Informationen und qualifizierte Einschätzungen zu Chancen und Risiken
030-288 817-0
0,00 €
765
BP plc.

Rationalisierung zahlt sich aus

Ähnlich wie andere Ölmultis hat auch BP die Zeit des niedrigen Ölpreises genutzt und rationalisiert. Operativ läuft es beim britischen Ölmulti aber wieder rund.
SIN: GB 000 798 059 1| Kurs: 4,50 GBP     Kurschance: 26% |  Verlustrisiko: 18% | Die britische BP plc spürt auch sieben Jahre nach der Ölkatastrophe im Golf von Mexico deren finanzielle Folgen. Insgesamt rund 21 Milliarden US-Dollar müssen die Briten für die Folgen der Explosion auf der Ölplattform „Deepwater Horizon“ im Jahr 2010 zahlen. Der Betrag belastet noch immer das Ergebnis von BP. Operativ läuft es beim britischen Ölmulti aber wieder rund. Im zweiten Quartal 2017 meldete der Konzern einen Gewinn von 144 Mio. US-Dollar. Im Vorjahreszeitraum war noch ein Verlust in Höhe von 1,42 Mrd. US-Dollar angefallen. Der Umsatz von Europas zweitgrößtem Ölkonzern kletterte um gut 21% auf 57,4 Mrd. USD. Ähnlich wie andere Ölmultis hat auch BP die Zeit des niedrigen Ölpreises genutzt und rationalisiert.  Unrentable Geschäftsbereiche wurden vielfach aufgegeben und die Kosten (Personal) deutlich reduziert. Ergebnis: BP kann bei vergleichsweise niedrigen Ölpreisen profitabel arbeiten. Nun klettert der Preis für das Schwarze Gold sogar wieder – und BP investiert. In diesem Jahr sollen insgesamt sieben neue Bohrprojekte eröffnet werden – so viele wie noch nie in einem Jahr. Fundamental ist die BP-Aktie günstig bewertet. Das für 2018 geschätzte KGV liegt bei 15,5. Das Kurs-Buchwert-Verhältnis von 1,27 ist ebenfalls gut. Für das zweite Quartal zahlen die Briten eine stabile Dividende von 10 US-Cent je Aktie. Auf das Jahr hochgerechnet werden also 40 US-Cent. In den vergangenen fünf Jahren bewegte sich der Kurs der Aktie in einer Seitwärtsrange. Auf dem Kursniveau von etwa 4,25 GBP ist der Titel solide unterstützt.  Die operative Marge klettert. Die Aktie ist ein klarer Kauf für Value-Investoren. Empfehlung: kaufen Kursziel: 5,75 GBP, Stop-Loss 3,75 GBP
Kennzahlen (* in USD)
Umsatz (2016)*: 197,4 Mrd.
Gewinn je Aktie (2016)*: 0,146
Marktkapitalisierung*:116,98 Mrd.
KGV (2018e): 15,48
Div.-Rendite: 6,58%

Kursentwicklung

Meist gelesene Artikel
  • Fuchs plus
  • VP Bank | Vermögensstrategie, Portfolioqualität und Gesamtbewertung TOPS 2019

VP Bank: Nicht immer ganz den Ton getroffen

Die VP Bank erhält in der Gesamtwertung das rating »Gut«.
Selbst wenn die Komposition stimmig ist, der Ton macht die Musik: Den hat die VP Bank schon im Beratungsgespräch nicht immer ganz getroffen. Das setzt sich in der schriftlich ausgearbeiteten Vermögensstrategie stellenweise fort.
  • Fuchs plus
  • Hypo Vorarlberg Bank | Vermögensstrategie, Portfolioqualität und Gesamtbewertung TOPS 2019

Hypo Vorarlberg Bank: Hin und wieder vorbeigeschossen

Die Hypo Vorarlberg Bank erhält in der Gesamtwertung das rating »Befriedigend«.
„Achtsam wirtschaften – wir gestalten Zukunft nachhaltig." Mit solchen Sätzen hat die Hypo Vorarlberg auch unseren Kunden für sich eingenommen. Doch um ihn wirklich zu gewinnen, hätte sie ihre eigenen Ansprüche konsequenter durchhalten müssen.
  • Fuchs plus
  • Bank Schilling & Co. | Vermögensstrategie, Portfolioqualität und Gesamtbewertung TOPS 2019

Bank Schilling & Co.: Schwer nachgelassen

Die Bank Schilling erhält in der Gesamtwertung das rating »Das weite Feld«.
Aller Anfang ist schwer. Bei der Bank Schilling verhält es sich genau andersherum. Sie überzeugt uns im Beratungsgespräch anfänglich mit Leichtigkeit, tut sich dann aber zunehmend schwer, das Niveau in der schriftlichen Ausarbeitung zu halten.
Neueste Artikel
  • Fuchs plus
  • Grüner Fisher Investments | Vermögensstrategie, Portfolioqualität und Gesamtbewertung TOPS 2019

Grüner Fisher Investments: Es fehlt der Einblick

Grüner Fisher erhält in der Gesamtwertung das rating »Das weite Feld«.
Am 14. Januar 1999 gründete Thomas Grüner die Thomas Grüner Vermögensmanagement GmbH. Mitte 2007 erwarb der amerikanische Milliardär Ken Fisher eine Beteiligung an dem Unternehmen. Seitdem lautet der Firmenname Grüner Fisher Investments GmbH. Die Ansprüche des Unternehmens sind Solidität, Nachhaltigkeit, Transparenz und Integrität. Leider konnten wir davon zu wenig verifizieren.
  • Fuchs plus
  • Ayondo Markets

Spezialist für Social Trading

Der Social Trading-Spezialist Ayondo präsentiert auch in diesem Jahr ein gutes Angebot. In anderen Kategorien lief es leider in den vergangenen Jahren besser.
  • Fuchs plus
  • FXProRO

Solider Mittelfeld-Broker

FXPro begrüßt uns auch in diesem Jahr mit einem soliden, wenn auch nicht überragendem Angebot. Punkte lässt das Haus vor allem in der Kategorie Transparenz liegen.
Zum Seitenanfang