Informationen und qualifizierte Einschätzungen zu Chancen und Risiken
030-288 817-0
0,00 €
557
Eiertanz der Gerichte

Betrieb: Ohne Datenschutz läuft nichts

Webseiten müssen Datenschutzerklärungen beinhalten. Ob es für Mängel kostenpflichtige Abmahnungen geben muss, ist juristisch umstritten.
Der Datenschutz beschäftigt immer häufiger die Gerichte. Im Fokus: Anbieter-Webseiten. Fehler sorgen schnell für Abmahnungen. Nicht immer sind diese aber auch kostenpflichtig. Das Problem: Die Richter haben bislang keine klare Linie bei ihren Urteilen gefunden. Klar ist: Die gesetzlich vorgeschriebene Datenschutzerklärung muss für den Nutzer leicht aufzufinden sein. Ist dies nicht der Fall, können Sie abgemahnt werden. Offen ist, ob kostenpflichtig. Das OLG Köln hat dazu eine andere Haltung als das LG Berlin. Laut Oberlandesgericht Köln dürfen Sie kostenpflichtig abgemahnt werden (Urteil vom 11.3.2016, Az.: 6 U 121/15). Das Landgericht Berlin sah kurz vor diesem Urteil keine spürbare Wettbewerbsbeeinträchtigung und damit auch keinen realistischen Grund für eine kostenpflichtige Abmahnung durch einen Wettbewerber als gegeben an (Urteil vom 4.2.2016, Az.: 52 O 394/15). Empfehlung: Weisen Sie dabei an prominenter Stelle Ihrer Website auf die Zweckbestimmung der Daten hin. Und ermöglichen Sie einen Link auf Ihre Datenschutzerklärung. Darin informieren Sie allgemeinverständlich (!) über Umfang, Zweck und Verwendung personenbezogener Daten.

Fazit: Prüfen Sie, ob Sie die gesetzlichen Bestimmungen erfüllen. Handeln Sie, wenn dies nicht der Fall ist. Denn nicht alle Richter werden so milde sein wie die Berliner.

Meist gelesene Artikel
  • Fuchs plus
  • In aller Kürze

Eigentümerliste ohne Email

Verwalter von Wohnungsteigentümer-Gemeinschaften müssen auf Verlangen von Eigentümern bestimmte Daten herausgeben. Doch welche?
  • Fuchs plus
  • Liechtensteinische Landesbank AG, TOPS 2020: Beratungsgespräch

Modern und flexibel

Die Liechtensteinische Landesbank konnte im Beratungsgespräch überzeugen. Copyright: Verlag FUCHSBRIEFE
Im konservativen Private Banking hat der Einsatz technischer Hilfsmittel noch immer Seltenheitswert. Bei der LLB treffen wir auf zwei junge, hochmotivierte Berater, die ihre Themen mithilfe von Powerpoint und Bildschirm gut zu veranschaulichen wissen. Auch ein digitales Tool zur Bestimmung des Anlegertyps zeigt, dass das Haus im digitalen Zeitalter angekommen ist. Im Beratungsprozess sehen wir kundenorientiertes und auf unsere Situation abgestimmtes Private Banking mit flexiblen Ideen zur Integration unserer verschiedenen Ziele. Hier würden wir unser Geld durchaus anlegen.
  • Fuchs plus
  • Stolperstein für Unternehmen

Tarifbindung trotz Verbandsaustritt

Mit der Kündigung ihrer Mitgliedschaft im Arbeitgeberverband wollen Unternehmen der Tarifbindung entkommen. Damit das auch funktioniert, ist allerdings ein Aspekt unbedingt zu beachten.
Neueste Artikel
  • Fuchs plus
  • Capitell Vermögens-Management AG, TOPS 2020: Beratungsgespräch

Mit Empathie zum Erfolg

Die Neue Bank konnte im Beratungsgespräch überzeugen. Copyright: Fuchsbriefe
Zu einem Wikipedia-Eintrag hat es für die Capitell Vermögens-Management AG noch nicht gereicht. Dass die Macher der elektronischen Bibliothek und ihre vielen Helfer, die selbst Durchschnittsspielern der 2. Deutschen Fußball-Bundesliga zu weltumspannender Präsenz verhelfen, die Anlageexperten für nicht wichtig genug erachten, kann denen leidlich egal sein, so lange sie immer wieder mit ihren Produkten in Top-Rankings der Beobachter der Branche erscheinen. Geht es um die Beratung vermögender Kunden, hat die FUCHS | RICHTER PRÜFINSTANZ bei den bisherigen Besuchen Licht, aber auch Schatten wahrgenommen. Wir wollen nun wissen, ob sich das vor 19 Jahren gegründete und damit auf dem Markt immer noch junge Beratungsunternehmen der ganz neuen Konkurrenz der digitalen Anlageberater zu erwehren weiß.
  • Fuchs plus
  • Durchgehender revisionssicherer Einkaufsprozess

„Commitment“ – Schlüssel für Auktionserfolge

Sorgen Sie dafür, dass das bei Auktionen bzw. Ausschreibungen das beste Angebot am Ende zum Zuge kommt – auch wenn es nicht der ursprünglich „gewünschte" Anbieter sein mag. Ihr Commitment ist entscheidend für spätere Erfolge. Ansonsten können Sie sich den Aufwand für ein Tool und die zeitintensive Vorarbeit sparen.
Zum Seitenanfang