé. Ein getunter AMG Mercedes Benz 560 wurde kürzlich für rund 300.000 Euro versteigert...   
  • FUCHS-Briefe
  • Oldtimer

Audi Quattro kommt in Schwung

Die Preise für historische Autos fahren Stop and Go. Nach zwei Monaten mit steigenden Preisen ist der HAGI-TOP-Index im Januar wieder um zwei Prozent gesunken. Langfristig handelt es sich dabei noch um Schwankungen um einen sehr flachen Aufwärtstrend.
Zum Seitenanfang